Funktionskupplungen bei KM 1 Modellen

  • Danke für das Thematisieren.

    Wäre nächstes Jahr, nach Lieferung meiner BR 98.3 sehr verwundert gewesen. Bin auch von einer Lieferung inkl. Einbau der Kupplung ausgegangen. Werde jetzt nächste Woche noch schnell bei KM1 anrufen müssen um den Irrtum zu korrigieren.


    Lg Daniel

  • Hallo,


    man kann den Satz "Gerne können wir Ihnen - wenn Sie dies wünschen - andere Kupplungen auch gleich ab Werk montieren. Für die Montage wird eine Servicepauschale von 25 € berechnet." auch so verstehen, dass nur für die im Absatz zuvor nicht genannten Kupplungstypen dieser Betrag zusätzlich anfällt.


    Ich stell mir gerade vor, ich kaufe mir einen Neuwagen und ordere einige zusätzlichen Optionen. Bei Übergabe sind alle Bauteile der Optionen in Kisten im Kofferraum, weil von Einbau statt im Angebot ja nix....


    Mal abwarten. Ich habe KM 1 auch noch mal angeschrieben. Wenn die für den Einbau der Digitalkupplung zu den (nicht gerade wenigen) 100 € zusätzlich Geld haben wollen, werde ich mir überlegen, den Auftrag zu stornieren. Mir geht es hier nicht um die ca. 30 €! Das ist einfach unprofessionell und wirft für mich einen hässlichen dunklen Schatten in die Zukunft, was den Service betrifft.


    Gruß,

    Ian

  • Hallo Forengemeinde,

    da ich mit der Schraubenkupplung fahre

    finde ich die Reglung ganz in Ordnung!

    Warum soll ich diese Digitalkupplung

    bezahlen,wenn ich sie nicht brauche.

    Bei Lenz muss ich die Schraubenkupplung

    kaufen und sie dann noch (unter manchmal

    Kniffligen Umständen)selbst wechseln.

    Dann landet das hässliche Teil in der

    Bastelkiste.....

    Ist natürlich nur meine Meinung!!

    Schönen Sonntag!

    PeterJung

  • Hallo in die Runde,


    ich finde den Vergleich von isiko mit der Automobilindustrie wirklich gut. KM1 bietet einen guten Preis, fängt dann aber mit einer bedenklichen Aufpreispolitik an, wenn man den Einbau extra honoriert haben möchte.


    Man stelle sich vor, man müsste die bestellten Extras bei einem Auto alle selber einbauen....


    Wenn eine Lok mit einem Feature angeboten ist, dann sollte es auch eingebaut sein. Das ist schließlich auch mittlerweile Standard in Spur 0.


    Die Wahl, ob man so eine Kupplung haben will hingegen, ist richtig. Warum sollte man sie bezahlen, um sie dann wieder auszubauen.


    KM1sollte darüber nachdenken, ob die Lieferung "ready to run" für diese Zusatzausstattung nicht sinnvoller wäre. Es ist schon eine Frage des Stils.


    Und das Unbehagen, eine Diskussion hier führen zu müssen "Was meinte Herr Krug", bezüglich der Kosten für dieses Extra hier - man empfindet es irgendwie als "sittenwidrig" - schadet dem guten Ruf a priori, der in Spur 0 ja erst einmal erworben werden muss!


    Gruß

    Jan

  • Guten Morgen,

    also da bin ich bei isiko:


    Das man die 100 € bezahlt, ist völlig in Ordnung, ich möchte ja ein zusätzliches Features.

    Das ich aber nun zusätzlich 25 € bezahlen soll für den Einbau, und der Hinweis steht nur in den FAQ, das hätte ein "Geschmäckle".

    Ich habe ja nicht direkt bei KM-1 bestellt, sondern über Jonnys Spielkiste,

    und dort ist nichts dergleichen in der Auftragsbestätigung vermerkt, da bin ich mal gespannt, was dabei rauskommt. Sollte die Einbaupauschale verlangt werden, hat KM-1 einen Kunden weniger, sowas geht wohl gar nicht.


    Zierni

    Freundliche Grüße aus München


    Zierni

    (Thomas Ziernwald)

  • Moin moin,

    ich finde das alles eine Frage der transparenten Produktbeschreibung. Wenn man bei der Option für passende digitale Kupplungen auch den Einbau separat ordern kann/muss finde ich das sogar gut. Wenn dann auch noch der Dampf optional wäre, kämen wir doch einer alten Forderung nach modularen Modelln näher.

    Um den Vergleich mit den Automobil-Optionen noch mal zu bemühen: Wenn ich beim Neuwagenkauf gleich Winterreifen mit bestelle, muss ich den Umbau Sommer-Winter entweder selbst machen oder extra dafür löhnen.

    Viele Grüße,

    Johann

  • Hallo noch einmal,


    haben wir nicht auch noch ein juristisches Problem?


    Für Sonderausstattungen, die im Werk eingebaut werden, übernimmt der Hersteller die Garantie. Und nur für diese. Werden bei Autos zusätzliche Original- Ausstattungen beim Händler eingebaut, so übernimmt dieser die Gewährleistungen für die Funktion und die Teile.


    Herr Krug liefert eine Lok, Herr Krug liefert einen digitalen Kupplungssatz.


    Beides muss in Ordnung sein. Nun ist es aber bei Modellbahnherstellern üblich,

    dass die Garantie erlischt, wenn man selber an der Lok manipuliert, sie gar nur öffnet.Die Verbindung der Kupplung mit dem Decoder über einen Stecker, der dann ja auch schon in der Lok enthalten sein muß, ist schon ein Eingriff in das "zentrale Nervensystem" der Lok.


