Die neuen Lenz Schnellzugwagen, „Einsatzmöglichkeiten“

  • Guten Abend liebe Forumsmitglieder,

    gestern durfte ich meine neuen Lenz Schnellzugwagen mein meinem Eisenbahndealer in Osnabrück abholen.

    Anstatt zu bauen habe ich sie gleich mal auf die Schienen gestellt, und ein paar Möglichkeiten des Einsatzes auf meiner Moba getestet.

    Hier mal ein paar Fotos.


    Als Schnellzug mit BR 50





    Oder nur der Gepäckwagen in einem Postzug gezogen auch von der BR50 gezogen





    Oder als „Kurzzug“ hinter der BR94





    Das tolle an diesen Wagen ist die Beleuchtung (Add99). Man kann sowohl den ganzen Wagen beleuchten, als auch nur einige Abteile. Die geschieht über die

    Funktionsrasten 1-10. Durch drücken der jeweiligen Taste wird die Beleuchtung im jeweiligen Abteil gelöscht.

    Ich hoffe, man kann das auf den Fotos einigermaßen erkennen.

    Kein Wunder, dass es bei solch schönen Wagen mit dem Bauen nichts wird...;)


    Euch noch einen schönen Abend und Gruß aus OWL

    Bernd8)

  • Hallo Zusammen,


    Auch ich bekam Donnerstagabend einen Anruf von meinem Modelbahnhändler des Vertrauens aus Osnabrück einen Anruf das meine Wagen zur Abholung bereit liegen.


    Bin dann Freitag nach Feierabend sofort hin gefahren und hane sie abgeholt abgeholt. Aber zu mehr als eine Stellprobe bin ich leider noch nicht gekommen.



    Baue gerade meine beiden Aufstellbahnhöfe, dann werde ich mir die Wagen mal genauer ansehen. Vielleicht habe ich dann ein Idee wie ich die Wagen in die Epoche 3 zurück bekomme, die Farbe „Flaschengrün“ ist aber schon mal sehr gut.


    Gruß

    Michael

  • Hallo an alle,


    auch wenn ich jetzt bestimmt viele negative Punkte erhalte.:/


    Kann man nicht vor Abschicken des eigenen Beitrags lesen, was man geschrieben hat!?


    In letzter Zeit frag ich mich, was manche hier so schreiben!


    Schönes WE


    Ziegelei-Fan Remo


    PS: Ist meine Meinung!!

  • Hallo zusammen,

    Ich wollte hier nur meine Freude über diese sehr schönen Wagen zum Ausdruck bringen.

    Tut mir leid Remo, das Dir das anscheinend nicht gefällt, aber ich habe eigentlich sonst keine negative Rückmeldung erhalten.


    Freddy

    Die Wagen sind von innen sicherlich noch optimierter. Nur ein Farbton.

    Hier ein „Abteilfoto“


    el


    Und hier eins vom Gang aus.



    @ Michael,

    Mit Deiner P8 hast Du natürlich genau die richtige Zugmaschine... und auch der 1.Kl. Wagen dabei. Sieht stark aus. Ich musste mich entscheiden, entweder Lok (P8), oder Wagen.

    Euch allen noch einen schönen Sonntag, und Gruß aus OWL

    Bernd8)

  • Moin,

    es gibt auch auf Nebenbahnen Einsatzmöglichkeiten für die Schnellzugwagen.

    Auf der Relation Immtal - Bad Großenfels läuft seit Jahren ein A4ü als Kurswagen und bringt reiche ältere Damen und Herrn zur Kur.


    Kurswagen-A4ue-1.jpg

    Hier eben mit dem planmäßigen Personenzug in Bad Großenfels angekommen.


    Der Wagen wurde zu Beginn meiner 0-Zeit als Selbstbau erworben und mit falschen (aber im Gegensatz zu den ursprünglichen) auch auf R1 funktionierenden Drehgestellen ausgestattet. Er wird wohl demnächst weichen müssen :) - das Bessere ist eben der Feind des Guten.


    Also, keine Ausreden!

    Viele Grüße,

    Johann

  • Vielen Dank für die Bilder, Bernd, auch wenn sie mich etwas ernüchtern. Ist das wirklich so ein Zitronengelb, oder liegt das an der Belichtung?

