MDR Mediathek Sendung Umschau Bericht ...Kann Deutschland keinen Winter mehr..

  • Moin Robby,


    es soll ja Länder geben, wo jeden Winter Schnee liegt. Aber hier im Ländle hat man ja den Schwerpounkt auf Lkw gelegt, weil man es immer noch nicht kapiert hat - das Ergebnis haben wir ja in den sogenannten "Nachrichten" gesehen: stecken gelbliebene Lkw und verstopfte Autobahnen bei der kleinsten Schneeflocke und Steigung. Nur habe ich keine Personenbeförderung per Lkw gesehen.


    Daher ist die Doku mit ihren Aussagen eindeutig....was zählen schon Reisende, die sind die Hauptfehlerursache im modernen Bahnverkehr. Also wen man nicht befördert, der meckert auch nicht. Nur vergessen wir mal nicht; ,Mehrheitseigner an der DB ist der Staat, also wir.


    Gruss, Dirk

  • hm, na und in irgendeinem Zeitungsartikel dieser Tage wurde auch der Winter 1978/79 als Vergleich herangeholt.
    Da waren wir noch DDR (wo ja bekanntlich alles niemals geklappt haben soll). Genau in dem Winter studierte ich und musste irgendwie von Naumburg nach Sonneberg. Als das Unwetter losging, bin ich sicherheitshalber schon vormittags zum Bahnhof. Es fuhren tatsächlich Züge, mit vielen Stopps kam ich dann gegen 17:00 in Saalfeld an, das waren erst mal ca. 100 km. Bis dahin waren überall Leute und Technik zum Schneeräumen unterwegs (es war ein Sonntag!!!).
    Ab Saalfeld lief alles planmäßig, in den Bergen kannten sie Schnee + hatten jedes Jahr Winter. Und selbst das eingeschlossene Rügen mit 4 m Schneehöhe hatten sie nach einigen Tagen wieder erreicht.
    Bei einer anderen Gelegenheit bin ich am 2. Februar mit dem Motorrad nach Sonneberg gefahren + dann gleich weiter nach Schleußingen. Warm anziehen, dann konnte man das damals machen.
    Demgegenüber ist das, was diese Woche bei "den paar Krümeln" gezeigt wurde, ein echtes Armutszeugnis.
    In Halle hat man nach 5 Tagen stolz berichtet, dass man jetzt den Güterbahnhof frei schaufelt, die still vor sich hin ruhende ICE-Neubaustrecke war ja im Betrag zu sehen.

    Der Nahverkehr in Halle ist auch gleich so ein Problem. Straßenbahn - Fehlanzeige, man hatte irgendwie EINE (1) Linie nach Halle-Neustadt weiter betrieben, sonst ging nix. Nach neun Tagen sollte dann der Betrieb wieder laufen, wobei Räumarbeiten aber erst im Laufe dieses Tages begannen. Nebenbei hatten sie noch unmittelbar vor dem "Wintereinbruch" eine wichtige Brücke wegen Sanierungsmaßnahmen demontiert, damit ist Halle-Neustadt vom Nahverkehr völlig abgeschnitten.
    Also ein Schelm, wer böses dabei denkt.
    Aber nach der Devise: "Was von alleine kommt, geht auch von alleine wieder weg" hat ja jetzt das Tauwetter angefangen (mal sehen, was für Katastrophen dann das Hochwasser bringt)
    viele Grüße
    Andreas (hallunke)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!