    Was ist, wenn die Kupplung nicht funktioniert, wenn man sie selbst eingebaut hat. Ab zu KM1. Rechnung für die dortige Arbeit?


    Dann lieber gleich € 129,50 statt 100,- und man hat die Garantie. Oder? Warum nicht gleich so?


    Gruß


    Jan

  • Hallo Zierni,


    ich denke, bei Jonny bist du da auf der sicheren Seite. Ich habe einiges direkt bei KM1 bestellt, bin jetzt aber mit der 82 zu Jonny gewechselt, nachdem er KM1 im Programm hat.


    Bei einer Lok eines anderen Herstellers hat Jonny auch gleich ein Fehlendes Update für Servos den Kunden aufgespielt.


    Kundendienst nennt man das! Er würde sicher keine halbfertigen Loks ausliefern!


    Gruß

    Jan

  • Nach Aussage von Herr Krug ist der Einbau der Kupplung einfach vorzunehmen. Kupplung an Lok befestigen, Stecker in vorhandene Buchse stecken und einfach loslegen mit entkuppeln. Der Decoder ist bereits ab Werk dafür programmiert. Ein öffnen der Lok ist keinesfalls notwendig.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

  • Guten Morgen

    Was soll das? (Frei nach Grönemeyer)

    Ich vermute (das heißt nicht wissen!) das sich km1 weder mit den 100€ für die Digitalkupplung noch mit den 30 € Einbaupauschale für dieselbe eine goldene Nase verdient. Die Einbaupauschale deckt m.E. nicht einmal die Selbstkosten. Und hier quasi von Abzocke oder intransparente Geschäftspolitik reden? Sorry die Auffassung teile ich nicht. Manchmal sollte man auch Mal auf den "gesunden Menschenverstand" hören. Aber der scheint in Corona Zeiten von dem Virus ja ebenfalls abgetötet worden zu sein - schade!

    Ach ja: Bei jedem von KM1 zu bestellenden Modell steht beim Preis das vorgestellte Wort "ab"

    Was soll das wohl bedeuten?

    Ich für meinen Teil halte den Preis auch mit den zusätzlichen Kosten für fair!

    Und zum Abschluss an die lieben Kollegen welche die passenden Vergleiche mit der Automobilindustrie aufstellen:

    In der Vergangenheit gab es von vielen Herstellern sogar ein kostenloses Extra:

    Abgas-Betrugssoftware!

    Schönen Sonntag und bleibt gesund!

    Holger

  • Guten Morgen,


    Hier geht es ja rund. Ja, es ist etwas schade, dass der Einbau beim Kauf nicht direkt als zusätzliche Option ausgewählt werden kann. Alternativ könnte in der Rechnung/Bestellung auch zusätzlich bei Position 2 der Hinweis stehen: "Einbau gegen Aufpreis möglich "

    Dann wäre es für den Kunden ersichtlicher.

    Diesen Verbesserungsvorschlag werde ich bei meinem Anruf auch einfach machen. Kostet nur etwas zusätzlichen Sauerstoff.

    Die Lokomotive ist meine erste Bestellung bei KM1 und ich füge hinzu, das FAQ nicht gelesen zu haben. Warum auch🤷🏻‍♂️ Beim nächsten Einkauf bin ich dank des Forums nun schlauer.

    Ich verstehe aber nicht, wieso hier jetzt einige gleich den Teufel an die Wand malen. Einfach tief durchatmen und Morgen zum Telefonhörer greifen. Dann ist das Problem binnen Minuten denke ich gelöst.


    Lg Daniel

  • @Jan:


    Genau deswegen habe ich meine Direktbestellungen nach Rücksprache mit KM-1 dort storniert, und alles bei Jonny bestellt😀

    Warten wir mal ab, was Jonny dazu sagt...

    Kundendienst:

    Genau darum ist er ja mein Lieblingsmodellbahndealer :P



    Ich glaube, manch einer hat bisher immer noch nicht verstanden, dass es nicht um die Einbaupauschale geht, sondern um die Transparenz, wie Johann bereits geschrieben hat. Wäre der Punkt bei der Bestellung extra aufgeführt gewesen, hätte ich mir überlegen können, ob ich das selbst mache oder ob ich die Servicepauschale nehme.


    Soooo aber im Nachhinein irgendwo in den FAQ das zu vermerken, finde ich absolut unpassend und nicht in Ordnug.

    Freundliche Grüße aus München


    Zierni

    (Thomas Ziernwald)

  • Moin,


    Ich wundere mich immer wieder wie so viele gestandene Männer/Modellbahner rumweinen können, wegen etwas was ein Hersteller macht. Oder nicht macht. Meldet euch beim Hersteller, schickt ihm Mails, ruft an. Aber hier in Foren nur mimimi zu machen, also echt mal. Ob er Materialkosten (die Kupplung) und Einbau einzeln verrechnet oder zusammen packt, sein Problem. Kann er machen wie er möchte.


    Nach dem Thread mit dem Drehgleis ist das hier der nächste Höhepunkt für mich in diesem Forum. Geht in eure Keller und bastelt, fahrt mit euren Loks. Oder spielt mit eurer Frau ne Runde Mensch-Ärgere-Dich-nicht, dann habt ihr wenigstens einen Grund euch zu ärgern.


    Meint Marc und freut sich jetzt schon auf die Daumen-runter-Reaktionen.

  • GUTEN MORGEN,


    mein Händler, Bees Modellbahnen, kümmert sich um die Bepreisung der bestellten Modelle und lässt mich das heute morgen wissen. Sobald die Info da ist, stelle ich die Antwort hier ein.


    Nur mal so eine Frage, wenn ich eine andere Beschriftung bestelle, bekomme ich dann nur die Folie und muss selber Hand anlegen. 🤔

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!