Von Unten nach Oben - Die Dauerbaustelle

  • Hallo Nuller,


    Lange habe ich mich gesträubt meinen Dilletantismus hier zu zeigen, entlockten mir doch

    die gezeigten Anlagen hier ein ständiges "Aaah und Oohh"

    Ich habe jedoch den Eindruck, dass hier nur gefühlt zehn Leute aktiv ihre Anlagen präsen-

    tieren, da sie über genügend Selbstvertrauen verfügen. Bei der Menge an Mitgliedern des

    Forums kann es nicht sein, dass der Rest nichts baut, bzw. sich nicht traut aus dem Schatten

    zu treten. In letzter Zeit tauchen fast nur noch Threads auf, die sich im Kreise drehen.


    Genug der Vorrede, es geht los.

    Ausgangssituation war und ist bei mir auch das leidige Thema Platz. Geld uns Zeit lassen

    wir mal außen vor.


    Ich musste es also schaffen eine Anlage in eine Mietwohnung zu integrieren, die folgende

    Voraussetzungen haben sollte:


    1. Kreisverkehr (ja, ich bin bekennender Kreisfahrer)

    2. 2 Bahnhöfe/Haltepunkte für kurze Züge

    3. Etwas Rangierverkehr

    4. Mindestradius über Lenz R2


    Grundsätzlich bin ich Spielbahner mit einem leichten Hang zum Modellbahner, mache mir

    die Welt aber, frei nach Pipplotta Victualia, wie sie mir gefällt. Das Konzept musste in einem

    Raum untergebracht werden, der die freien Maße von ca. 3,80 x 2,60 hat.


    Als Plan kam folgendes heraus:



    Im Original wurde die obere Rechtsweiche gegen eine Linksweiche getauscht. Dadurch konnte der Radius der rechten Auffahrt geringfügig erweitert werden.

    Die Einschränkungen, die ich gemacht habe, sind im Plan deutlich zu erkennen. Lange Züge können nur im Ring fahren. Rangieren geht fast nur mit Sägefahrt

    über den Kreisverkehr.

    Die Tür zum Zimmer liegt links vorne, sodass ich keinen "Durchgang" schaffen konnte und TÄGLICH zweimal unter der Anlage durchkriechen muss. Denn in der

    Mitte steht mein BETT. Man muss schon heftig vom Virus befallen sein, oder etwas weich in der "Birne" um so etwas durchzuziehen. Ich bin Beides.

    Das Gleismaterial ist eine Mischung aus PECO, Lenz und alten ROCO-Weichen. Besonders die zuverlässigen ROCO-Weichen machen die größten Probleme.

    Nach der Fertigstellung der Gleisanlage wurden natürlich Probefahrten unternommen. Nicht zu knapp und endlich spielen. Leider nur mit V221, BR 50 und V100.

    Alles Gelenkloks, bzw langer Radstand. Die laufen über die Weichen locker drüber. Da ich nicht wie üblich mit der 64er angefangen bin, tauchen jetzt die Probleme

    mit dem hart gefederten kurzen Radständen auf. Die V60, BR 64 und V20 rumpeln doch ziemlich über die Herzstücke. Demnächst versuche ich es mal mit den

    Einlagen. Irgendwo habe ich welche liegen. Des weiteren baue ich gerade jede Menge RiPoLi-Waggons auf Lenz-Kupplung um.




    Der Stand der Dinge:

    Gleise sind alle gelegt und geschottert. Die Ausgestaltung ist teilweise vorhanden. Fortschritte wird es in loser Folge geben, je nach verfügbarer Zeit.

    Ein erster Eindruck vom Chaos:



    Wer sich für bewegtes Chaos interessiert:

    https://www.youtube.com/channel/UCLbUEfNVxMS43tF1s5IhaeQ/


    Nun geht's los.

  • Hallo Norbert,


    schön das da jetzt auch was von Dir kommt.:thumbup:

    Deinen Gleisplan finde ich für die Dir zur Verfügung stehe Fläche schon sehr optimal.

    Auch bei mir in Wupperburg war das Platzproblem eine Herausforderung.

    Dein Konzept mit Kreisverkehr und weiteren Rangiermöglichkeit kann ich voll unterstützen.

    Das "Chaos" in Deinem Anlagenraum wird sich noch legen, sobald Du weiter am Bau Deiner

    Anlage fortgeschritten bist. Entscheidend ist das Du bei Deiner von Dir gewählten Line des

    Anlagenbaus bleibst und vor allem weiter viel Spaß beim Bauen und zuschauen der fahrenden Züge hast.

    Ich wünsche Dir die beste Gesundheit.


    Mit den besten Grüßen aus dem Bergischen

    Harry

    Rund um Wupperburg


    Eisenbahnfreunde Solingen
    Nächste Veranstaltung


    Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
    Das gilt auch für die Fahrtage:!:


    jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

  • Hi Norbert,

    Danke für den Bericht und die Videos.


    Ich habe zwar etwas mehr Platz (4,75m x 2,80m),

    aber meine Anlage hat das gleiche prinzipielle Gleisschema.


    Weiterhin viel Spass beim Werkeln. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hallo Norbert,


    ja, den Anfang zum Bau einer Anlage finden!!! Da muss man durch und das wird schon kann ich dir sagen.

    Dein Konzept stimmt mit meinem damaligen Beginn überein .

    Der Neue von der Ruhr. - Anlagenbau 1: Planung und Gleisbau - Spur Null Magazin Forum (spurnull-magazin.de)

    Meine Raumgröße ist noch etwas kleiner und Kreisverkehr und Rangieren waren mir auch wichtig.

    Zudem passt dein Kommentar zu "Pipplotta Victualia" zu meiner eigenen Philosophie.

