Erfahrungen mit Resin

  • Hallo,


    im Thread von Werkelburger ist die Diskussion um verschiedenen Resinsorten aufgekommen... . Mich würden Eure Erfahrungen dort auch stark interessieren.


    Wie bei den Filamenten der FDM Drucker gibt es eine recht grosse Auswahl unterschiedlicher Materialien, die verarbeitet werden können.


    Welche Erfahrungen habt Ihr mit den verschiedenen Resinen gemacht ?


    vielen Dank im Vorraus

    Karsten

  • Moinsen!


    Danke für den neuen Thread ... ;)


    Meine Erfahrungen habe ich auf meiner Homepage niedergeschrieben: http://www.werkelburger-industriebahn.de/3D-Druck/Resine/

    Vielleicht kann das ja als Einstieg in die Thematik nützlich sein.



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Moinsen!


    eventuell schon bekannt, aber dennoch hilfreich:

    Jo, ist bekannt und auch auf meiner Homepage verlinkt ;)


    Allerdings kann aus dieser Tabelle keine Allgemeingültigkeit abgeleitet werden, das sich die Belichtungssysteme der einzelnen Drucker zum Einen zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich sind, im Detail aber doch deutliche Unterschiede aufweisen, zum Anderen kann ich aus meiner Erfahrung heraus sagen, dass ich mit gänzlich abweichenden Einstellungen bisher bessere Ergebnisse erzielt habe.


    Als Beispiel habe ich mal das auch von mir verwendete NOVA 3D Standard Resin heraus gepickt:

    Laut der Auflistung sollen bei einer Layerstärke von 0,1mm, 9 Bottom-Layer mit einer Belichtungszeit von 80 Sekunden optimal sein, bei einer Light-off time von 1 Sekunde und 9 Sekunden Belichtungszeit für die übrigen Layer.


    Mit 0,1mm sind die Layer natürlich natürlich so "dick" dass es längere Belichtungszeiten benötigt. Die Gefahr dass bei solch langen Belichtungszeiten Randbereiche mit belichtet werden und so eine konturenscharfe Abbildung verhindern (also feine Details verwaschen) ist sehr groß, also im Grunde unbrauchbar. Bottomlayer mit 80 Sekunden zu belichten bedeutet, dass diese extrem hart und eventuell auch spröde werden, so dass die Druckobjekte sich nur sehr schwer vom Druckbett lösen lassen oder beim Ablösen sogar Schaden nehmen. Auch nicht das Wahre, möchte ich meinen.


    Zu wenig Beachtung findet m.M.n. die "Light-Off-Time", in der Liste mit einer Sekunde (für das NOVA Resin) angegeben. Standardmäßig setze ich diese Einstellung bei meinen Drucken auf 8 - 10 Sekunden. Diese Einstellung bestimmt die Zeit zwischen zwei Belichtungsphasen und ist daher ein wichtiger Faktor für gute Druckergebnisse. Mit jeder Belichtungsphase wird das Resin erwärmt, somit nimmt die Viskosität zu. Folgen jetzt zwei Belichtungsphasen zu schnell aufeinander kann es passieren, dass das Resin noch nicht wieder ausreichend abgekühlt ist und nun erneut erwärmt wird. Mit sich ändernder Viskosität ändern sich aber auch die Eigenschaften des Resin, so dass die Voreinstellungen nicht mehr passen. Zwischen zwei Belichtungsphasen wird auch das Druckbett verfahren, was je nach Einstellungen der Senk- und Hebegeschwindigkeit normalerweise etwa 6 - 8 Sekunden benötigt. Die "Light-Off-Time" definiert hier einen festen Wert unabhängig von der Verfahrgeschwindigkeit.


    Für das NOVA Resin verwende ich z.B. folgende Standard-Einstellungen auf meinem Elegoo Mars: Layerstärke 0,03 - 0,05mm/Anzahl Bottomlayer 5 -8, Belichtungszeit 40 - 50 Sekunden/restliche Layer Belichtungszeit 5-8 Sekunden/Light-Off-Time 8 -10 Sekunden.


    So und damit jetzt auch der qualmende Kopf mal eine "Light-Off-Time" bekommt, mache ich erst mal Schluss ... ^^



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Und wenn man einen neuen Mono Drucker benutzt, sind die Belcithugszeiten alle wieder komplett anders...

