Lenz Kranwagen Whylen

  • Hallo Arnold,


    laut meinem Händler ist das Kran-Set noch nicht lieferbar.

    Auf der Lenzseite steht, dass es wegen der Suezkanal-Havarie zur Verzögerungen mit der Auslieferung kommt.

    M.W. ist das havarierte Schiff mittlerweile in Rotterdam angekommen, so dass Hoffnung besteht, dass die Lieferungen noch dieses Jahr erfolgen...... .


    Bleib gesund

    Carl

  • Guten Morgen,


    ein kleiner Vorgeschmack:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Guten Morgen Konstantin,


    vielen Dank für das tolle Video - wie immer sehr launig - bist ein echter "Filmemacher!


    Diese Vorpremiere ist das perfekte Werbevideo für den Wyhlen - es sei Lenz gegönnt.

    Für mich - leider - zwei Wermutstropfen:

    1. Das "Motorgeräusch" ist schon sehr nervig.

    2. Leider ist nicht die Kurvenfahrt der kompletten Einheit durch R1 zu sehen - für mich ein wichtiges Kriterium.

    Deshalb hatte ich meine Vorbestellung beim Händler - auch/speziell aufgrund der unbefriedigenden Antworten in einem anderen/separaten Thema - zunächst einmal postponed.


    Ich wünsche allen Wyhlen-Fans weiterhin viel Vorfreude.

    LG

    Günter

  • Moin zusammen,

    es ist ja schon Schade das der Ausleger keinen eigenen Antrieb hat und nur durch eine Hilfskrücke bewegt werden kann. Das schränkt den Spielbetrieb deutlich ein. Wenn ich da an den Roco Drehkran von Ende der 90er Jahre denke, war die Funktion schon möglich.


    Gruß

    Michael

  • Moin Miching,

    Moin zusammen,

    es ist ja schon Schade das der Ausleger keinen eigenen Antrieb hat und nur durch eine Hilfskrücke bewegt werden kann. Das schränkt den Spielbetrieb deutlich ein. Wenn ich da an den Roco Drehkran von Ende der 90er Jahre denke, war die Funktion schon möglich.


    Gruß

    Michael

    Diese „Hilfskrücke“ ist keine, denn beim Vorbild des Modells wird der Ausleger genauso bewegt! Lenz hat also nur das Vorbild imitiert - schade, wenn die Vorbildtreue nun schon kritisiert wird… :(


    Dennoch freundlicher Gruß

    EsPe

  • Quote

    Das heißt also das der Kranhaken bis zum oberen Anschlag gedreht werden muß um die Verriegelung zu lösen damit er abgesenkt werden kann.

    Nein, man kann den Riegel jederzeit per Hand lösen und den Ausleger senken bzw. in die gewünschte Position bringen. Wer dann mal eine Kran vor sich stehen hat, wird das schnell feststellen. Das erklärt sich eigentlich von selbst.


    Quote

    1. Das "Motorgeräusch" ist schon sehr nervig.

    2. Leider ist nicht die Kurvenfahrt der kompletten Einheit durch R1 zu sehen - für mich ein wichtiges Kriterium.

    Ich finde (Konstantin übrigens auch!), dass man durchaus hören sollte, dass etwas passiert. Vielen von uns wird das Kindheitserinnerungen an den legendären Märklin-Kran zurück holen.


    Die Kurvenfahrt ist in Konstantins Video zu sehen. Es ist die Szene mit der V20 im Hintergrund.


    Null-Problemo 8)

  • Hallo,

    laut Anleitung muß der Ausleger ja nun ganz bis zum untern Anschlag gesenkt werden. Ist demnach ein Wechsel von Arbeitsbereich 1nach 3 nicht möglich wenn man dieses per Steuerung macht? Wenn das so ist, wär es nicht dann besser gewesen zum Verriegeln einen Servo einzusetzen?


    Gruß

    Michael

  • Hallo Michael,


    ich stehe Lenz - auch wenn sie mein Haus & Hof Hersteller sind - immer wieder auch kritisch gegenüber wenn unnötigerweise was verbaselt wird.


    ... und der Nächste ruft dann nach motorisch betätigten Stützen...


    Mein Gefühl sagt mir hier, dass man die Kirche aber auch mal im Dorf lassen könnte.

    Es bleibt Dir die Wahl ... ob Du damit leben kannst und den Kran anschaffst ... oder eben nicht.


