Kraansen - das Original von Cry Ensen

  • Hallo,


    sehr schön anzusehen! Aber ich würde noch ein paar Papierkörbe oder Müllkübel aufstellen, da sieht es nicht ganz so steril aus (ist nur ein Tipp ;) )

  • Hallo Eckhard,


    schön wieder von dir zu lesen.


    Und die Modellumsetzung ist dir wieder mal sehr gut gelungen. Es macht einfach Spaß, zu sehen, das es bei dir, trotz aller Probleme, weiter geht.


    Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute.

    Meinen Nutzernamen habe ich von jk_wk geändert auf 0topia, weil ich zeigen möchte, dass mein Traum von meiner Spur 0 Anlage keine reine Utopie ist, sondern Stück für Stück in Erfüllung geht.


    Gruß aus dem Bergischen Land

    Jürgen (K)


    Nicht grübeln - mach es einfach, aber mach es einfach


    In meinem Vorstellungs-Thread habe ich Verweise auf meine bisher im Forum veröffentlichten Projekte hinterlegt.

  • Hallo Eckhard


    Sehr schön wieder von dir etwas zu lesen. uber das grosse bahnhof von Cry ensen oder Kreiensen das du noch sehr viel spass had mit die spur nul hobby in ein neue haus in ein kleine raum ein kleine anlage kan bauen.


    Mit freundliche grussen


    Bernhard

  • Moin,


    im Beitrag 1242 hat Locc69 bzw. Torsten zu recht geschrieben, dass noch ein paar Papierkörbe bzw. Mülltonnen fehlen würden. Ich habe daraufhin meine Bilder der 50er Jahre bis 1963 durchgesehen, Ergebnis:


    Es ist kein einziger davon im Bahnsteigbereich zu sehen, man sieht überall nur recht nackte Flächen.


    Einzig auf einem Bild sind 4 Blechmülltonnen in Reihe aufgestellt zur Abholung durch den Müllwagen. Ob das nun Kübel/Tonnen von den Bahnsteigen oder aus dem Empfangsgebäude sind, ist nicht zu erkennen.


    Ich kann mich noch dunkel an meine Kindheit Anfang der 60er Jahre erinnern, dass es Im Bahnhofsbereich solche Müllkübel gab, bei denen man den Deckel aufmachen musste so wie bei Hausmüllkübeln.


    Falls hier jemand mehr dazu weiß, was so bis 1963 auf Bahnsteigen verwendet wurde, wäre eine Info sehr nett - bestimmt ist das auch für andere Anlagenbauer interessant. Andernfalls würde ich sparsam ein paar der bekannten Spur 0 Blechmülltonnen im Bahnsteigbereich aufstellen.


    Viele Grüße

    Eckhard

  • Moin


    Ohne jetzt direkte Beweise vorliegen zu haben, sollte man bedenken, dass zu jener Zeit kaum etwas soo verpackt war wie heute und man seine Reste auch wieder mitnahm. Zur Wiederverwertung oder seltener zur anderweitigen Entsorgung. Und die damals noch zahlreichen Bahnmitarbeiter sorgten natürlich auch für ein werbewirksames adrettes Erscheinungsbild ihres Bahnhofs.


    Gruß Ralph

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

  • Hallo,


    und wie lange gab es bei der DB die Bahnsteigsperren? Solange es diese gab, mußten die Fahrgäste an dieser ihre Fahrkarte vorweisen, auch nach der Fahrt mit dem Zug. Also, vorher wegwerfen war da nicht zu empfehlen. Müll dürfte da nicht viel auf den Bahnsteigen angefallen sein.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland


  • Hallo,


    wegen Blechmülleimern habe ich hier einen klitzekleinen Gag nachgestellt. Bei mir erfolgt die Müllabfuhr auf andere Weise, also stilecht mit der Bahn......


    Vielleicht auch zu Eckhards Zitat passend...


    Ich kann mich noch dunkel an meine Kindheit Anfang der 60er Jahre erinnern, dass es Im Bahnhofsbereich solche Müllkübel gab, bei denen man den Deckel aufmachen musste so wie bei Hausmüllkübeln.