    Teilweise nur noch 1 Sek pro Layer, was bisher um die 8 gebraucht hatte.



    Schrumpfung und Elastizität in Einklang zu bringen, ist bei der Materialsuche schon eine Herausforderung.

    Ontop dann noch die Verwendbarkeit auf Auflösung hin, also "Pigment" Größe.


    Der Markt verändert sich stetig und Erfahrungen von gestern sind morgen nicht mehr unbedingt viel wert.

    Aus meiner Sicht sind die wirklich interesanten Resin Sorten im eher höheren Preissegment.

    Deswegen nicht zwingend immer die teuersten aber unter 50€ pro Liter bekommt man nichts "umwerfendes". Reicht aber sicher oftmals aus.


    Da man ja evtl. recht genaue Abbildungen des 3D Mdoells haben will, kann ich nur wirklich empfehlen, die Schrumpfung im Blick zu behalten.

    Und Schrumpfung bringt dann auch oft eine Verformung mit sich.


    Grüße

    Chris

  • Hallo Chris,


    meiner Erfahrung nach hat die Schrumpfung oder Verformung auch mit dem Härten zu tun.

    Die besten Ergebnisse hatte ich bislang mit langsamen Härten durch natürliches Licht und einer Spiegelfliese. Nicht direkt in die Sonne, Schatten reicht aus.

    Dann kommt das Wash&Cure Gerät (es gibt verschiedene Modelle, Anycubic wurde schon genannt). Da werden die Teile auf einem Drehteller allseitig belichtet.

    Bei Figuren oder eher massiven Teilen reicht auch die UV-Box aus dem Nagelstudio.


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Moinsen!


    Aus meiner Sicht sind die wirklich interesanten Resin Sorten im eher höheren Preissegment.

    Deswegen nicht zwingend immer die teuersten aber unter 50€ pro Liter bekommt man nichts "umwerfendes".

    Ah ja ... dann lass uns doch bitte mal an deinem Wissen teilhaben, was das im Einzelnen für Resin-Sorten sind.


    Und wenn man einen neuen Mono Drucker benutzt, sind die Belcithugszeiten alle wieder komplett anders...

    Teilweise nur noch 1 Sek pro Layer, was bisher um die 8 gebraucht hatte.

    Das ist richtig und hat was mit dem Display zu tun (Monochrome) welches nicht mehr so viel UV-Licht der Belichtungseinheit "verschluckt". Insgesamt ist die Abbildungsgenauigkeit auch höher oder besser (wird zumindest behauptet), auch wenn die Auflösung teilweise etwas unter dem der Drucker mit mehrfarbigem LCD-Display liegen. Auch hier ist sicher noch nicht die Spitze des mach- und bezahlbaren erreicht, aber es ist insgesamt schon eine deutliche Verbesserung. Die kürzen Belichtungszeiten sind natürlich ein verkaufsförderndes Argument, sind wohl aber eher mit dem im Prospekt angegeben Norm-Verbrauch von Neuwagen zu vergleichen, die lassen sich in der Praxis auch kaum erreichen. ;)

    Der Markt verändert sich stetig und Erfahrungen von gestern sind morgen nicht mehr unbedingt viel wert.

    .... ?(




    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Ich will hier keine Marken madig machen oder andere bewerben.

    Alle Resine, die ich bisher recherchiert habe, die eben billiger sind, haben so viel Schrumpfung, dass eben gerade größere Modelle dann "aus dem Ruder" laufen. Bei kleinen Teilen werden 2 oder gar 4% wohl kaum ins Gewicht fallen. Bei 10cm langen Objekten dann schon.



    Das mit dem gleichmäßigen Aushärten ist sicher förderlich aber wenn das Resin deutlich schrumpft, dann hilft das eben nur bedingt.


    Sind halt nur die Punkte (Schrumpfung+Elastizität), die bei mir sehr stark in den Fokus gerückt sind.



    Chris

  • hat schonmal jemand tatsächlich die neuen Displays ausprobieren können und hat es in der Praxis einen wirklichen Einfluss ?


