Kamera /Überwachung für Schattenbahnhof

  • Moin zusammen,


    für meinen Loklift benötige ich eine Kamera, da das Gleis überbaut wird.

    Anforderung: Klein, ganz wichtig einschalten und betriebsbereit, keine Knöpfe drücken, weil im Berg eingebaut, Übertragung des Bild/Signal auf ein Tablet oder ähnliches, Wifi oder mit Kabel.


    Wer hat Erfahrungen damit und kann mir Tips geben. Bei Ebay und Co wird ja jede Menge Zeugs angeboten, aber die Erklärung sind dürftig, es ist viel Ausschuß dabei (selbst schon 3 Cam-Würfel als Schrott bekommen).

    Wer kann mir brauchbare aktuelle Modell dafür nennen?


    Vielen Dank für eure Mithilfe.


    Grüße

    Achim

  • Hi Achim,

    ich habe es auch erfolglos mit den China-Würfeln von Conradt versucht...


    Inzwischen habe ich mir eine WLAN-Kamera von Ring zugelegt und die Überwachung des Schattenbahnhofs in mein Heimnetzwerk der WLAN-Haustürklingel eingebunden. Darauf kann jederzeit ich mit Tablett und Händi zugreifen. Die Stromversorgung erfolgt gemeinsam mit der Anlage über den Hauptschalter.


    Grüße. Jay, the K.

  • Hallo Achim55,


    sehr gut geeignet ist eine ESP32 Cam Modul. Das Modul und Zubehör bekommst Du in der Bucht. In folgendem Video ist das Produkt und Installation ausführlich beschrieben:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Guten Morgen!


    Ich habe seit dem Jahre 2012 Kameras und Farbbildschirme der Firma LUIS aus Ammersbek im Einsatz und bin sehr zufrieden.

    Bildschirmgröße 7 Zoll Stromverbrauch ca.10W Auflösung 580(H) 540(V)

    Stromversorgung 12V

    Signalübertragung per Kabel.

    Zur Verbesserung der Bildqualität habe ich allerdings zusätzlich LED Lampen angebracht.

    Dieses System wurde für Busse und Wohnmobile für die Sicht nach Hinten beim Rückwärtsfahren verwendet.

    War recht preiswert.

    Ich hoffe ich konnte helfen


    Hermann Nigsch E-Mail: h.nigsch@gmail.com

  • Hallo,


    ich habe eine AXIS-Überwachungskamera mit LAN-Anschluss, gab es günstig gebraucht. Einschalten und die macht ein Bild im Browser oder einer App, irgendwelche Knöpfe hat die gar nicht. Alternativ würde ich eine kleine analoge Überwachungskamera und einen älteren kleinen Flachbildmonitor besorgen, gibt es günstig in den Kleinanzeigen. Dann brauchst du nur ein Videokabel und die Stromversorgung.


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Moin zusammen,


    das war ja von euch schon mal sehr informativ, was ihr da zusammen getragen habt.

    Bisher war ich bei den ganz kleinen Kameras (Spy-cam) mit einer recht hohen Fehlerquote /Ausschuss.


    Die Überwachungskameras sind nicht schlecht. da würde ich Lan wohl nehmen.


    HermanN: deine Idee mit den Rückfahrkameras finde ich insofern gut, weil Du da direkt einen kleinen Monitor dabei hast Ich habe mich mal schlau gemacht und auch da wieder Unterschiede festgestellt. Die von dir genannte Firma Luis bietet ein Komplettsystem mit 7" Monitor an + weiterer Cam. Kommt auch aus China, aber da steht eine deutsche Firma hinter, nicht ein Warenverteiler in Frankfurt oder Bremen, bei dem Reklamationen ins Fragliche abrutschen. Habe dazu einen Anbieter hier am Niederrhein gefunden. Gleiche Daten, gleiche Cam nur der Monitor hat eine andere Befestigung allerdings 50,-€ teurer. Auch hier können 2 Cam´s angeschlossen werden. Werde mit dem Kontakt aufnehmen.


