Seriennummern bei Loks

  • Hallo Jan,


    Ja, die haben eine Loknummer, die steht meistens außen abgeschrieben. Dann gibt es noch die Fabriknummer des Herstellers und bei Dampfloks auch eine Kesselnummer, da man den tauschen kann. Der Tender hat auch eine Nummer. In den Radsätzen sind auch Hersteller und Seriennummer vermerkt, ebenso bei der Lichtmaschine und dem Luftpresser. Nur beim Triebfahrzeugführer bin ich mir nicht sicher :)


    Grüße

    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo Jan,


    ahhh, ich dachte du schreibst über das Vorbild, "Lenz" oder "Modell" habe ich nicht gelesen.:D

    Bei meinen Modellen von Lenz habe ich noch keine Seriennummer entdeckt.


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Interessante Frage!


    Für die Lenz-Produkte kann ich sagen: jeder Dekoder hat eine Dekoder-ID bzw. Decoder-Serien-Nummer. Demnach hat auch jedes Fahrzeug mit Dekoder eine eindeutige Serien-Nummer. Eingestanzt, wie z.B. die Fahrzeug-ID beim Auto ist die allerdings nicht.


    Wer einen Lenz-Programmer hat, sieht die Nummer z.B. beim Software-Update nach dem Identifizieren des Decoders im Fenster des Programmers.


    Null-Problemo8)


    P.S.: das wäre was für "wetten das"! Anhand der Dekoder-ID das Modell erkennen :P

  • Moin!


    danke für die Info.


    Nachdem einige nichts wussten hatte ich heute bei Lenz angefragt und auch diese Antwort bekommen. Nur noch nicht die Zeit gefunden zu schreiben.


    Du schreibst aber noch die Antwort dazu, die sich dann daraus ergibt wie man an die Nummer kommt.


    Gruß Jan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!