3D Druck....."meine" viele Möglichkeiten.

  • Hi.

    Mir gefällt das, was du machst auch sehr gut. Und ein wenig "neidisch" auf deinen "Saturn" bin ich auch. Oft reicht mein "Mars" zwar aus, aber gelegentlich könnte ich doch dem größeren Bauraum des Saturn gebrauchen... Mal sehen, vielleicht ersetze ich meinen Mars irgendwann mal gegen einen Saturn. Obwohl es bis dahin vermutlich schon einen "Saturn V" ;) geben dürfte...

    ich bin noch beim Anlagen- Rohbau und nebenher beim (Eisenbahn-) Fahrzeugbau. Die Zeit für so schönes Zubehör ist bei mir noch nicht gekommen. Wenn es dann mal so weit ist, werde ich mir hier aber sicher viele Anregungen holen.

  • ich warte noch auf mein hochwertigeres Resin.

    Hallo Ronny,


    mal abgesehen davon, dass deine Modelle auch jetzt schon sehr hochwertig aussehen: Was genau ist das denn für ein "hochwertiges" Resin?

    Mit meiner Elegoo-Standardware bin ich hinsichtlich Details und mechanischen Eigenschaften zwar ganz zufrieden, aber ich hadere ein wenig mit der Schrumpfung. Macht dein Süppchen da auch keine (größeren) Probleme?

    Viele Grüße aus Südhessen


    Alexander

  • Hallo Ronny,


    mal abgesehen davon, dass deine Modelle auch jetzt schon sehr hochwertig aussehen: Was genau ist das denn für ein "hochwertiges" Resin?

    Mit meiner Elegoo-Standardware bin ich hinsichtlich Details und mechanischen Eigenschaften zwar ganz zufrieden, aber ich hadere ein wenig mit der Schrumpfung. Macht dein Süppchen da auch keine (größeren) Probleme?

    Hallo Alexander,

    ich verwende normalerweise Elegoo ABS Like Resin. War mir leider aus gegangen und ich musste mit dem Standard von Elegoo drucken.

    Ich finde das ABS ist Detailintensiver.

    Bei diesem Modell, bei Leitungen von 0,2mm ;) kann man das vernachlässigen.

    Bei dem Bahnhof Löthain hatte ich schon auf der Gesamtlänge von über 20 cm in zwei Teilen eine Schrumpfung von 5mm.


    Beste Grüße

    Ronny

  • ...gedruckt wurde wurde übrigens mit einer Schichtdicke von 0,03mm und Bilichtungszeit von 3,5 sek.

  • Hallo Thomas,


    mit den 3,5 sek bin bis jetzt sehr gut gefahren,

    So lange ich meine Modelle noch ohne Lupe betrachten kann ist für mich die Welt in Ordnung.

    Da muss ich nicht nach minimalsten Überlichtungen haschen. Entscheidend ist für mich die Detailierung und das Gesamtbild des Modells.

    Und wenn das Teil auf der Anlage steht, sollte sich eigentlich keiner erlauben mit der Lupe dem Modul näher als 50cm zu kommen. 8)

    Ansonsten bin ich froh, wenn mein Drucker rumpelt, der übrigens in meinem Keller steht. Das bedeutet für mich, das sich das Druckgut auch richtig von der Folie löst und wenn sich bei der Folie irgendwann einmal Deformierungen zeigen, wird sie getauscht.

    Ich habe seit Monaten keine Abriss und dergleichen. Die Folie hält und ich habe meine Druckplatte schon seit Wochen nicht mehr justiert.

    Die übrigens aussieht wie eine Kraterlandschaft.

    Ich denke, viele optimieren ihren Drucker kaputt, sind dann enttäuscht wenn ihr Modelle nicht so herauskommen wie sie es vorstellen oder erst gar nicht.


    Beste Grüße

    Ronny

  • Moinsen!


    ... hast du die Belichtungszeit 3,5s durch Versuche ermittelt ?

    Ich belichte mit 2,8s / Delay 1,0s bei Elegoo ABS Like Resin. Ab 3,0s zeigen sich unter der Lupe schon leichte Layer wegen Überbelichtung. ...

    Bei der Aussage fehlen ganz viele Parameter: Welcher Drucker? Welches Belichtungssystem? Alter des Displays? Raumtemperatur? Luftfeuchtigkeit? Usw. ...

    Der Delay von 1,0 Sekunden ist z.B. völliger Nonsens, da der Drucker zwischen zwei Belichtungen ja um die 5-8 Sekunden für das Verfahren des Bettes benötigt ... wirksam wird ein Delay erst ab etwa 7-8 Sekunden, außer du druckst z.B. mit einem Nova, der rechnet die Delay-Zeit erst nach endgültiger Positionierung des Bettes. Aber da lässt sich ein Delay eigentlich nur auf 2 Sekunden oder mehr einstellen.



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Moin Ronny,

    super, was du sooooo zauberst mit deinem Drucker 3D :thumbup:

    Hier steht noch ein Trecker ohne Holzspalter im Wald rum ;););)

    Wäre es möglich, dass zu aendern.......???

    ....wenn ich das Modell bei mir in der Sammlung habe, bestimmt.

    Ansonsten wäre der Aufwand mit dem hin und her schicken etwas groß.

    Wenn es dir das wert ist,kein Problem. der Trecker sollte die ähnlichen Aufnahmen und Zapfwelle haben wieder Zetor 25

  • Moin,


    mal nach langer Modellbaudurststrecke etwas Neues.

    Ein Teer-, Kartoffel-, oder sonst was Kocher.

    Natürlich wieder aus einem Teil gedruckt.

    Im Boden ist eine Öffnung, da kann eine Flacker-LED einfügen-

    Leider bekomme ich das dazu gehörige Video nicht hochgelden .



    Beste Grüße

    Ronny

    ...von den westsächsischen 0e-Freunde

  • So könnte es gehen....


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Viel Spaß


    Ronny

    ...von den westsächsischen 0e-Freunde

  • Hallo Ronny,


    ein sehr schönes Model des Teerkochers, beim betrachten der Bilder aus deinem Beitrag 51 frage ich mich nur, wie der Teer da rein und wieder raus kommt. Ich kann da keine Verschlüsse an dem Deckel erkennen und auch kein Auslaufventil im unteren Bereich des Kessels.

    Selbst wenn es nur ein Kartoffelkocher wäre, Verschlüße oben am Deckel müssten doch wohl sein.

    Über eine Info freue ich mich

  • Hallo Heiko,

    der Deckel liegt lose auf, wie bei einen Waschkessel.

    Der Kessel liegt lose im im Kocher. da geht kein Ablauf.

    Das Teer wurde mit einer großen Schöpfkelle aus dem Kessel geholt.

  • Hallo,


    die Kosumgüterproduktion geht weiter.

    Steinguttöpfe in verschiedenen Ausführungen und Größe.

    Offen oder mit aufgesetzten Deckel. Ideal fürs Sauerkraut einlegen oder zum Pökeln.

    Natürlich wieder 3D-Druck.


    Beste Grüße

    Ronny





Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!