Westheimer Feld

  • Einen guten Tag in die Runde,



    lassen wir einfach meine Person noch außen vor und geben den Bildern den nötigen Raum.


    In den letzten Wochen habe ich ein 150 cm x 30 cm großes Demostück


    hergestellt, um ein wenig die Dimensionen der Spur 0 zu begreifen.


    Wer meist in kleineren Spurweiten unterwegs ist, muss bei der Materialbeschaffung


    in "Kilos" denken. Unglaublich was alleine an Schotter hier drauf geht.


    Ich habe aber das große Glück mit Bruno Kaiser (Erbauer der damaligen Lenz Messeanlage) einen Spur 0 erfahrenen Profi in unserem Verein (FDE Burscheid) zu haben. Er hat mich vorgewarnt! Meine Erfahrungen in der Landschaftsgestaltung für die Spur Z


    habe ich einfach in den Maßstab 1:43 adaptiert.















    Dieses Diorama ist eine gestalterische "Machbarkeitsstudie" für eine spätere Großanlage, welche in dem großen Ausstellungsraum der Firma HRT (http://www.1zu220-shop.de) eine Heimat finden soll. Natürlich wird hier dann ein Stück Sauerland im Modell dargestellt.


    Zur Stunde stehen im Ausstellungsraum "nur" ein paar Exponate in der Spur Z.


    Da ist noch Platz… oder Luft nach oben…


    Natürlich kann der Raum für die Öffentlichkeit nach Absprache mit dem Betreiber besucht werden,… aber erst wieder bei niedrigen Fallzahlen unserer noch herrschenden Seuche.




    Grüße



    Dirk Kuhlmann

  • Liebe Freunde des gepflegten Modellbaus in Spur 0,


    ich hatte den gleichen Gedanken wie Günter: "So sehen also heutzutage Machbarkeitsstudion in Spur 0 aus..." Respekt! Und auch die Fotografie und die grafische Umsetzung! Rundum gelungen. Wenn Du wiedermal Deinen Zauberstab geschwungen hast, bitte sofort hier einstellen!


    Danke fürs einstellen!

    Gruß

    Torsten Frieboese

  • HalloDirk,


    das ist ja bestens gelungen, was mag da noch kommen? Die nötige Schottermenge machte mir Bedenken wegen des Gewichts (nicht meines, sondern der Anlagenteile), und deswegen habe ich 1 mm dicke Holzstreifen zwischen die Schwellen geklebt.


    Herbert

  • Moin Dirk,


    absolut beeindruckend, was Du uns da zeigst. Da Du schreibst, dass Du eine Großanlage planst, freue ich mich auf hoffentlich enstsprechende Berichte hier und denke, dass dies ein weiteres Highlight des Forums werden könnte - ach was, wird!


    Gutes Gelingen

    Eckhard

  • Hallo Dirk,


    wunderbarer Modellbau, jedes Bild lädt zum langen Betrachten ein!


    Dazu noch sensationell gut fotografiert (ich weiß wovon ich spreche, denn ich kann es einfach nicht). So etwas habe ich in der Kombination hier noch nicht gesehen.


    Danke für's Zeigen und ich schließe mich Eckhard an, ich freue mich auf weitere Berichte!

  • Hallo Dirk,

    was für krasse Detailbilder. Wahrscheinlich ist die Studie auch noch an einem Wochenende entstanden;)

    Langsam zweifle ich wieder an mir, was ich in 10 Jahren hinbekommen habe reicht nicht einmal für "Krumme Fohre" geschweige an solch Einen Detailreichtum. Wenn in dieser Qualität noch was Größeres entstehen soll bin ich gespannt und freu mich drauf ( vielleicht mit Buch:))

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo Dirk,


    Wahnsinn! Der pure Wahnsinn! Der erste Beitrag und schon solch ein Feuerwerk vom hervorragendem Modellbau! Ganz herzlichen Dank für diese Bilder, der Pokal folgt sogleich. Von Deinen Fertigkeiten würde ich mir gerne eine ganz dicke Scheibe abschneiden. Über eine Vorstellung Deiner Techniken wäre ich hocherfreut.


    Viele Grüße

    Sebastian Woelk


    PS: Bitte mache mit der Spur 0 weiter und stelle die Ergebnisse hier ein...

  • Hallo zusammen,



    erstmal ein Dankeschön für die Blumen.



    Die Machart meiner Modell-Landschaften hatte ich vor fast vier Jahren


    in dem Online Magazin „Trainini“ gezeigt, welches sich zwar fast ausschließlich


    um den Maßstab 1:220 kümmert, jedoch die gezeigten Bautipps für alle Spuren


    eine Geltung haben…könnten.


    Ab Heft 06/2017 geht es los, vielleicht könnt ihr was damit anfangen.



    https://www.1zu220-shop.de/Tra…a0b360971ba2a6a427db9ad69



    Vorletztes Jahr habe diese Bauweise in das H0f Schaustück „Tillmanns Loch“

    adaptiert und jetzt eben in Spur 0.