    Werde aufgrund eines Tip heute Abend noch mit einem Vereinskollegen dazu telefonieren.


    Grüße

    Achim

  • Hier noch mal ein Bild von der Situation. Die Cam soll am Ende die Einfahrt aufnehmen. Dieses Gleis wird Lichtraumprofil-konform überbaut und somit ist der Bereich ein langer Schlauch, der nicht einsehbar ist. Der Lift bringt die Züge nach unten in den Schattenbahnhof.

  • Hallo,


    alternativ zu Rückfahrkameras:


    Habe gestern ein letztes Jahr angeschafftes und ursprünglich für Aussenüberwachung geplantes Kamerasystem ARLO Pro 3 mit 2 Kameras an den Eisenbahn-Modulen an uneinsichtigen Stellen installiert.

    Drahtlose Funk Kameras, mit BaseUnit, die an den zentralen Heim-Router angeschlossen ist. Bilddarstellung dann am iPad oder iPhone. Installation ist einfach.

    Im Menü Einstellungen kann man die Bewegungsmeldefunktion ausschalten, dann hat man eine Live Kamera mit Infrarot-Nachtsichtfunktion, Farbe, zuschaltbare und regelbare Beleuchtungs-LED, hohe Bild-Qualität, 3 Objektivwinkel, 110, 125 oder 160 Grad (letzteres Weitwinkel), Lautsprecher, Mikrofon, Ansicht auch durch Antippen mit Bildgroßdardtellung und zusätzliches Pitchen auch noch möglich.

    Und das ganze mit Stativen, somit mobil und ich kann die Kameras auch ganz leicht wieder von den Stativen abschrauben und draußen am Haus anbringen. Alles drahtlos.

    Sehr gut ist die hohe Li-Ionen Akku Kapazität der Kameras.

    Vorteil: Multifunktional einsetzbar, als Überwachungskamera mit diversen einstellbaren Bewegungsmeldefunktionen am/im Haus, oder aber auch als Live Kamera zur Eisenbahnüberwachung.

    Es lassen sich auch weitere Kameras einfach hinzufügen.

    Einfache Inbetriebnahme.

    Hier mal eine Aufnahme im Infrarot-Modus:


    img_6636grjjv.png

    Gruß
    bahnboss :thumbup:^^ :thumbup:

    Edited 3 times, last by bahnboss ().

  • Hallo Bahnboss,


    interessant, aber rund 400€ + Abos ist ein heftiger Preis.

    Ich habe mir die Kameras vor einiger Zeit (nicht für die Moba) angesehen, da bin ich auf einige negative Kritiken gestoßen.

    Nutzt du die ganzen Zusatzfunktionen wie IR-Beleuchtung? Funktioniert die Bewegungserkennung?


    Danke und Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo zusammen,

    da ich vor längerer Zeit eine W-Lan-Videoklingel für 100€ (+30€ Abo/Jahr) an der Tür installiert habe, bin ich auch auf die Idee gekommen eine zusätzliche Indoorkamera für meinen Schattenbahnhof in das Netz zu integrieren. Da Kamera hat um die 50€ gekostet und ich kann jetzt über die Live-Funktion bequem mit dem Händi meine Züge und die Schiebebühne im Schattenbahnhof überwachen. Das funktioniert einwandfrei ohne ein zusätzliches Abo oder weitere Kosten. Dabei nutze ich die IR-Funktion, dadurch konnte ich mir eine Beleuchtung im Untergrund sparen. Weil ich im Betrieb mit der Live-Funktion arbeite, ist der Bewegungssensor für mich überflüssig. Die Kamera wird zusammen mit den Trafos über eine Steckerleiste mit Strom versorgt, deshalb ist sie nur in Betrieb, wenn ich mit dem Hauptschalter Saft auf die Anlage gebe.


    Zufriedene Grüsse. Jay, the K.

  • Hallo H3x,


    man braucht nicht die Pro 3, Pro 2 würde auch völlig reichen. Da ich das Set nun eh hatte und es nur rumstand, ist es jetzt sinnvoll zum Einsatz gekommen, wenngleich zugegeben, etwas oversized.