    …Andernfalls würde ich sparsam ein paar der bekannten Spur 0 Blechmülltonnen im Bahnsteigbereich aufstellen.

    Dienstag ist bei mir Müllabfuhr, hier in den von Dir, Eckhard, gewünschten Blechmülltonnen mit Deckel. Mein „Müllwagen“ sieht etwas anders aus als die gewöhnlichen Straßen-LKWs.

    Müllabfuhr ist bei mir auch eine Bahnobliegenheit, Ehrensache.


    Diese schönen Utensilien gibt es bei Hofmann’ s Modellbau.

    Gruß
    bahnboss :thumbup:^^ :thumbup:

    Edited 3 times, last by bahnboss ().

  • Moin,


    heute ein kleines Video von mir, insbesondere auch für Michael zur Dokumentation, wie der Striptease der Anlagenteile im Bereich der Post und des Wasserturms erfolgen muss. Durch die Beschleunigung der Filmsequenzen ist natürlich kaum zu erkennen, dass das doch Schwerarbeit ist - aber seht selbst.


    Diese Plackerei war auch erforderlich, damit die anstehenden Restarbeiten am Bahnhofsvorplatz durchgeführt werden können. Der Einbau der Anlagenteile erfolgt dann nach Ausgestaltung Zug um Zug.


    Videolink

    https://youtu.be/oPQeoxXczog


    Viele Grüße

    Eckhard

  • Moin Eckhard,


    vielen Dank für die ausführliche Demonstration der Teildemontage. Das Video ist für mich sehr nützlich, man kann sehen, wie gut durchdacht und weitsichtig der Aufbau konstruiert ist. Damit ist es sicherlich etwas bequemer, die noch anstehenden Arbeiten durchzuführen.


    Gruß Michael

  • Moin Eckhard,


    auch mich freut es sehr, dass dein Gesundheitszustand dir wider erlaubt an der tollen Anlage weiterzuarbeiten.

    Ich kann gut nachempfinden, dass es dich nicht loslässt, gerade wenn noch nicht alles so ist, wie du es dir vorstellst.

    Wie alle Antwortenden vorher beeindruckt mich die vorausschauende Konstruktion der Anlage, die bei deinem "Striptease" sichtbar wird.

    Ich freue mich auf den Fortgang der Arbeiten im Bahnhofsbereich und wünsche dir und deinen Lieben jetzt aber erst einmal

    frohe Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und vor allem viel, viel Gesundheit.


    Viele Grüße

    Jürgen

  • Moin,


    so kurz vor der Weihnachtspause ein paar Einblicke in den Stand der Ausgestaltung des Bahnhofsvorplatzes.















    Und hier nun der feiste Kreienser Fabrikant mit seiner 44er Gans:
















    Ich wünsche Euch allen ein paar schöne Festtage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2024.


    Viele Grüße

    Eckhard

  • Moin Eckhardt,


    wieder einmal ein GROßES DANKESCHÖN für die tollen Bilder. Kompliment!


    Aber gestatte eine Frage: am vorderen Prellbock ist eine Sh 0 und am hinteren eine Sh 2 Scheibe angebracht. Welche Beweggründe gibt es für die unterschiedliche Signalisierung?


    Für dich die besten Wünsche in 2024.


    Grüße


    Oelkocher

  • Lieber Ekhard,


    ich bewundere, wie du qualitativ hochwertigen Modellbau mit dem Blick für Details (DKW) und einer Weite kombinierst, die ich nicht erreiche. Ich sehe das Bild und denke: "Genau so sieht es aus! Keine Anhäufung von Personen oder Autos, alles hat seinen Platz.". Ich wünsche dir frohe Weihnachten und freue mich auf weitere Fortschritte.


    Gruß stahlone

  • Schön, wieder Bilder vom Frotschritt zu sehen.

    Unglaublich, dass Du diesen Detaillierungsgrad bis zum letzten Quadratzentimeter durchhältst .

    Ich denke, das ist einmalig in unserem Spur 0 Universum!


    Für dich und Deine Familie ein paar ruhige und gesunde Feiertage, hoffe, man sieht sich nächstes Jahr mal wieder!