    Ich freue mich schon auf deine nächsten Berichte.


    Gruß

    Alfred, der "vonne" Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

  • Hi Norbert,

    na geht doch, schöner Bericht über deine im Bau befindliche Anlage.

    Und im Kreis fahren finde ich nicht schlimm, auch ich fahre zu Hause

    im Kreis.

    Wir freuen uns über weitere Berichte und Fotos, viele Grüße aus

    Flensburg von

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

  • Moin Norbert,


    na bitte, Du gehst da einfach unbeirrt ran und baust auf, wie es Dir beliebt! Hauptsache Du hast Spaß an Deiner Modellbahnanlage.

    Weiterhin viel Freude am "Bahnfah´n"!

    Gruß

    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo,


    Ein erster Überblick über meine Baustellen, weitere kommen in lockerer Folge.

    Vielleicht schließe ich ja auch mal welche ab :/ komischerweise kommen immer mehr dazu.

    Ständig neue Ideen.


    Hauptbaustelle zur Zeit ist der Hexentanzplatz (Thale) am oberen Bahnhof und das Restaurant.




    Nächste Baustelle ist der obere Bahnhof. Aktuell Aufstellen der Lampen.

    Die Weiche macht auch Probleme, ich habe versucht der Zunge eine Gleitbahn zu verpassen,

    da sie etwas zu tief liegt. Das ist eine Selbstbauweiche (gebraucht gekauft) auf Bakelitschwellen.



    Die Strecke zum oberen Bahnhof wird auch gerade gestaltet. Bäume probeweise aufgestellt und die Umgebung begrünt.

    Auch hier eine Problemstelle; Die Stützmauer hinten links. Sehr dicht am Gleis und kann nicht weiter zurück, weil

    darunter das Durchgangsgleis der Ringstrecke läuft. Ich muss sie wohl 5 mm anheben und zurücksetzen.



    Das Problem ist, es kommt immer etwas "dazwischen"

    Man(n) nennt es Spieltrieb ;)


    Neuzugänge und Fahrzeugumbauten bringen einen beim Bau auch nicht wirklich weiter.



    Bis zum nächsten Teil. Die Baustellen gehen nicht aus. Leider dauert es noch etwas bis zur Rente.

  • Hallo Norbert,


    das sieht sehr gut aus.:thumbup:

    Da ich ein Fan von Beleuchtung auf der Anlage bin, kann ich nur sagen, weiter so.

    Der Baufortschritt bei Dir nimmt ja so langsam deutliche Formen an. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Bleibe gesund und beste Grüße

    Harry

    Rund um Wupperburg


    Eisenbahnfreunde Solingen
    Nächste Veranstaltung


    Alle geplanten Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
    Das gilt auch für die Fahrtage:!:


    jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

  • Moin


    Da freut man sich über die Fortschritte im oberen Bahnhof und es nimmt Gestalt an......und Rrrrumms - Murphy schlägt zu.

    Die Baustellen reißen nicht ab.

    Gerade die letzten Kabel angeschlossen und die Vorbereitungen für das Aufstellen des Gruppensignals begonnen, da zerlegt

    es die alte Weiche. Das ist jetzt das dritte mal, dass sich die Lötung der Stellschwelle verabschiedet. Nun sitzen die Federzungen

    zu tief. Jetzt fliegt sie raus. Eine linke Weiche von Lenz passt laut Schablone.





    Ich gehe jetzt erstmal Frust abbauen und "spielen" im unteren Bereich.

    Mal ein paar Fahrvideos machen.

  • Hallo Nuller,


    Ich habe den 100ten Abonnenten auf YT erhalten.

    Der Schuldige ist, wie könnte es anders sein, Konstantin

    https://www.youtube.com/channel/UCJwGAK4wQ9dprVaWptVtbiQ

    Konstantin ist immer Schuld, Entweder infiziert er Leute mit dem Nullvirus, oder verschafft mir Arbeit ;)


    Als Dankeschön habe ich, mit meinen bescheidenen Mitteln, versucht ein Fahrvideo zu drehen.

    Alles mit dem Handy gefilmt. Sorry, aber ich investiere lieber in die Anlage und Rollmaterial.

    Vielleicht bringt der Weihnachtsmann ja mal eine vernünftige Ausrüstung...........


  • Super Norbert,

    immer ran und mit der Linse drauf halten! Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Videokameras gibt´s ja auch schon günstig und sogar in HD Qualität. Ich hatte mal eine von Medion als Zweitkamera gekauft, die Aufnahmen sind sauber und scharf (um die 100 €).

    Schöne Grüße

    Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Wie gewünscht der Austausch der Weiche im Bahnhof "Oben"


    Zuerst anpassen und anzeichnen



    Trennschnitte gesetzt. Da der Dremel eine gewisse Dicke hat, werden die

    Schnitte immer schief. Hier sind dann Nacharbeiten mit der Feile nötig.



    Das Gebiet mit Wasser benetzen. Nicht zu viel, da der Rest ja weiter halten soll.

    Geht natürlich nur bei wasserlöslichem Leimgemisch.



    Vorsichtig "freipopeln"



    Jetzt liegt sie frei, haftet aber noch mit den Schwellen an.

    VORSICHTIG mit einem Spachtel oder breitem Messer unter die Schwellen hebeln.

    Immer nur etwas und dann zur nächsten Schwelle. 3 bis 4 Durchgänge und sie löst

    sich komplett.




    Die ausgebaute Weiche 2 Schwellen fehlten bereits vorher und Ersatzschwellen lagen nur lose unter.



    Das Werk ist zur Hälfte vollbracht



    Die neue Weiche liegt lose drin und wird im Anschluss verlötet



    Wer es lieber im Video hätte:


    Ich denke aber, die Bilder sagen mehr.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!