    Alle Funktionen funktionieren tadellos. Bewegungserkennung funktioniert natürlich auch, Du kannst verschiedene Profile einstellen, Auto, Tier, Mensch. Habe ich aber deaktiviert.

    2 k HDR Funktion habe ich auch deaktiviert, braucht man zum Rangieren nicht. Auch so ist die Bildqualität sehr gut. Wenn man es gestochen scharf haben will, Funktion aktivieren.


    IR nutze ich natürlich auch, siehe Foto oben. Zum Rangieren, wann die Puffer kurz vorm Prellbock sind, muss es nicht in Farbe sein. Nachtsicht in Farbe ist aber auch möglich und sieht schon wirklich gut aus.


    Arlo bietet halt sehr viel Funktionen und kann mit dem Stativgewinde flexibel bei Modulen positioniert werden. Das gefällt mir halt sehr gut.

    Derzeit denke ich darüber nach, vielleicht noch 1-2 Kameras nachzurüsten, um den Streckenverlauf über den Weitwinkel zu monitoren. Dann siehst Du halt auch mögliche Entgleisungen.

    Somit könnte man dann sogar aus einem anderen Raum oder sogar aus dem Bett heraus fahren.


    Alternativ zum Stativ kann man die Kamera auch mit einer Magnethalterung irgendwo anbringen. Dann kann man sie einfach abziehen und am anderen Halter anklicken.


    Kommt mit magnetischem Ladekabel. Der Akku muss zum Laden nicht ausgebaut werden. Die Akku Leistung würde ich als gut bezeichnen.


    Eine Rückfahrkamera ist nicht unbedingt viel günstiger wie ich bei LOUIS gesehen habe.

    Da bietet Arlo eher mehr - würde ich jetzt mal pauschal sagen.


    Ich hatte irgendwie einen Knoten im Kopf, mir war halt auch nicht bewußt, dass ich die Arlo Bewegungs-Überwachungskamera auch nur als Live Kamera benutzen kann.


    Versuch macht klug. Leider wird das nie erwähnt bei den ganzen Angeboten im Internet zu diesen Kameras....

    Mit dem Wissen hätte ich schon viel früher meine Kameras für die Bahn ausprobiert.


    Mein Abo habe ich gekündigt, für die Live Kamerafunktion brauche ich diese Features nicht, die für Bewegungsüberwachung angeboten werden und wofür man das monatl. Abo dann bräuchte. Für 8,99 € monatlich kann man bis zu 5 Kameras über den SmartHub benutzen und hat dann auch die Bewegungs- u. Benachrichtigungsfunktion. Für die Bahn-Überwachung brauche ich das aber nicht.

    Bei Bedarf kann ich das Abo aber jederzeit auch wieder dazunehmen, also bei Außeneinsatz.


    Aber aufgepasst: Es gibt einen kleinen Nachschleppeffekt (mit Abo), ca. 1-2 Sekunden. Das muss man bei der Bildübertragung mit einkalkulieren. Aber Übung macht den Meister. Beim sehr langsamen ranfahren fällt er Schleppfehler nicht ins Gewicht, bei höheren Geschwindigkeiten schon.


    Bin mal gespannt, ob sich das ohne Abo anders verhält. Werde berichten.


    Alles in allem: Ich finde es ziemlich cool. Die Handhabung ist halt auch super - ohne Kabel.


    img_66416lk27.jpeg

  • Hallo!

    Die Untergrundaufnahmen (außer aus dem fahrenden Zug) in diesem Video habe ich mit preiswerten Webcams gemacht, die den Schattenbahnhof und die Schiebebühne überwachen:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Heiner

  • Bin mal gespannt, ob sich das ohne Abo anders verhält. Werde berichten.

    Hallo,


    ich kann keinen wirklichen Unterschied feststellen.


    Auch das Wechseln von 2k HDR auf die nur einfache Live Kamera ändert nichts. Es bleibt ca. eine gute Sekunde Zeitversatz.


    Erklärungen gibt es im Internet zu diesem Thema.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!