NPE Modellbau Neuheiten 2021

  • Interessant aber leider auch die Preise....:(


    Grüssle

    Rudi

    Hallo Rudi,

    das hast Du zwar recht, aber wenn man schon bei "Schuco" bereits 99,00 € für einen "kleinen" VW "Bulli T1" so viel zahlen muss, ist der Preis für einen größeren Bus doch gerechtfertigt.

    Einen Bausatz aus Resin möchte ich nicht erwerben.

    Allein schon der Zusammenbau mit Sekundenkleber ist nicht mein Ding und dann noch selbst lackieren und beschriften ???

    Oh nein ... nichts für mich ... da kaufe ich lieber ein so schönes Fertigmodell.


    Mein Favorit ist der "Postbus ", denn ich mir auch kaufen werde, so einen habe ich schon lange gesucht.


    Viele Grüße

    Jürgen

  • Einen wunderschönen guten Tag


    Wie die Zeit vergeht , diese Modelle wurden ja schon vor längeren einmal vorgestellt ( glaube 2017/ 18 ) und ein oder zwei Busse hatten es sogar geschafft in den Handel zu gelangen .

    Die Tankwagen leider bisher noch nicht , auch weil es zu wenig Bestellung gab.

    NPE hatte sogar vor mehr in der Spur Null zu bringen , hat es bis auf die Busse und Tankwagen aber gelassen.

    Deshalb hatte ich ja eine Frage wie es bei den einzelnen Firmen in der Zukunft mit einem Programm in Spur Null aussieht, für die Spur Null Tage in den Ring geworfen.

    Den es gab bei vielen Firmen in Punkto Spur Null eine Euphorie und da war NPE mit dabei.

    Dazu sei gesagt ein Bus ist seitens der Internet Seite auch lieferbar.



    http://www.npe-modellbau.de/au…le-grossserie-0-1-43.html



    Mit freundlichen Grüßen


    Lothar


    P.s. Ich hatte bei mir mal auf meiner Facebook Seite Spur Null Galerie nachgeschaut 2016 vorgestellt und im November 2016 die ersten Muster . Danach kam eine kleine Serie auch in den Handel

  • Hallo,


    soeben bestellt 8o


    Borgward B 1500 D Deutsche Bundespost

    NA 99508

    UVP 99,90 Euro - bitte vorbestellen

    Mit Entstehen der staatlichen Bundesbahn und Bundespost erhielten beide Staatsunternehmen die Lizenzen für Busverkehre. Während die Deutsche Bundesbahn in erster Linie ihre Bahnbusse für den Schienenersatzverkehr einsetzte und bis in die 80er Jahre massiv Schienenstrecken durch Buslinien ersetzte (Gummieisenbahn) folgte die Deutsche Bundespost ihrem Infrastrukturauftrag und bediente Buslinien in strukturschwachen Gebieten, sprich dem ländlichen Raum. Für Linien mit niedrigem Verkehrsaufkommen setzte sie bereits damals Kleinbusse ein. Der Borgward B 1500 mit 17 Sitzplätzen war für die damalige Zeit bereits ein wirtschaftliches Fahrzeug. Zur effektiven Ausnutzung wurde auf diesen Linien sowohl Paket- als auch Briefposttransport in den kleinen Linienbussen durchgeführt. Unser Modell zeigt ein zeitgenössisches Fahrzeug in der Epoche III-Ausführung.






    Viele Grüße und Danke Thomas für die Info :thumbup:

    Jürgen

  • .....

    Dazu sei gesagt ein Bus ist seitens der Internet Seite auch lieferbar.

    Es ist nur der BVG-Bus produziert. Hatte selbst vor vier Wochen mit NPE kontakt.


    Wer etwas zur Geschichte des BVG-Busses wissen möchte:


    https://de.wikipedia.org/wiki/…nibusbetrieb_Alfred_Sager


    https://www.weser-kurier.de/re…ussehen-_arid,160332.html


    Das Auto gibt den Restaurierungszustand von 2014 wieder.


    Gruß, Jens

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!