Schwellenanpassung

  • Hallo Gemeinde


    kurze Frage . Mit der schlanken Peco DKW stehe ich etwas auf dem Schlauch mit der Schwellen Überlappung. Hat jemand einen Vorschlag oder Tipp? Ich will eigentlich nicht die Schwellen kürzen. Und die Peco Kreuzung ist etwas niedriger, d.h, ich muss sie etwas unterfüttern? Hier ein Bild..



    Danke Team 0


    :winke:

  • Hallo Sandra,


    schneide bei den an die Weiche anschließenden Gleise die Stege zwischen den Schwellen heraus. So kannst Du die Schwellen der benachbarten Gleise ineinander verzahnen. So sieht es dann aus:


    Das Anstecken der Gleise an die DKW bzw. Weiche ist etas friemelig, geht aber mit Geduld.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hi Sandra,

    ich habe für den Umbau meiner Peco-Weichen Schwellen und Schienenstühlchen von C&L Finescale aus England besorgt. Damit lassen sich individuelle Gleise und Schwellenlängen für den Übergang machen.


    Grüße. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hallo Sandra,


    Die Kleineisen (IL 702 (BH) oder IL 712 (FB) ) und Schwellen (IL 714) gibts auch von Peco direkt


    Zur unterschiedlichen Schienenhöhe : du hast BH (Code124) und FB (Code143) Schienen gemischt, geht nur über die von Peter genannten Übergangsstücke SL-713 und zum Kaschieren die Fishplates (IL 717)


    good luck

    Grüße aus dem Odenwald


    Andreas :)

  • Danke an alle. Das mit dem Übergangsstück ist etwas schlecht. Das geht zwar am oberen Teil, da es gerade ist. Die anderen Verbindungen haben einen ganz schwachen Radius und damit fällt das Übergangsstück aus. Ich lasse wahrscheinlich die Schienenverbinder weg und unterfüttere die Weiche. Vielleicht kriege ich es hin die Profile miteinander zu verlöten.

  • Hallo Sandra,


    wenn Deine Gleise sicher und fest verlegt sind, brauchst Du weder Schienenverbinder noch sie zu verlöten. An solchen Übergängen mit unterschiedlichen Profilhöhen habe ich die Gleise stumpf gestoßen und die jeweils erste Schwelle zusätzlich mit Sekundenkleber-Gel auf dem Untergrund verklebt. Das hält bombenfest, einen Schienenversatz hat es bisher nicht gegeben.

    Eine elektrische Verbindung musst Du dann mittels Kabel herstellen.


    (neben Peco-Code 124 habe ich Kesselbauer-Dreiwegweichen verbaut, deren Profile entsprechen denen von Lenz)


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo Sandra,


    wenn ich das richtig sehe, sind die Gleise, die von der DKW abgehen "Abstellgleise". Warum nimmst Du dann nicht die passenden Flexgleise von Peco? Du sitzt in Wales doch mehr oder weniger an der "Peco- Quelle". :)


    Viele Grüße

    Robert

  • Also ich bin jetzt etwas weiter und so sieht der Anschluss von Geraden an die Peco DKW jetzt aus. Die Reißverschluss Schwellen sind zwar nicht 100% gerade, aber besser als abgeschnitten. Habe keine Schienenverbinder benutzt, da die DKW sowieso isoliert sein muss. Der Karton untendrunter ist zum Höhenausgleich, da die DKW etwas höher liegt nach der Modulverbindung.

    Eine Schwelle muss noch rein...

  • Hallo Sandra,

    darf ich noch einen Tipp aus der Praxis einbringen: Bei mir und einigen Kollegen gab es bei so einer Konstellation - Schienestoss ohner Isolierverbinder - schon Probleme, weil die Profile wandern und die Isolierung damit aufgehoben wird. Da sucht man sich einen Wolf nach dem Fehler. Als Abhilfe kann man ein dünnes Plastikblättchen an die Profile ankleben, damit ist die Gefahr der Überbrückung sehr gemindert.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spass mit deinem Anlagenbau,

    viele Grüße aus dem weißen Schwarzwald

    Dieter

  • Hallo Sandra,


    guter Hinweis von Dieter, das Problem hatte ich auch schon. :wacko:

    Ich fülle als Abstandshalter nur einen Tropfen dünnflüssigen Super Glue in den Spalt ein, dauert Sekunden.

    Schienenoberseite direkt abwischen und Reste wegschleifen (1000er Schleifpapier oder Rubber).

    Die Stellen halten schon seit Jahren und haben nie mehr Ärger gemacht.


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo Sandra,


    ich kann mich den Empfehlungen meiner Vorschreiber nur anschließen! Früher oder später schiebt sich mal ein Profil irgendwo hin... ganz schlecht und schwer zu finden. Ich habe das neulich so gelöst:


    Ansonsten, sehr saubere Arbeit!


    Gruß

    Thomas

  • Hi Sandra,

    damit Dir mein Missgeschick nicht passiert und sich durch die Feuchtigkeit beim Schottern die Gleislage verzieht, würde ich den Karton unter der Weiche sicherheitshalber durch Polystyrol ersetzen.


    Viele Grüße. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Moin,


    gerade im Untergrund würde ich auf Sicherheit gehen und Scheinenverbinder anbringen, dann eine Schwelle nach dem Herzstück die beiden Schienen durchtrennen. Dann wandert nix mehr und das Herzstück ist auch bei der Peco DKW isoliert und kann versorgt werden.

    Ich nutze für solche Trennschnitte inzwischen nur noch eine Winkelhalsmaschine von Proxon und eine 0,4mm Trennscheibe mit Armierung. Die Scheibe sauber angelegt an ein dünnes Holzbrettchen, was mir an der Schnittstelle als Führung dient geht das sauber, schnell und so gut wie gratfrei.


    Gruss, Dirk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!