Einsteiger mit Roco-Maus möchte Entkuppler (später auch Weichen) schalten

  • Moin!


    ich habe mir die Startpackung und auch einen Entkuppler (45055) zugelegt. Als Steuergerät habe ich eine Roco-Maus.


    Auf der Rückseite steht, dass der Entkluppler die Weichenadresse 1 hat.


    Irgendwie bekommte ich es intuitiv jedenfalls nicht hin, dass der Entkuppler etwas von sich gibt.


    Kann mir einer schreiben, wie ich diesen über die Roco-Maus aktiviert bekomme? Bisher bin ich irgendwie nicht im Netz fündig geworden.


    Wenn das dann klappt, dann würde ich später auch die Weichen entsprechend schalten und mir noch den einen oder anderen Entkuppler zulegen.


    Vom Verständnis vermute ich, dass alle Steuerelemente dieselben Adressen per Default haben.


    Kann ich diese auch irgendwie mit meiner Maus oder irgendwie einfach umadressieren? Schaue ich in die Anleitungen (https://www.lenz-elektronik.de/pdf/b_45055-56_d.pdf), dann stehe ich hier vermutlich auch schon wieder vor dem nächsten Problem.


    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.


    Gruß Jan

  • Moin!


    Zentrale 10764.


    Also mit #5 funktioniert das. Das Pictogramm passt zwar nicht ganz (abbiegen - Entkuppler flach / gerade aus - Entkuppler angehoben).


    Aber wenn ich jetzt einen weiteren Entkuppler mir zulegen würde, was dann?


    Wäre ja auch die Frage bei 2 und mehr Weichendecodern.


    Gruß Jan

  • Roco hat einen Adressversatz von 4 Adressen. Dem zweiten Entkuppler musst Du z. B. die Adresse 2 geben und mit Adresse 6 schalten.


    Wie man dem Entkuppler die Adresse programmiert muss ich jetzt auch erstmal in der BDA nachlesen. :)

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Hallo Jan


    lade Dir auch die BDA für die Multimaus von Z21.eu falls diese Dir nicht vorliegt. Lese hier im Abschnitt CV Programmierung nach. Mit dem 10764 kannst Du auf jedenfalls CVs bis 99 programmieren. Allerdings die Gespeicherten Werte auslesen geht mit dem 10764 nicht.


    Zum berechnen der CV Werte für den Entkuppler sehe in der Lenz BDA Seite 8 nach. Die Adressen kannst du nach der dort abgedruckten Tabelle errechnen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Hallo zusammen,


    ich finde es schade, dass jemand hier offensichtlich Hilfe braucht und in dem digitalen Thema nicht zu Hause ist, schon wieder so "von oben behandelt" wird (speziell an Heinz gerichtet).


    Eine Bitte an Jan: bevor hier einige anfangen "unschön" zu schreiben, stell Dich vielleicht mal vor und sage uns allen, was Du für modellbahnerischen Hintergrund genau hast.

    Das kann helfen, dass man Deinen Wissensstand ordentlich einordnen kann und Dir dann zielgerichtet hilft.

    Vielleicht bist Du ja noch im Kindesalter, oder hast noch nie digitale Komponenten verwedet bei der Modellbahn ...?


    Zugegeben, Deine Formulierung "dass die Ableitung für die 10764 nur 2 Seiten mit einigen Steckverbindungen" lässt auch mich erstmal überlegen, was Du meinst.


    Nur mal so meine Gedanken zu diesem Thread ...

  • Vielleicht ist es ja auch die Autokorrektur welche hier mitspielt. Eventuell meint Jan die Anleitung für die 10764 welche, soviel ich weiß, nur 2 Seiten hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Hallo Thoralf,

    wenn du mal die Benutzerseite von Jan99 öffnest, wirst du sehen, dass er sich am 21. Mai 2020 hier kurz, aber mit einem Donnerschlag vorgestellt hat:

    "Spur Null ist grobmotorisch".

    Seitdem hat er ausschließlich Fragen gestellt und zwar zu Themen, die man mit ein wenig Nachdenken und Probieren selbst lösen könnte:

    z.B. "Wie kriege ich meinen Lenz-Wagen aus der Packung?"


    Insofern muss ich der Bemerkung von Heinz durchaus zustimmen. Oder wir haben hier einen Troll.


    Heiner


    PS

    Die nächste Frage ist schon da!

  • Moin!


    ja, ich habe mich schon mit Donnerschlag vorgestellt und wurde von dem einen oder anderen Missverstanden. Damals hat sich mein Zitat auf die Aussage meiner Spur Z-Kollegen bezogen.


    Wenn ich es negativ gemeint hätte, dann hätte ich wohl kaum das Sparschwein für die große Investition geschlachtet.


    Also bitte ich dieses nochmal zu verzeichen und bei der Sache zu bleiben.


    Das mit dem Verstärker etc ist für mich alles Neuland. In der Spur Z bin ich nur analog unterwegs.


    Hubert hatte ja das Dokument von roco nochmal verlinkt und das ist das was ich meinte. Daraus entnehme ich nur Steckerverbindungen im wesentlichen. Ich hatte noch Hinweise für die Programmierung der Entkuppler und Weichen erwartet. Deshalb auch meine Nachfrage.


    Die Ableitung habe ich in #10 zwischenzeitlich berichtigt. Da hätte auch nur ein Hinweis ausgereicht.


    Gruß Jan


    heiner: Tipp - wenn Du meine Postings nicht magst, dann ignoriere diese doch bitte einfach.

  • Hallo Jan.


    10764 ist nur ein Booster, neuhochdeutsch für Verstärker, des von der MM erzeugten Digitalsignales. Die Zentrale ist die am Master steckende Lokmaus oder Multimaus (die bessere Wahl) und mit der wird auch programmiert.

    Das einzige wirkliche Manko ist das die MM - lies MultiMaus -

    keine CV - lies Customer Variablen (eingedeutscht) -

    auslesen - lies die tatsächlich einprogrammierten CV-Werte -

    kann. Die angezeigten Werte sind zufällig. Hier hilft nur aufschreiben.


    In der Anleitung zur MM findest Du die gesuchten Hinweise.


    Lass Dich durch Rückschläge nicht entmutigen, alle fingen mal klein an in der Windelhose.....


    lg Franz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!