Triebwerksstudie der 01 1066

  • Hallo Freunde des Maßstabs 1:1. Heute möchte ich euch mal das wunderschöne Dreizylindertriebwerk der 01 1066 in Bewegung zeigen. Zwischen Harsdorf und Trebgast läuft die Strecke fast die ganze Zeit parallel zur Straße. Da bieten sich Parallelfahrten geradezu an. Auf der Hinfahrt in Richtung Trebgast ging es ja noch recht ruhig zu, bei der Rückfahrt musste man ab Trebgast schon beherzt das Gaspedal betätigen, um möglichts immer vor den anderen zu fahren, am Straßenrand stehende Pkw und der Gegenverkehr mussten auch noch berücksichtigt werden. Gefahren bin ich, die Kamera hat mein Sohn bedient. Immer Donnertags ab 18.00 Uhr gibt es Szenen aus unserem Eisenbahn Archiv. So, nun viel Spaß.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruß Micha :)

  • Hallo Micha,


    sehr beeindruckend !


    Von welcher gefahrenen Geschwindigkeit muss ich hier ausgehen 120 Km/h oder mehr ?


    Die 01 1066 war ja ursprünglich für 140 Km/h zugelassen ...



    Grüße aus Leese


    Frank-Martin

    Gutes Werkzeug kann man(n) nur durch noch Besseres ersetzen !!! ;)

  • Hallo Frank Martin, ich denke, das müssten so um die 100 km/h gewesen sein. um mit dem Auto dran zu bleiben, mussten die 100 auf der Landstraße ab und zu leicht ;) überschritten werden.

    Gruß Micha. :)

  • Hallo Micha


    Vielen Dank für diese tollen Aufnahmen. Einfach nur großartig. So lange Zeit auf gleicher Höhe neben einer so großen Dampflok in voller Fahrt - das ist wirklich ganz großes Kino. Ich kann mich nicht daran erinnern, vergleichbare Aufnahmen gesehen zu haben...


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo Micha,


    ein wunderschöner Film. Vor allem ohne nerviges Gepfeife und Gebimmel. So ein Dampflokrahmen sieht doch ganz schön filigran aus. Im Gegenlicht besonders gut zu sehen. ...und die ganze Kraft kommt aus dem bisschen "Eisengehäuse", das seitlich da herunterhängt heraus. Immer noch Wunderwerke der Technik. Also ich kann mich dem nicht entziehen.


    Gruß

    Klaus

    Der frühe Vogel kriegt den Wurm, aber die zweite Maus erhält den Käse

  • Hallo zusammen,


    ich habe mal die Geschwindigkeit grob ausgezählt - geht ja bei einer Dampflok:

    1. Phase (von links nach rechts, bei 0:20) ca. 40 km/h

    2. Phase (von rechts nach links, bei 1:30) ca. 60 km/h

    Später haben mich zu viele Büsche irritiert.

    Es täuscht also wohl doch etwas.


    LG

    Günter

  • Hallo Günter, kann es sein, das du dich da etwas verrechnet hast? Wenn das 60 km/h gewesen wären, wäre die Parallelfahrt ein Kinderspiel gewesen. 8o Schon bei der Rückfahrt ab Trebgast war das schon recht flott. Man müsste mal versuchen, die Zeit zwischen den Baken zu messen

    Gruß Micha :)

  • Hallo Günter,

    ich habe auch gezählt. Ich komme auf in etwa 40 Umdrehungen in 9,2 Sek.

    Das entspricht etwa 98 km/h

    Wenn man es genau wissen will kann man das Video ja mit 25% geschwindigkeit abspielen.

    Gruß Andreas

  • Hallo,


    danke für den:thumbdown:, deshalb habe ich jetzt auch mit verlangsamtem Video (0,25) gezählt: umgerechnet 120 Umdrehungen in ca. 39 Sekunden, dann komme ich trotzdem nur auf 70 km/h. Diese erscheinen mir auch bei der zu sehenden Fahrgeschwindigkeit realistisch.


    LG

    Günter


    PS: Eigentlich und ehrlich gesagt, mich interessieren die Lok und das Triebwerk, nicht die hasewilden Fahrer.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!