    Grüße aus dem Schnee, Freddy

    Ich mache gern Kompromisse. Aber nicht beim Maßstab.

  • Hallo zusammen,


    die Lenz Wagen bereichern das Angebot nicht nur für die Nuller mit großem Platzangebot und sind eigentlich vielfältiger einzusetzen, als man auf den ersten Blick glaubt.


    Wer es ganz genau nimmt, müsste noch auf zwei weitere Varianten warten, Hallo Fa. Lenz, Wink mit dem Zaunpfahl!


    Es gab diese Wagenfamilie auch als AB in der Epoche III und IV.


    In der Variante als AB wäre der Einsatz als Kurswagen oder in Kurzzügen AB + B auch auf kleineren Anlagen möglich.


    Die Wagen liefen bis Ende der 70er Jahre, die Altbaupackwagen z.T. bis in die frühen 80er. (Ich differenziere hier mal nicht nach Dachkanzel und genauer Bauart - spart Euch den Shitstorm, wer es genau wissen will, kann im Internet viele Quellen, auch mit Bilder und Datum finden, wer Kompromisse eingehen möchte, wird die Wagen wie angeboten bzw. neu angekündigt akzeptieren)


    Zurück zum Einsatz dieser Wagen: A und 2xB hinter V100, hinter V160 habe ich bereits in mehreren Bildquellen aus den 60er und 70er Jahren gefunden.

    Ebenso hinter V200.0 und hinter dieser gab es in den 50er Jahren die blauen F-Züge, für die nur ein passender Speisewagen in altrot fehlt.


    Ergänzung: gerade hat mir ein Freund ein Foto geschickt. 1976 eine BR 211 oder 212 in altrot, zweiachsiger Packwagen mit Kanzel, 2 x B3yg x B4ü.

    Dieser Zug könnte komplett aus Lenz Fahrzeugen nachgebildet werden, wenn auch der D-Zugwagen vermutlich aus der D36 Gruppe stammt.


    Dann finden sich einzelne Wagen als Verstärkungswagen und Kurswagen an Zügen mit Wagen anderer Bauarten, sowie die Packwagen oft auch noch in Verbindung mit 26,4 m Wagen.


    Dampf-Lokbespannungen von Garnituren aus/mit den D28 und D36 Spielarten in Epoche III naturgemäß häufiger als in IV, aber auch dort noch dokumentiert: von BR 93.5, BR 78, BR 86, BR 64, über BR 38, BR 39, BR 41, BR 01, BR 03, BR 18.4-6, BR 50 und sicherlich noch diverse Baureihen mehr.


    E-Loks: BR E10, E16, E18, E41, E44 waren alle auf die Schnelle mit diesen Waggons auf Fotos zu finden.


    Zuggattungen: F, D, E, Personenzüge, Militärzüge und je näher wir den 80ern kommen: Reservegarnituren, bunt gemischt, um für verspätete Reisezüge einzuspringen.


    Eine Planbespannung eine Eilzuges Ende der 50er bestand z.B. aus BR 93.5, PW3, AB, B, B (also in Verbindung mit dem dreiachsigen Packwagen aus dem Sortiment von Lenz geht es auch vorbildgetreu)


    Eilzug der Kombination 6x3yg mit einem Altbau-Schnellzugwagen und einem WLB hinter BR 38.10


    Eilzug hinter V200.0 mit 4yg zusammen als 5 Wagen-Zug.


    Kurzfassung: die Gruppe 29 Wagen (sowie die geschweißte Bauart) kann eigentlich jeder einsetzen, der keine T 3 als Bespannung vorhat.


    Sortenreine Garnituren wurden um so seltener, je später der Einsatzzeitraum, aber auch in Epoche III a nicht zwingend, einzelne Wagen als Kurswagen oder Verstärkungswagen passen auch.


    Es passen Kombinationen mit 3yg, 4yg, E30, E36, sowie 26,4 m Wagen wie Silberlinge, Mitteleinstiegswagen zu den Personenwagen. Die Packwagen wurden im Prinzip mit den gleichen Personenwagen zusammen eingesetzt.


