Lenz Personenwagen - Digitale Lichtfunktion

  • Hallo,


    bei den Personenwagen von Lenz können bekanntlich Lichtfunktionen aufgerufen werden, die von Haus aus vergebene Digital-Adresse ist 99.


    Bei mehrfach vorhandnen Personenwagen-Garnituren ist es wünschenswert, wenn die Lichtfunktionen individuell geschaltet werden können.

    So habe ich z.B. es bei meiner aus den bayerischen Personenwagen gebildeten Zuggarnitur bei der Adresse 99 belassen, bei einer aus Behelfspersonenwagen

    gebildeten Wagenengruppe die Adresse 98 gewählt. Das hat noch ein Modellbahnfreund für mich besorgt.


    Nun habe ich zwei weitere Wagengarnituren beschafft, die ich auf die Adressen 96 und 97 umprogrammieren möchte, und dabei stellt sich mir die Frage,

    ob ich die neuen Adresse für jeden einzelnen Wagen festlegen muß oder ob dies für die Garnituren en bloc besorgen kann?


    Wer erteilt mir eine fachgerechte Auskunft?


    Schöne Grüße

    Reinhard

  • Ich würde mal folgendes sagen:


    Wenn Du alle Wagen, die die gleiche Adresse haben sollen, auf das Programmiergleis stellst und dann mit CV1 die Adresse änderst, sollten alle Wagen die neue Adresse bekommen.

    Da ja alle Dekoder die Info bekommen, dass Sie die CV1 ändern sollen, müsste es so gehen.

  • Hallo Reinhard,


    ich hoffe, dass ich die Frage richtig verstanden habe, daher kurz eine Definition:

    Eine Wagengarnitur sind bei dir mindstens als zwei Wagen, die in einem Zug immer zusammen bleiben.


    Alle Wagen einer Wagengarnitur bekommen die gleiche Adresse: z.B. 97. Damit schalten alle Wagenbeleuchtungen einer Garnitur gleichzeitig ein oder aus.

    Die Adressen der Wagen solltest du einzeln für jeden Wagen auf dem Programmiergleis der Zentrale einstellen.

    Vorher die Adresse mit Post-Its auf das Dach kleben, Programmieren und dann abhaken. Auf die Anlage stellen und kontrollieren (Neue Adresse, Licht an/aus geht? Prima!).

    Mit dem nächsten Wagen fortfahren.

    Klingt umständlich, schützt aber vor Fehlern wenn man in der Materie neu ist.


    Jaaaaa, die Profis werden jetzt sagen, braucht man nicht geht auch schneller, anders und so. Bei Fehlern finden die Profis aber meist schnell die Ursache oder tun wenigstens so ;) Dann lieber langsam.


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo Reinhard,

    Wenn Du eine Wagengruppe zusammenfassen möchtest und für die Wagen verschiedene Lichtfunktionen haben willst, dann reicht eine Adresse.

    Ich habe meine vier Dreiachser auch zu einer Gruppe mit einer Adresse zusammengefasst. Dann für den ersten Wagen die Lichtfunktion auf F1, dann pro Wagen eine andere F Funktion genommen habe. So kann ich simulieren wie der Schaffner durch den Zug geht und die Lichter einzeln einschaltet. Dann haben die Schlussleuchten noch pro Paar eine F Taste bekommen. So bin ich ich für alle Situationen vorbereitet. Da die Dreiachser immer als feste Paare bei mir laufen habe ich die Schlusslichter in der Wagenmitte deaktiviert.

    Wenn man sich mit der Bedienungsanleitung vertraut gemacht hat ist das Ganze einfach zu programmieren. Hier sind der Schaltphantasie keine Grenzen gesetzt. Ich habe es bei den Dreiachsern etwas übertrieben, denn heute weiß ich dass diese bei den Lichtfunktionen immer paarweise geschaltet wurden.

    Viele Grüße

    Dieter

  • Hallo,


    soeben habe ich meine Personenzüge zwecks Schaltung der Beleuchtung auf meiner Multimaus angelegt,

    jede Zuggarnitur en bloc. So allmälich habe ich den Umgang mit meinen digitalen Steuergeräten wohl geschnallt.


    Euch Allen vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.


    Schöne Grüße

    Reinhard

  • Guten Abend,


    Für die kleine Frage möchte ich jetzt kein neues Thema eröffnen. Passt aber auch ein wenig unter die hiesige Überschrift.


    Ich plane meine Anlage mit den ECoSDetector RC komplett auszustatten. Ca.16-20 Abschnitte also 4-5 Module. Damit kann ich dann feststellen wo sich welche Lok befindet. Es ist das erste Mal, dass ich auf der Anlage Railcom konsequent nutzen möchte. Natürlich könnte ich das alles mit anderen Dingen und auch günstiger lösen aber das ist nicht das Thema. Jetzt kam mir der Gedanke, dass die Lenz Personenwagen alle mit einem Funktionsdekoder ausgestattet sind und, sofern dieser Railcom-fähig ist, die ECoS auch diese Anzeigen können müsste.

    Meine Frage ist, ob die von Lenz verbauten Decoder Railcom können oder die Funktion eingespart wurde.

    Mir ist bekannt, dass es Railcom Sendedekoder gibt, welche nachgerüstet werden können. Mir wäre es natürlich lieber, wenn ich mir das schenken könnte.


    Vielen Dank.


    Lg Daniel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!