Fußgängerbrücke von Joswood

  • Hallo!

    Vor kurzem wurde die lange angekündigte Fußgängerbrücke von Joswood ausgeliefert.

    Und da diese perfekt zu dem laufenden Projekt "Hausbahnsteig" passt (s. Homepage), habe ich die gleich mal zusammengebaut.

    Wenn man sich auf die Filigranität und Empfindlichkeit der Kartonbauteile eingestellt hat, ist der Zusammenbau wg. der hohen Passgenauigkeit gut zu bewerkstelligen.

    Eine zusätzliche Lackierung ist nicht erforderlich.


    Hier ein Bild der ersten Stellprobe:


    0364-1024x768.jpg


    Passt....!


    Heiner

  • Hallo Heiner,


    schönes Teil, sauber montiert! Allerdings müssen Deine Fahrgäste, wenn sie oben auf der Brücke sind, unter's Sauerstoffzelt! 40 Stufen geht gar nicht, so etwas wird man auf keinem Bahnhof der DB finden! Wenn man dann noch an's Gepäck denkt, unvorstellbar. Da müssen mindestens zwei Zwischenpodeste vorgesehen werden! Aber zumindest ist die Treppe nicht so steil, wie bei manch anderen Anbietern ...

  • Hallo Reinhold

    so etwas wird man auf keinem Bahnhof der DB finden

    Doch, doch, selbst heute noch: https://www.wz.de/nrw/krefeld/…t-gestalt-an_aid-29159505 Bin ich oft genug drüber geeiert.


    Grundsätzlich braucht man für Unterführungen weniger Stufen, daher sollten die beim Vorbild bevorzugt gebaut werden.

    Aber wenn die Unterführung baufällig und abgesoffen ist oder einen Treffer im Krieg abbekommen hat geht es nicht anders.

    Die Podeste hat Joswood sicher wegen der Länge weggelassen, das ist nicht Heiners Fehler.


    Schöne Überführung, sauber gebaut :thumbup:


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • OK, OK, habe mich etwas missverständlich ausgedrückt,


    40 Stufen sind schon machbar, aber nicht ohne Zwischenpodeste! Ich habe gelernt, dass nach spätestens 16 Stufen ein Podest kommt. Selbst bei Steigeleitern ist nach einer gewissen Höhe ein Ruhepodest erforderlich. Heiners Fehler ist das natürlich nicht! Das ist ja auch ein schönes Modell, in dem Punkt aber leider nicht vorbildgerecht.

  • Hallo Reinhold,


    richtig, etwa alle 10 Stufen sollten Podeste etwa zwei Schrittlängen lang sein, ich hatte das mal nachgesehen:

    RE: Rheinische Celluloidwerke AG (Ep.III) - oder wie ich "kleine Brötchen in Spur Null backe"...


    Das wären bei 1,5m Länge und 3 Absätzen 4,5m = 100 mm mehr Länge (ist 285 mm), dadurch würde die Grundfläche fast quadratisch.


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Mal in die Runde...


    statt mal den nicht für alle selbstverständlich topp ausgeführten Modellbau hervorzuheben, wird gleich wieder alles zerredet. Es gibt oder gab vielleicht vor Ort besondere Vorschriften anderer Art, sodaß die erforderlichen Podeste nicht mit eingeplant werden konnten. Am oberen Ende der Treppe kommt eine Figur, die sich die Stirn abwischt (gibt es bestimmt), zwei Koffer daneben und unser Mitleid ist ihm gewiss.

    Die Treppe hast Du sehr gut hinbekommen, Heiner!


    Mobagrüße

    Günther

  • Moin,


    mir fällt da spontan die Zootreppe zwischen Wuppertal Zoo runter zur Schwebebahn ein... gefühlt 1000 Stufen... auch auf der Oberbergischen gabs so eine ewig lange Treppe. In meiner Heimat ein Steg über die Maintalbahn in Obernau, ohne Podest. Rauf, rüber und wieder runter. Dürften locker 25 Stufen gewesen sein. Auch der Aschaffenburger Steg zum Bw war so ein Steigungskandidat. Es gab sie durchaus. Und auf alten Fotos, die das industrielle Ruhrgebiet abbilden, findet man sie auch. Die Podestfreien vom Haltepunkt hinüber zur Zeche. Damals konnten die Menschen noch laufen und brauchten keine elektrisch angetriebenen Fußhelfer. :D

  • Meine Güte, die Bausätze von Joswood sind wirklich fabelhaft, die Brücke passt grossartig auf Heiners Bahnsteige.


    Und das kann man ja vielleicht einfach mal mitnehmen und anerkennen.


    Oder aber Grundsatzdiskussionen zu Vorbildgerechtheiten (gibt's das Wort, wenn nich, dann ab sofort ja, weil von mir zusammengebaut) starten...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!