NSOW Module

  • Hallo in die Runde,


    da mir der Modulbau sehr am Herzen liegt ( jetzt Westsächsische 0e Module, früher Fremo H0 ) habe ich mal einen kleinen Abstecher

    zur Regelspur gemacht.


    Inspiriert von der früheren SH und jetzigen NSOW Modulnorm, die von Christian Uhle im SNM Heft 39 sehr ausführlich dokumentiert wurde,

    habe ich mir einige Modulbausätze bei Harald Brosch bestellt.

    Diese Norm ist meiner Auffassung nach ideal, denn hier kann nahezu "jeder mit jedem";).



    Gebaut habe ich eine kleine Modulgruppe bestehend aus 5 Modulen, nur Strecke, davon kann man nie genug haben.

    Hier mal eine "Luftaufnahme".



    Alle Module sind 600 mm tief, die beiden Kopfstücken sind 500 mm breit, das Mittelteil 1000 mm breit und

    die beiden Bögen haben 15° bei einem Radius von 2500 mm.


    Mit dem Beitrag möchte ich nun mal die Szene etwas abklopfen wo eventuell in unsere Region (MDR Land)

    und darüber hinaus einige Spur Nuller Lust haben, etwas aktiven Modulbau zu betreiben. Egal ob Fremo Norm oder diese hier.

    Wenn am Ende dann noch ein Modultreffen dabei raus kommt, um so schöner.

    Aber vielleicht kann man sich auch mal wo anders mit integrieren.


    Im Anhang dann mal noch paar Fotos, ich hoffe es gefällt ein wenig.









    Glück Auf

    Reinhard

  • Hallo Reinhard,

    mit den schönen Modulen wünsche ich dir ein tolles Modultreffen,

    die sind ja richtig schön geworden.

    Schade, dass ich soweit weg wohne, ich habe nämlich auch die NSOW

    Kopfstücke bei meinem Bahnhof verwendet.

    Viele Grüße aus Flensburg

    Meinhard,
    der wohl immer noch nördlichste Nuller Deutschlands

    Edited once, last by Meinhard: Namen korrigiert ().

  • Gutenabend,


    Ich habe kein Abo auf SNM. Sollte ich eigentlich, aber bis jetzt (noch) nicht geregelt. Deshalb sind mir diese Module "NSOW" total unbekannt.


    Gibt es ausserhalb des Magazins noch andere Informationsquellen? Vertragen diese Module sich mit Fremo?


    Meine Modellbahn besteht aus drei ungenormte Modulen. Aber, obwohl sie noch nicht fertig ist, mache ich mir Gedanken über ein viertes Modul, dass als Übergang zwischen genormt und ungenormt fungieren soll.


    Ich habe in 2019 in Giessen gesehen dass dort ein Modulsystem angeboten wurde, dass mehrere Normen entgegen kamm. Handelt(e) es sich um diese NSOW-Modulen?


    Auskünfte sind willkommen.


    Gruss,

    Walter

  • Hallo Walter,

    ich denke die in Gießen vorgestellten Module waren die von mir beschriebenen

    SH (Schleswig-Holstein) und jetzt NSOW

    (Nord-Süd-Ost-West) Module.

    Die Kollegen im Raum Hamburg arbeiten mit dieser Norm.

    Und das schöne daran ist, sie sind mit Fremo und Arge 0 kompatibel.

    Am besten du besorgst dir das Heft 39 und dann gleich noch ein Abo, dann bekommst du alle Infos die du brauchst.

    Grüße Reinhard

  • Gibt es ausserhalb des Magazins noch andere Informationsquellen? Vertragen diese Module sich mit Fremo?

    Hallo Walter,


    in diesem Forumsbeitrag sind noch einige Informationen enthalten und auch dieser Link zu weiterführenden Infos. Vielleicht hilft es Dir schon mal.


    Gruß Rainer

  • ....Sorry, da lag ich knapp daneben ;).

    Was man so bei YouTube an Filmchen über die Nordlichter sieht, geht es dort recht entspannt zu. Macht Spaß da zuzuschauen.

    Na vielleicht findet sich ähnliches hier auch mal zusammen.

    Grüße Reinhard

  • Der Berg auf Abwegen, aber schön gemacht!!!

    Kommt noch ein Anschlussmodul - Rollwagenübergabe oder Betriebsmittelrampe - hinzu?


    Die DR-Köf habe ich mir auch zugelegt - sie leistet ab und an "sozialistische" Hilfe auf einer DB-Infrastruktur der Ep. III.


    Freue mich auf weitere Bilder und herzliche Grüsse nach Westsachsen von Uwe

  • Hallo Uwe,

    ja eine Übergabe zur Schmalspurbahn ist bei einem Kollegen von uns in Arbeit.

    Das wird eine Rollwagengrube + Rollbockanlage.


    Hier noch paar restliche Aufnahmen .



    Übrigens die Verkabelung wie bei den Nordlichtern.



    Ich habe Lenz Gleis (neu) verwendet und mit dem Dremel

    bearbeitet, so wie von Rainer Frischmann hier im Forum schon mal erklärt.





    Grüße und Glück Auf

    Reinhard

  • Hallo,


    ich krame mal kurz das Thema hervor.


    Ich habe aus dem PDF die Kontur heraus kopiert, da ich nachfolgende Aussage nicht ganz verstehe:


    Alle Maße als Fertigmaße in mm!
    Damit beschreibt das Profil die fertigen Maße der Gestaltung,
    so auch die Schotterhöhe im Oberbau.
    Damit fällt das Herstellungsmaß im Gleisbett ca 2mm geringer aus
    als das Fertigmaß, siehe hierzu auch die Lasermaße (Schnittmaße)


    Was bedeuten die "2mm geringer"? Kann ich die Skizze 1 zu 1 in mein CAD Programm übernehmen oder muss ich da irgendwo 2mm abnehmen / hinzufügen? Das erschließt sich mir noch nicht ganz.


    Vielen Dank für eure Unterstützung.


    Gruß

    Djordje


    "Die technische Schönheit der Dampflokomotive bleibt unübertroffen!"
    Die eindrucksvollste Aussage zu Dampflokomotiven die ich jemals gehört habe.

  • Moin,


    wenn du das Holz auf Schotterhöhe abschneidest kannst du keinen Schotter mehr drauf machen.

    Fängst du mal wieder was anderes an? FREMO schon wieder obsolet?


    Grüße

    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • wenn du das Holz auf Schotterhöhe abschneidest kannst du keinen Schotter mehr drauf machen.

    Also muss ich das Profil 2mm flacher machen?


    Fängst du mal wieder was anderes an? FREMO schon wieder obsolet?

    Ich bin am 500mm asymmetrischen Profil in Verbindung mit Lenz Gleisen interessiert. Weder das eine noch das andere sieht der FREMO aktuell vor. 600mm Module mit MW Gleis werde ich erstmal nicht bauen. Auch wenn das so in der Spur 0 Norm gewünscht ist.


    Gruß

    Djordje

    "Die technische Schönheit der Dampflokomotive bleibt unübertroffen!"
    Die eindrucksvollste Aussage zu Dampflokomotiven die ich jemals gehört habe.

  • Moin Djordje,


    also ich habe für mich aus den verschieden Normen genau eine wichtige Zahl mitgenommen:

    Höhe - Mitte der Verbindungsbohrungen bis SOK: 67mm


    Alles Andere macht jeder irgendwie (ein bisschen) anders.


    Grüße, Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!