    Grüße,

    Stefan

  • Hallo Stefan,

    meine Frage bezog sich lediglig auf die Positionsänderung des Auslegers. Das hast du aber leider nicht beantwortet.


    Gruß

    Michael

    Hallo Michael,


    auch wenn ich auch nur das Video von Konstantin gesehen habe ergibt sich für mich das so, dass man den Ausleger per Steuerung des Hakens nach "oben" über den jeweiligen "Rastpunkt" in den nächsten Bereich bekommt ... 1-> 2 -> 3 -> 4 ... und wenn man den Ausleger dann noch weiter ( per Haken nach oben ) anhebt wird quasi die Raste komplett gelöst und es geht dann erst wieder aus der Horizontalen los ...


    Ich mag mich da irren, aber so hab ich das verstanden.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    ja so steht es auch in der Anleitung, bis ganz unten. Nur interessiert es mich ob es vielleicht falsche verstanden habe und es doch einen anänderen Weg gibt außer händisch eizugreifen. Denn beim Original, was ja erwähnt wurde, konnte man die Sperre in jeder Rastlage wieder zwischendurch arretieren.


    Gruß

    Michael

  • Moin Miching,

    Diese „Hilfskrücke“ ist keine, denn beim Vorbild des Modells wird der Ausleger genauso bewegt! Lenz hat also nur das Vorbild imitiert - schade, wenn die Vorbildtreue nun schon kritisiert wird… :(

    Hallo EsPe

    Die Handkurbeln wurden ja alle durch Motoren beim Modell unterstützt. Die Handentriegelung beim Ausleger wurde aber nicht unterstützt. Da muss dann erst bis zur unteren Lage gefahren werden um eine neue Position zu bekommen. Das nennst du dann Vorbildgerecht.


    Damit ist für mich das Thema erledigt.


    Gruß


    Michael

  • Hallo Miching,


    Schade, dass Du Dich der Diskussion so entziehst, aber da Du mich mit Deinem Anwurf im Satz davor ansprichst, will ich Dir nochmal antworten:


    Lies Deinen ersten Beitrag nochmal durch und sage mir, wo da was von Verriegeln bzw. Entriegeln des Auslegers steht? Richtig, da steht nichts davon. Vielmehr hast Du Dich auf das Hochziehen des Auslegers mittels Haken bezogen und genau darauf habe ich geantwortet, denn das geschieht beim Wyhlen-Kran genauso! Also vorbildgerecht!


    Erst in der folgenden Diskussion hast Du angemerkt, dass es Dir um das Einrasten des Auslegers und den Zwang, den Modellausleger immer erst bis nach ganz oben zu ziehen, geht. Darauf hätte ich Dir geschrieben, dass der Ausleger beim Vorbild automatisch beim Hochziehen verriegelt, aber manuell an den Verriegelungsstellen entriegelt werden kann. Das dann aber auch erst mit Einsatz des Hakens (also mit dem Haken anheben, die Verriegelung entlasten und die Verriegelung manuell lösen). Hier ist Lenz nur bedingt vorbildgetreu, weil nach Anleitung der Ausleger bis ganz nach oben gezogen werden soll.


    Mein Fazit: Das Anheben des Auslegers mit dem Haken ist immer noch vorbildgetreu, Du hast Deine Erstfrage nicht richtig formuliert, somit Deine Frage verkehrt gestellt und dann pampst Du nach meiner Antwort mich so an. Sorry, ich gehe davon aus, dass Du das so nicht gemeint hast, wie Du das geschrieben hast. Denke mal drüber nach.


    Ansonsten: Lass es mit dem Kran, wenn Dir die "Automatik" mit dem Absenken des Auslegers nicht zusagt. Vielleicht stört Dich ja noch eine Abweichung vom Vorbild: Die Last musst Du auch manuell in den Kranhaken ein- und aushängen, das geht auch nicht automatisch.... (Achtung, der letzte Satz könnte Spuren von Ironie enthalten...)


    Gruß

    EsPe


    Nachsatz: Nicht bei allen Wyhlen-Kränen gab es motorische Unterstützung für alle Handkurbeln. Meistens wurde nur der Hakenantrieb motorisch unterstützt, dafür gab es Druckluftmotoren, Dieselmotoren und elektrische Motoren. Aber es gab auch Kräne, die bis zum Ende ohne Unterstützung auskommen mussten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!