Warum schlanke Weichen vielleicht doch wichtig sind

  • Einen wunderschönen guten Tag , lieber H3x


    Ist schön dass dir diese spontan einfallen , nur schrieb ich ja was spricht gegen eine schlanke Weiche spricht und erwähnte das ( böse ) Wort kurzfristig.

    Bei Hegob habe für ein Spur 1 Projekt für eine Weiche mal fast zwei Jahre nach der Bestellung gewartet. Gut ich bin da nicht immer einer der gerne wartet , also Modellbahn falsches Hobby?!

    Selbstbau Wenz ist schön , aber nicht jeder Modellbahner muss alles immer selbst bauen können.

    Deshalb hatte ja erwähnt und begrüßt dass vom Spur Null Magazin mal eine schlankere Weiche angekündigt wurde.

    Weinert mein Gleis ist nicht ganz so eine Randerscheinung, den es wurde in H0 sehr gut angekommen und wurde deshalb im Programm auch erweitert. Klar es wird wahrscheinlich nicht in der Stückzahl einer Roco Weiche verkauft.

    Aber es hat seine Kunden .

    Ich weiß auch dass es ein Wunschgedanke ist dass es in Spur 0 einmal eine Weiche geben wird die filigraner ist und dann noch fertig und kurzfristig kaufbar .

    Aber glaubt mir es gebe einige die sich solch eine Weiche wünschen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Lothar

  • Hallo Zusammen,


    da gibt's doch im Fremo die Weiche von Michael Weinert - oder hab ich das falsch in Erinnerung ... und auch ... könnte man - wenn es kein Selbstbau sein soll auch mal bei Weichen-Walter anfragen ... und eine Kostenfrage ist es auch.


    Letztendlich ist und bleibt "Modellbahn" ein Kompromiss ... und/oder es bildet sich eine 0-Pur / 0-finescale / 0-Proto1:44.95 Gruppe heraus die es dann ganz genau macht ( Wer es halt braucht ) .


    Einfach noch mal eine Nacht drüber schlafen Djordje - es muss für Dich passen für keinen sonst.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Einfach noch mal eine Nacht drüber schlafen Djordje - es muss für Dich passen für keinen sonst.

    Hallo Stefan,


    ich arbeite doch eh schon an den Hegob Weichen. Meine Entscheidung ist doch schon vor etlichen Wochen gefallen und damit einhergehend auch der Rückbau von meinem Spielbahnhof Altomünster. Das Peco Gleismaterial wird über kurz oder lang durch Hegob ersetzt.


    Mit diesem Thema wollte ich lediglich aufzeigen, das selbst die schlanke Peco Weiche problematisch ausfallen kann. Auch wollte ich der FREMO-Modulnorm Spur 0 Nachdruck verleihen, denn dort steht ja auch ein bisschen was geschrieben. Denn auf Fahrtreffen soll ja auch ein nahezu reibungsfreier Betriebsspaß stattfinden. Und weil ich es eben selbst lange nicht glauben konnte, wie wichtig das Thema Radien und Weichen sind, habe ich das Thema mit den Fotos gestartet. Nicht mehr, nicht weniger...


    Gruß

    Djordje

  • Hallöchen zusammen,


    Wie schon mehrfach geschrieben, irgendwo bleibt es ein Komprimiss zwischen verfügbarer Raumgröße, dem was man darstellen möchte, Fahrzeugeinsatz und den eigenen Ansprüchen (die sich ja auch mit der Zeit ändern können)


    Ein Punkt scheint mir aber bisher wenig beachtet zu sein, etwas das im "Model Railroader" immer mal wieder Thema ist....


    Das vermeiden von S-Kurven, was auch Weichenverbindungen in Parallelgleisen mit zwei Rechts- oder Linksweichen einschließt.

    Nehme ich statt dessen eine Rechts- und eine Linksweiche, so entfällt der S-Bogen.

