Fensterbau bei Bünnig Modellen

  • Hallo,


    ich baue gerade den Bausatz des Empfangsgebäudes Almstedt-Segeste von Bünnig. Da stoße ich jetzt auf Probleme beim Fensterbau.


    Die Anleitung ist denkbar knapp:

    39543328za.jpg


    Links oben ist der Karton mit den Rahmen abgebildet... ich baue zuerst das Fenster 6... rechts (in der Mitte) ist die Zeichnung der Glasfolie...


    Also offenbar sind die Fenster 3-teilig... Die Fensterrahmen bestehen aus gelasertem Karton. Offenbar gehören ein kleiner und ein großer Rahmen zu einem Fenster!? Der kleine passt genau in die Wandöffnung, der große dient dann wohl als innerer Anschlag!? Dann liegen die Fenster etwas tiefer in der Laibung.


    Außerdem gehört eine gelaserte Glasfolie dazu, sie ist genauso groß wie der kleine Rahmen und die Wandöffnung.


    Das habe ich nun bei den ersten Fenster falsch gemacht... habe 2 kleine Rahmen auf die Glasfolie geklebt... rechts das fertige Fenster, links der größere Rahmen:

    39543329lm.jpg


    Oder sind es Fenster, die von außen angeschlagen werden?


    Bevor ich nun an die Frontseite mit den Sprossenfenster gehe, frage ich mal in die Runde: Wer hat denn mal ein paar Tipps dazu? Bin ich auf dem richtigen Weg... oder auf dem Holzweg?


    Gruß

    Thomas


    PS: Ich habe nicht bei Bünnig nachgefragt, da ich glaube, dass dieses Thema vielleicht auch andere Bastler interessiert.

  • Hallo Nozet und auch Tom,


    auf der Abbildung der Fa. Bünning zum betreffenden Bahnhof ist doch deutlich die Fachwerkstruktur zu erkennen.

    Kann man da wirklich den großen Rahmen vors Fachwerk setzen?


    Mehr Suchbildhinweise gebe ich nun nicht mehr.

  • Hallo,

    ... auf der Abbildung der Fa. Bünning zum betreffenden Bahnhof ist doch deutlich die Fachwerkstruktur zu erkennen.

    Kann man da wirklich den großen Rahmen vors Fachwerk setzen?

    Ja, kann man! Zumindest ist es so von Bünnig vorgesehen... ich habe das heute per Mail mit dem Hersteller geklärt... danke, Sabine, für den guten Service!


    Ich habe ein Detailfoto zu den Fenstern bekommen, s. pdf-Datei im Anhang. Aus dem Text der Anleitung geht das jedenfalls (für mich) nicht hervor...

    Quote

    Mehr Suchbildhinweise gebe ich nun nicht mehr.

    Vielleicht keine schlechte Idee...


    Gruß

    Thomas



    Fenster.pdf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!