    Ja, die rocken! Gibt ja ein paar weitere Gründe, wie Nutzungsdauer, die da echt nen riesen Schritt nach vorn machen...



    Quote

    Die kürzen Belichtungszeiten sind natürlich ein verkaufsförderndes Argument, sind wohl aber eher mit dem im Prospekt angegeben Norm-Verbrauch von Neuwagen zu vergleichen, die lassen sich in der Praxis auch kaum erreichen.


    Oh doch!

  • Moinsen!


    ich will hier keine Marken madig machen oder andere bewerben.

    Tja, dann ist der Hinweis auf die (angeblich) höherwertigen Resine leider nichtssagend ... danke für deine Hilfe!




    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Moin,


    es geht ja obwohl auch irgendwie ein bisschen um Erfahrungsaustausch von der Warte her macht es schon Sinn Ross und Reiter beim Namen zu nennen.


    Die Menge der Anwender hier ist noch so klein dass du keinen Hersteller in den Ruin treiben wirst wenn du einen anderen Resin Hersteller beim Namen nennst weil du mit seiner Plörre positive Erfahrungen gemacht hast.


    Ohne Namen zu nennen kommt das ein wenig wie "Ätsch" ich weiß was und Du nicht rüber.


    Einfach mal zum drüber nachdenken.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • mir ging es in diesem Thread darum, das Nutzer, die mit dem einen oder anderen Resin praktische Erfahrungen gesammelt haben, diese evtl teilen könnten, damit Andere von diesem aufgebauten Wissen profitieren. Globale Aussagen und ich will keinen Namen nennen sind dann eher weniger hilfreich... .


    Mir geht es hier wie gesagt um praktische Erfahrung, nicht um den Datenblattvergleich.


    Ebenso verhält es sich mit der neuen Generation Drucker mit den hochauflösenen Displays... . Guckt man sich die ersten Youtube Videos dazu an, ist es das Tollste seit geschnitten Brot (klar, die Ersteller wollen ja den nächsten Drucker auch wieder kostenlos bekommen). Beim Elegoo Mars 2 Pro wandelte sich das Bild dann recht schnell (Display zerkratzt schnell da ungeschützt und die Druckqualität ist im Detail unerwarteterweise schlechter als beim MarsPro ??). Die Abnahme der Druckzeit ist trotz erheblich kürzerer Belichtungszeit nur unwesentlich schneller, da die Belichtung halt nur ein Faktor der Gesammtzeit pro Layer ist... .


    Vom Prozen Mini 4k sind die wenigen verfügbaren Bewertungen auch nicht viel besser... .Daher würde mich da auch mal Erfahrungsberichte stark interessieren, aber vielleicht nicht in diesem Thread... .


    viele Grüße

    Karsten

  • Moinsen!


    Beim Elegoo Mars 2 Pro wandelte sich das Bild dann recht schnell (Display zerkratzt schnell da ungeschützt und die Druckqualität ist im Getail unerwarteterweise schlechter als beim MarsPro ??).

    Nun ja, es braucht schon einiges an "Ungeschicklichkeit" um solch ein Display zu zerkratzen, aber Elegoo hat hier trotzdem bei der laufenden Serie bereits nachgebessert und die Displays mit einer zusätzlichen Glasschicht geschützt.


    Die angeblich schlechtere Auflösung beim Mars 2 Pro resultiert aus dem etwas größeren Display bei gleicher Anzahl an Pixeln, allerdings liegt diese "Verschlechterung" bei 3µm (50µm statt bisher 47µm). Nicht wirklich der Rede wert, oder? Übrigens trifft dieses Phänomen auch auf andere Drucker zu, ist also kein "Problem" welches nur Elegoo betrifft.



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Also ich habe so einen Elegoo Mars 2 Pro mit dem neuen Display.


    Die Belichtungszeit kann auf 2 Sekunden gesetzt werden. Im letzten Update von Chitubox wurde der Standardwert sogar von 2 auf 2,5 erhöht. Und weil ich hier und da grad ein paar Problemchen habe, sicherlich auch meiner nicht vorhandenen Erfahrung geschuldet, werde ich auf 3 Sekunden gehen. Lieber ein solides Druckergebnis als schnell schnell schnell.


    Gruß

    Djordje

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!