    Bis dann, viele Grüße

    Thoralf

  • Ein Sh 0 Signal dient als Abschluss von Stumpfgleisen, in welche keine Zugfahrten stattfinden - vulgo: Abstellgleise.


    Ein Sh 2 Signal dient u.a. als Abschluss von Stumpfgleisen, in welche Zugfahrten stattfinden.

    Das wurde von der Bahn aber offenbar nicht so genau genommen, wie die historischen Aufnahmen im Thread #1024 vom 21.3.21 zeigen. Dort steht am Bahnsteig vor dem Prellbock an der Aufsicht Ost ein "Eierkopf" Vt08, das Gleisende ist jedoch nicht mit Sh2, sonden mit Sh0 rsp. Ve3 gesichert, sogar in doppelter Ausführung. Das Rangier- rsp. Abstellgleis rechts daneben ist korrekterweise ebenfalls mit Sh0 signalisiert. Übrigens zeigt das vorletzte Foto in Thread #1253 die Situation im Modell.

    Mir war das bereits damals aufgefallen, aber Meister Eckhard hat garantiert eine stichhaltige Erklärung dafür! ;)

  • Moin,


    zuerst einmal danke für die aufmunternden Worte. Dennoch wird mein Gesundheitszustand nicht mehr allzu viele Berichte zulassen, insbesondere keine Bauberichte mehr, nur noch hin und wieder ein Betriebs-Video. Aber Michael wird das in Absprache mit mir fortführen und soweit möglich, werde ich ihn dabei beraten und unterstützen.


    Zum Thema Sh 0 vs. Sh 2 hat Reinhold ja richtigerweise auf den augenscheinlichen Widerspruch zwischen Originalfoto und Modellfotos hingewiesen. Dazu muss man wissen, dass das im Link von Nick aufgeführte Signalbuch vom 15.12.1959 an gültig war - davor gab es andere Regeln in der Eisenbahn-Signalordnung von 1934 die soweit ich mich erinnere besagten, dass Einfahrstumpfgleise (auch) durch zwei beleuchtete Sh 0 - Scheiben abzusichern waren. Das ist auf dem von Reinhold zitierten Bild klar zu sehen:



    Ein zweites von mir noch nicht gezeigtes Bild wenige Monate später zeigt dieselbe Anordnung mit den zwei Sh 0. Weil rechts das alte Postgebäude noch in Betrieb zu sehen ist, datieren beide Fotos von vor 1962, da Anfang 1962 dieses Gebäude abgerissen wurde:



    Ein weiteres Bild von angeblich 1966 zeigt die Anordnung mit Sh 2 -Scheibe nach dem Umbau. Ich würde es aber eher auf spätestens 1964 datieren, da im linken Hintergrund noch das nie in Betrieb genommene SpDrS Rangierstellwerk "Ka" zu sehen ist, das kurze Zeit nach der Elektrifizierung (1963) abgerissen wurde:



    Nach dem Abriss des alten Postgebäudes 1962 wurden die Stumpfgleise der Westseite abgerissen und 1962/63 neu verlegt, um die neuen Postanschlussgleise zu schaffen. Der Bahnhofsbereich wurde in diesem Bereich planiert und neu geteert, die Aufsicht West erhielt später dort ihren Platz und steht noch heute für andere bahnfremde Zwecke. Danach wurden auch die Stumpfgleise auf der Ostseite abgerissen und neu verlegt. Zum Abschluss nach Verlegung der Ladestraße an andere Gleise der Westseite wurde auch der Bahnhofsvorplatz an die Anforderungen des zunehmenden Autoverkehrs angepasst - so wie bei mir im Modell des Jahres 1963 dargestellt.

    Da nach Inkrafttreten des neuen Signalbuchs nicht sofort alle Änderungen immer umgesetzt wurden (obwohl sie es sollten), hat man insbesondere bei geplanten Bauzuständen es etwas ruhiger angehen lassen.



    Zur Fertigstellung des restlichen Bahnhosvorplatzes und Wiedereinbau aller Anlagenteile ein paar Bilder im gleich folgenden Beitrag.


    Viele Grüße

    Eckhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!