    Natürlich gab es unter Berücksichtigung von Streckenhöchstgeschwindigkeit und planmäßiger Höchstgeschwindigkeit des Zuges Beschränkungen bei vielen Wagenbaureihen, aber die Gruppe 29 Wagen fallen eben (fast) nicht darunter.


    Und noch ein letzter Hinweis sei erlaubt: Nicht immer, wenn Eilzüge oder Personenzüge fuhren, waren E30 oder E36 Wagen im Einsatz, durchaus wurden auch alte D-Zug-Wagen eingesetzt.


    Wer googeln kann, wird fündig werden! z.B. bei Ulrich Budde "Bundesbahnzeit", bei DSO und vielen weiteren Quellen.

    Für diejenigen, die Papier bevorzugen: diverse Miba-Publikationen von Michael Meinhold, diverse Bildbände aller möglichen Verlage.


    Fazit: es gibt kaum eine Ausrede, diese Wagen nicht einzusetzen. Außer sie passen nicht zum Anlagenthema.


    Und bevor die Nietenzählerfraktion jetzt loslegt: Es gibt keinen Kaufzwang und sicherlich auch Ausreden, warum der Wagen mit der Nr. xyz, genau nicht der richtige für einen selbst ist. Aber ein Argument zieht definitiv nicht: es gab so gut wie keine Züge aus einheitlichem Wagenmaterial, wie es so mancher Modellbahner zwingend für sich einsetzen möchte.


    Das ist meine (persönliche) Meinung zur Verwendung der D29 Wagenfamilie.


    Grüße vom Zweispurer

    Edited once, last by Zweispurer: gerade weiteres Foto erhalten ().

  • Hallo, ich will ja nicht groß meckern, die Wagen sehen von außen super aus. Wenn ich mir aber die Inneneinrichtung der Wagen so ansehe, sträuben sich mir die Nackenhaare. :wacko::wacko::wacko: Die Wagen hatten Holzausstattung warum verwendet Lenz da so eine unmögliche Farbe=O=O=O. Das hätte man mit braun wesentlich besser machen können. Das kann man nicht mal kaschieren, wenn man die Beleuchtung dimmt.

    Gruß Micha :)

  • Nee Leute,

    das ist ein AB in der Epoche 3a als es noch die 3 . Klasse gab!

    So lief der Wagen auch vor dem Krieg schon als AB. Mit Abschaffung der 3. Klasse 1956 wurden diese Wagentypen reine A-Wagen.


    Die grünen AB-Wagen auf Vorbildfotos waren ursprünglich dreiklassige ABC-Wagen. Der Typ fehlt aber.


    Gruß,

    Ralf

  • Nee Leute,

    das ist ein AB in der Epoche 3a als es noch die 3 . Klasse gab!

    So lief der Wagen auch vor dem Krieg schon als AB. Mit Abschaffung der 3. Klasse 1956 wurden diese Wagentypen reine A-Wagen.


    Die grünen AB-Wagen auf Vorbildfotos waren ursprünglich dreiklassige ABC-Wagen. Der Typ fehlt aber.

    Lenz sieht das wohl anders.

    Viele Grüße,

    Johann

  • Hallo Zusammen,


    als Neu-Nuller möchte auch meine Meinung mitteilen. Außerdem möchte ich kein Hilfsbremser mehr sein. ?


    Von einem Spur Null Modell, das ca. 10 mal soviel kostet wie TT Schnellzugwagen erwarte ich natürlich einiges.


    Das ist ja auch der Grund warum ich von 1:120 zu 1:45 gewechselt bin. Der tollen Modelle wegen, die zum Entdecken einladen. Wo eben wenige Modelle mehr Freude machen können als viele.


    Da gehört natürlich eine stimmige Inneneinrichtung und entsprechende Farbgebung dazu. Die großen Fenster verlangen ja danach, den Innenraum zu betrachten.


    Auch wenn das für die Nuller nur am Rande interessant ist. Z. B. hatten die sonst schönen TT Schnellzugwagen von Tillig eine nicht unbedingt vorbildgerechte Farbgebung.

    Die Wagen von Kühn, die sogar günstiger waren, waren innen vorbildgerecht gefärbt...


    Die Wagen gefallen mir sonst prima - hoffentlich kommen sie noch in DR Bedruckung (mit geänderter Farbgebung innen).


    Gruß, Zander

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!