    Zwar hat mein Bahnhof dann einen "Knick" aber den kann ich ja mit einem eleganten Bogen ausgleichen.


    Ein Vorteil, der dabei quasi automatisch entsteht, die Gleise liegen nicht parallel zur Anlagenkannte und ich habe mal links, mal rechts neben dem Gleis mehr Platz....

    Nachteil, das Ganze wird ggf breiter und ich muss vorher bei der Planung noch einen Faktor berücksichtigen ....


    Aber damit geht's auch mit kürzeren Weichen ohne Überpufferung.


    Gruß

    Matthias

  • Bei Hegob habe für ein Spur 1 Projekt für eine Weiche mal fast zwei Jahre nach der Bestellung gewartet. Gut ich bin da nicht immer einer der gerne wartet , also Modellbahn falsches Hobby?!

    Selbstbau Wenz ist schön , aber nicht jeder Modellbahner muss alles immer selbst bauen können.

    Hallo,

    Vermutlich nennt sich unser Hobby daher auch Modellwart und Modellkauf. :)

    Beide Hersteller haben mich bislang schnell beliefert, habe ich wohl Glück gehabt.


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Bei Kurvenfahrt ist die Fahrzeugmitte an den Enden des Fahrzeugs gegenüber der Gleismitte nach kurvenaußen verschoben (logischerweise). Die kurvenäußeren Puffer befinden sich demzufolge weiter von der Gleismitte entfernt als im geraden Gleis und die kurveninneren weniger. Stoßen zwei Bögen aneinander, stehen sich ein kurvenäußerer und ein kurveninnerer Puffer gegenüber mit der Folge, daß der Abstand voneinander doppelt so groß ist wie die Verschiebung des einzelnen Puffers gegen die Gleismitte. Zwei Fahrzeuge, die bei der Einfahrt in einen Gleisbogen keinen Ärger machen, haben so eine zweite Chance und werden sie nutzen. Bekanntlich gab es seit dem Umbau des Stuttgarter Kopfbahnhofes schon Entgleisungen.

    Maßstäbliche Fahrzeuge mit maßstäblichen Puffern werden auf unmäßstäblichen Weichen Probleme verursachen, weil die Zwischengerade umso kürzer wird, je steiler die Weiche ist, und die Verschiebung umso größer, je kleiner der Radius ist. Bei der Lenzweiche sind es nur 31 cm Zwischengerade trotz umgerechnet 5,13 m Gleisabstand, während es bei der früheren Standardweiche 1:9-190 bei 4,5 m Gleisabstand schon 43 cm wären. Eine solche Gleisverbindung wäre im Modell aber fast eineinhalb Meter lang.

    "Du kannst nicht alles haben, das Glück, den Sonnenschein" oder so ähnlich lautet eine deutsche Schlagerweisheit. 26,4-m-Wagen durch Lenzweichen mit Originalkupplung zu schieben geht nicht, man muß entweder die Lenzkupplung verwenden, die Puffer verbreitern oder schlankere Weichen einbauen.

    Herbert

  • 26,4-m-Wagen durch Lenzweichen mit Originalkupplung zu schieben geht nicht

    Hallo Herbert,


    Lenz Weichen wollte ich ohnehin nie einsetzen. Auf meinen Aufnahmen sind Peco Weichen zu sehen. Und selbst von denen habe ich mich schon vor einiger Zeit verabschiedet. Ich hab lediglich Bilder zur Dokumentation gemacht.


    Gruß

    Djordje

  • Einen wunderschönen guten Abend


    Wenn ich es hier richtig verstehe und das von Djordje angeführte ,wollte er dem Modellbahner seine Erfahrung nur näher bringen.

    Jeder von uns auch der größte Profi macht irgendwann seiner Schritte einmal seine Erfahrung und erlebt Rückschritte . Auch geht jeder damit anders um !

    Modellbahn ist und bleibt eben auch eine Insel voller Erfahrungen und Überraschungen.




    Mit freundlichen Grüßen


    Lothar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!