    Grundsätzlich kommt nach dem Bau des Holzgerüstes eine ordentliche Lage

    an Hartschaum auf das Exponat, welches nach den Schnitzereien mit Holz –

    Reparatur-Spachtel von Molto versiegelt wird. Das Zeug trocknet sandig aus!

    Danach mehrfache Lasuren (Braun) auf die Fläche anbringen und zuletzt echte

    Erde, Sand und Steine verarbeiten. Erst jetzt folgt eine häufig vierfache Begrasung.

    Was in Z ein staatlicher Drahtbaum ist, kommt in der Spur 0 als feines Buschwerk rüber.

    Meist das Zeug von Mininatur.



    Das Andreaskreuz habe ich von Real – Modell bezogen und natürlich mit verschiedenen

    Rosttönen eingesaut.



    Natürlich werde ich Bilder von der künftigen Anlage hier einstellen, aber zuerst folgt

    noch der Endausbau in einem anderen Maßstab und die endgültige Fertigstellung einer

    Großanlage in Z. Einem guten Freund habe ich vor Ort eine Landschaft um seine perfekten

    Schienenfiguren und Rollmaterialien gebaut. Wir wären eigentlich schon fertig,…

    aber die Pandemie macht bei vielen Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.



    Gruß



    Dirk

  • Hallo Dirk,


    vielen Dank für den Link zu der Heftreihe - was auch noch ausgesprochen spannend ist - der Folgebeitrag über die Herstellung der BR80 mit den "verlorenen" Formen in genau der benannten Start-Ausgabe 06/2017 Deiner Landschaftsbaureihe.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Namensvetter,

    eine ganz tolle Welt im Maßstab 1:43,5 hast Du erschaffen. Unglaublich, welche Weiten möglich sind mit einem passenden Hintergrund.

    Genau den brauche ich auch noch für meine kleine heile Welt.

    Gruß Dirk

  • Hallo Dirk,

    ihr seit beide gemeint;)

    gut das ich weiß, welche Baugröße in dem letzten Bild dargestellt ist:thumbup:

    Einfach nur Spitzenklasse:!:


    Gruß,

    Alfred, der " vonne" Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

  • Das "Westheimer Feld" ist an seinem Bestimmungsort angekommen:



    Schreit irgendwie nach einer Erweiterung auf der rechten Seite, oder? Mir kam so der Gedanke an eine Bahnhofseinfahrt, also eine Weiche gefolgt von einer Schutzweiche evtl. als Ladestraße ausgeführt... was meint Ihr?


    P.S.: Das Hintergrundbild ist von einer Z Anlage... das endgültige Hintergrundbild folgt noch und wird höher ausfallen.


    Gruß, Jörg

  • Hallo Jörg,


    Gratulation zu diesem Modellbau Sahnestück!


    Dirk´s Helenensiel habe ich schon live gesehen und im Stummiforum, einfach der Wahnsinn.

    Das ist wahre ModellbauKUNST .


    Dieses Schaustück etwas zu erweitern ist sicher lohnenswert, aber auch eine Herausforderung.

    Ich wünsche Dir viel Freude damit und viel Erfolg!


    Dann gibt es wohl "demnächst", wenn wir Glück haben Einiges zu schauen wenn Du und Dirk uns hier im Forum mit Bauberichten erfreuen mögt.

    Ich sage schon mal voller Vorfreude - auch weil man sicher Etwas lernen und abschauen kann - vielen Dank im Voraus! ;):thumbup:


    Als Erweiterung eine Bahnhofseinfahrt vorzusehen die ggf. wenn der Platz da ist, in einen 2-gleisigen Fiddle führen könnte wäre eine Möglichkeit. Frage mich nur gerade, ob der Streckenposten nicht vielleicht ein wenig dicht am Bahnhof wäre dann?

    Wie wäre es denn statt des Ladestraßengleis, einen abzweigenden Streckenast vorzusehen, so hättest Du eine Weiche, sowie ein zweites Gleis, welches vielleicht sogar Richtung Anlagenvorderkante und von dort auf einen ansetzbaren FY, oder in eine Wechselkassette führen könnte?


    Eine schnelle schematische SKIZZE, einmal mit einer ausgestalteten ! Wechselkassette vorne, oder hinter einer halbhohen Trennkulisse eine Ungestaltete:




    Nur so ein Gedanke...

  • Ich weiss, ich mache wieder viel zu viel auf viel zu wenig Raum, aber das würde hin passen:



    Links dann eine kleine Ladestraße, rechts geht es zum Bahnhofsmodul (als übernächstes Projekt ;) ).


    So kann man schon mal ein paar Fahrzeuge unterbringen.


    Gruß, Jörg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!