Ich habe eine Bitte um Hilfe zur Bestimmung eines Wagentyps, gekauft als "PWpost"

  • an Euch liebe Spur Null Kollegen, die ich in einer kleinen Pause zwischen Büro, Umzug-Kartons und der nun beginnenden Schlepperei gerne an Euch richten möchte.


    Folgender 2-Achser fiel mir in der elektronischen Bucht auf und letztlich in die Hände, als der DHL Bote das Päckchen gestern bei mir ablieferte.

    Der Wagen gefiel mir gut, hat zwar ein paar Macken die zur "Vollkommenheit" fehlen wie den nicht ganz plan aufliegenden Wagenkasten und das ebenfalls nicht "perfekt" sitzende Dach, aber das hielt mich nicht ab ihn zu erwerben.


    Angeboten als "PWpost", leider ohne jede Dokumentation zum Hersteller - ich könnte mir Herrn Krapp vorstellen, oder Biller von der Machart her, habe ich aber keine Ahnung um welchen Wagen es sich handelt. Er ähnelt in seiner Machart - lt, Verkäufer "Mischbauweise" - Kunststoff / Metall auch den Langenschwalbachern die ich besitze.


    Da ich nach überstandenem Umzug gerne auch die passende Epoche 3 (hoffe er trug noch eine Solche) Beschriftung bestellen würde, wäre ich für sachdienliche Hinweise dankbar. Leider fehlt mir zur Recherche jedwede Literatur, seien es Carstens, oder einschlägige MIBA Hefte.

    Die Internet Suche nach Packwagen oder Pack- kombinierten oder reinen Postwagen, brachten leider bisher kein Ergebnis.


    So sieht das gute Stück also aus:


    compb_01_20210305_000j8j48.jpg


    compb_02_20210305_000m7jm9.jpg


    compb_03_20210305_000qmkdq.jpg


    compb_04_20210304_235rkkyc.jpg



    Ich erwarte keine Wunder, ein Hinweis wo ich selber etwas gezielter nach solch einem Wagen suchen könnte, würde mir auch helfen.


    Für Eure eventuellen Antworten und Mühen sage ich schon mal vielen Dank im Voraus!


    Ich gehe dann jetzt wieder zu meinen Umzugskartons... ;(..

  • Hallo Dirk.

    So wie ich das sehe ist das Oberteil vom PwPost 4iPr14 Bausatz von Billerbahn oder Ema. Das Untergestell ist wohl passend zum Aufbau gebaut woeden. Genaueres zum Untergestell kann ich nur anhad eines Fotos sagen.

    Gruß Gerhard

  • Hallo Dirk,


    hier findest Du weitere Informationen zu dem von Gerhard schon genannten Modell von Billerbahn: http://www.mucho.at/langen.html

    Unter PwPost4i Pr14 findest Du die originale Bauanleitung von damals. Deinem Wagen wurde also statt der Drehgestelle der Langenschwalbacher zwei Achsen 'untergeschoben'.



    Viele Grüße und viel Spaß mit Deinem Wagen


    Hans

  • Hallo Dirk,

    beim ersten Blick würde ich auch sagen, daß der Aufbau des Wagens aus einem Langenschwalbacher von Billerbahn entstanden ist. Die etwas zu tiefe Fensterlinie und das stark gewölbte Dach deuten darauf hin. Beim Blick auf die von den Vorschreibern eingestellten Links war ich dann überrascht, daß einige wenige Wagen der Bauart PwPosti-34 tatsächlich eine "Dachsanierung" erhalten hatten mit einem Runddach statt des Oberlichtes.

    Ganz ähnliche Wagen gab es aber bei den Privatbahnen. Westfälische Landesbahnen wurden schon genannt, Bentheimer Bahn war auch ein Kandidat und es gab sicher noch mehr Bahnen mit dieser Wagenbauart, da müßte ich aber erst die Literatur wälzen.

    Viel Spaß mit deinem neuen Wagen und viele Grüße aus dem frühlingshaften Schwarzwald,

    Dieter

  • Hallo,

    ich glaub ich habe mich falsch ausgedrückt, der Aufbau ist ohne Frage von Biller, aber das Vorbild welches der darstellen soll hat nur Ähnlichkeit mit einem Langenschwalbacher.

    Gruss

    Olaf

    Der Mensch hat die Atombombe erfunden, keine Maus war je so dumm und baute eine Mausefalle !

  • Hallo,

    also ich bleibe bei einem PwPost31/34, allerdings wenn ich das geballte Fachwissen in Sachen Eisenbahn benötige gibt es für mich nur eine Adresse wenn ich binnen kürzester Zeit eine 110%ige Antwort ohne Raterunde brauche und das ist Drehscheibe online !


    https://www.drehscheibe-online.de/startindex2.php


    Unter Forum - Historsches das Bild einsetzen und Frage stellen.

    Gruss

    Olaf

    Der Mensch hat die Atombombe erfunden, keine Maus war je so dumm und baute eine Mausefalle !

  • Ein freundliches und dankbares Hallo in die Runde aller Antwortenden, auch an diejenigen unter Euch die sich per PN oder E-Mail gemeldet haben!


    Ich danke sehr für die rege Resonanz und die Antworten auf meine Eingangs-Frage zu dem Wagen.


    Das es ein Langenschwalbacher Wagenkasten auf einem falschen Fahrgestell ist hat sich demnach unzweifelhaft herauskristallisiert.

    Welches eventuelle Vorbild der "Konstrukteur" darzustellen versucht hat, ist dagegen noch nicht so recht klar.


    Vor allem die Fenster mit den Holzrahmen verhindern da wohl meiner Ansicht nach eine größere Ähnlichkeit zu anderen 2-Achser Packwagen.


    Was ich damit machen werde ist nun die Frage. Die zu beantworten wird aber eine Weile dauern, da wie der Eine oder Andere im Eingangsbeitrag gelesen hat, derzeit Umzugskartons und Schlepperei meine Tage ausfüllen.


    Ich besitze bereits einen PW der Langenschwalbacher Wagen in Einzelteilen, also als "Bausatz".im Karton verwahrt.

    Daher hatte ich auch direkt diesen Wagenkasten im Sinn, aber nicht zur Hand - da seit Wochen verpackt - um den Vergleich vorzunehmen. Da es Nebenbahnwagen mit ähnlichen Fenstern gab, nahm ich an es könne sich ggf. doch um ein anderes Vorbild handeln. Der PwPost31 von OLE Olaf hat schon Ähnlichkeit, nur eben keine, zumindest aber nicht in dieser Form - Holzfenster und nicht auf dieser Höhe wenn ich das richtig sehe.


    Vielleicht kann ich aus der Gesamtheit aller Teile einen guten Langenschwalbacher Packwagen mit den im "Bausatz" vorhandenen Drehgestellen etc. erstellen und das 2-achsige Fahrgestell und den weniger gut gelungenen Wagenkasten quasi per Upcycling zu einem Bauzugwagen, bzw. Bahndienstwagen, werden lassen.


    Wenn es soweit ist, setze ich diesen Thread fort und benenne ihn dann ggf. passend um.

    Dies wird aber wie gesagt, eine Weile dauern.


    Bis dahin!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!