Laclede Timber & Coal RR - Narrow Gauge

  • Hallo Leute,


    ich wollte euch heute endlich mal meine neue, im Aufbau begriffene Anlage vorstellen. Zunächst hier der Gleisplan:


    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/63681/



    Bis zu den Brücken über den Bach auf der linken Seite sind die Gleise schon verlegt, dieser linke Bereich ist auch der, bei dem ich mit der Gestaltung begonnen habe. Bilder dazu gibt es später.


    Hier etwas zu der Laclede Timber & Coal Railroad:


    Historie (authentisch):

    Albert C. White kaufte 1909 das Laclede-Sägewerk von Andrew Christianson. Das Sägewerk wurde 1922 ein Opfer der Flammen, deshalb kaufte White das Dover Lumber Co. Sägewerk und verlegte die stehengebliebenen Gebäude von Laclede nach Dover Mill.


    Historie (angenommen):

    1923 kaufte der Sohn deutscher Einwanderer Paul May das Waldgebiet rund um Laclede von White und baute sein eigenes Sägewerk ein Stück oberhalb des Ortes (und der GN-Bahnlinie). Zu Whites Zeiten wurden die Stämme mit Rückepferden und vereinzelt einsetzbaren LKWs zum Sägewerk gebracht, May baute zum gleichen Zweck auf den noch vorhandenen Wegen eine Schmalspurbahn, die Laclede Timber & Coal RR. Die LTC brachte auch das geschnittene Holz zur Verladung auf die GN nach Laclede. 1924 wurde eine alte, schon stillgelegte Kohlemine von Paul May wieder geöffnet, zunächst nur, um die Loks der LTC zu versorgen, inzwischen wird aber so viel Kohle gefördert, dass ein großer Teil verkauft werden kann.


    Betrieb (für 1-2 Personen):

    Die LTC besitzt drei Lokomotiven:

    Shay #2, die älteste der Loks, wird als Rangierlok im Laclede-Sägewerk und zu den Fahrten zu Camp 3 und Camp 4 eingesetzt.


    Climax #3, die zweitälteste Lok, rangiert in Camp 1 und bedient die Kohlenmine.


    Heisler #4, bedient die Hauptstrecke nach Laclede (GN) und die Verbindungsstrecke zwischen dem Laclede-Sägewerk und Camp 1.


    Betriebsablauf:


    Für alle Züge gilt: Lok immer am Talende des Zuges!



    Climax #3 übernachtet im Laclede-Sägewerk und fährt leer zum Camp 1.


    Shay #2 übernachtet in Camp 3 und kommt mit Baumstämmen ins Sägewerk, deponiert die Waggons in Gleis 1 des Rangierbahnhofs. Dann holt sie von Camp 4 die beladenen Waggons und rangiert sie ebenfalls in Gleis 1.


    Heisler #4 kommt aus Laclede (staging) mit leeren Kohlewaggons, Schnittholzwaggons und sonstigen Waggons, deponiert die letzten beiden in Gleis 2 des Rangierbahnhofs und fährt mit den Kohlewaggons weiter zu Camp 1.


    Shay #2 verteilt die von Laclede kommenden Waggons auf die entsprechenden Gleise (Schnittholzlager etc.) und beginnt dann mit der Entladung der Stammholzwaggons am Log Dump.


    Inzwischen hat Climax #3 die beladenen Kohlewaggons von der Mine geholt und zu den beladenen Stammholzwaggons auf Gleis 2 des Verladebereichs (landing) rangiert und beides auf dem Umfahrgleis bereitgestellt.


    Heisler #4 erreicht das Hauptgleis in Camp2, lässt dort die leeren Kohlewaggons stehen und nimmt die leeren Stammholzwaggons und die beladenen Kohlewaggons mit zurück zum Sägewerk. Dieser Zug wird auf Gleis 1 (Stammholzwaggons) und Gleis 3 (Kohlewaggons) des Rangierbahnhofs aufgeteilt. Heisler #4 fährt zum Restaurieren.


    Shay #2 beendet die Entladung der Stammholzwaggons aus Camp 3 und Camp 4 und stellt aus den eigenen leeren Waggons und denen aus Gleis 1 sowie allen sonstigen Waggons den zweiten Zug nach Camp 1 zusammen.


    Heisler #4 nimmt den Zug für Camp 1 an den Haken und verlässt das Sägewerk.


    Shay #2 wird restauriert und stellt dann den nach Laclede gehenden Zug aus den inzwischen beladenen Schnittholzwaggons sowie den beladenen Kohlewaggons zusammen. Einmal in der Woche verbleibt einer der Kohlewaggons im Sägewerk zur Auffüllung des dortigen Kohlelagers.


    Heisler #4 stellt die leeren Stammholzwaggons und sonstige Waggons in Camp 1 ab und fährt leer zurück zum Sägewerk. Hier nimmt sie den Zug für Laclede an den Haken und verlässt das Sägewerk Richtung staging.


    Climax #3 verschiebt die leeren Stammholzwaggons in den Verladebereich und bringt die leeren Kohlewaggons zur Mine. Dann fährt sie nach Laclede-Sägewerk zum Restaurieren.


    Shay #2 bringt leere Stammholzwaggons zu Camp 4 und fährt dann mit weiteren leeren Stammholzwaggons zu Camp 3.


    Betriebsschluss


    Das soweit zu meiner Anlage, die ich alternativ auch als US-HO-Anlage nutzen werde (mit ausgewechselter Szenerie).


    Tschüß

    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad (H0) und Laclede Timber & Coal (0n30)

    Edited once, last by UtzRK: Tippfehler korrigiert ().

  • Hallo!

    Da der (eingebundene) Plan nicht bei allen richtig angezeigt wird, mein alter Bilderhoster aber streikt, habe ich den Plan jetzt hier über einen neuen Bilderhoster verlinkt:



    Sollte jemand auch diese Version des Plans nicht sehen können, bitte per PN melden.

    Danke

    Utz

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad (H0) und Laclede Timber & Coal (0n30)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!