Und wieder eine Modellbahn-Zeitschrift weniger ....

  • Moin,


    ergänzend sei angemerkt, daß es auch RioGrande betrifft. Da endete die Produktion zum 1.7.2020. Mir wurde bekannt, daß Geramond bei der VGB gewaltig durchfegt und letztendlich nur noch die Miba und der MEB übrig bleiben. Eine Konzentration in München ist eine logische Folge des Zusammenschlusses. Das EJ war zuletzt hauptsächlich ein Magazin von Joachim Seyferth und die Absatzzahlen fielen immer weiter in den Keller.

    Ich konnte es gut im Bahnhofskiosk beobachten. Waren in den frühen 2000er Jahren noch hohe Stapel an EJ, EM, EK und MEB zu finden, wurden ab 2010 alle Stapel immer kleiner, außer dem von MEB und dem EK. In diesem Jahr war das EJ mit nur noch 4 Heften vertreten, das EM mit 8. Jeweils am Erscheinungstag morgens gezählt. Ich vermute mal, daß Beiträge, die sonst im EJ erschienen wären, nun im Eisenbahn Magazin oder im LokMagazin auftauchen.

  • Gedruckte Medien hab es heutzutage ohnehin sehr schwer. Ich sehe es an mir selbst. Bis auf ein gedrucktes Magazin, habe ich bisher alles nur in digitaler Form eingekauft. Ich finde die PDFs auf meinem Rechner weit angenehmer als ein Stapel Hefte. Aber abgesehen von eBooks, heutzutage reicht es kaum noch ein Magazin bzw. ein Zeitschrift herauszubringen. In Zeiten von YouTube, Instagram, mobile Geräten, etc. muss man schon etwas umdenken.


    Gruß

    Djordje

  • Hallo Forumsgemeinde,

    da ich ein Abonnement vom Eisenbahn Journal habe,hab ich beim Verlag nachgefragt.Alles nur Spekulationen.

    Von einer Einstellung ist nichts bekannt!

    Durch die Übernahme sind viele Gerüchte im Umlauf.

    Peter Jung

  • Hallo in die Runde,


    soeben habe ich auf tel. Anfrage beim VGB folgende Antwort erhalten:


    "....solange Sie als Abbonent vom GERANOVA-Verlag keine entsprechende verbindliche

    Mitteilung erhalten, sind diesbezüglich verbreitete Gerüchte nicht als wahr anzusehen...."


    ................. bei dieser Formulierung kann sich jeder denken, was er mag, oder ? .................,


    deshalb, abwarten und Tee trinken, meint mit den besten Grüßen

    Arnold

  • Hallo,

    aber einen Stapel Hefte kann man bei Stromausfall wenigstens noch am Tage lesen. Leider irgendwann nur noch alte Hefte, da ja die Druckerei auch Strom braucht.


    Gruß Jörg

  • aber einen Stapel Hefte kann man bei Stromausfall wenigstens noch am Tage lesen.

    Ein gutes Tablet macht so schnell auch nicht schlapp. ;) Selbst Laptops können inzw. seeeeehr lange ohne nachladen funktionieren. Und ich kann auch Abends im Dunkeln lesen. :D


    *nichtsoernstnehmen*


    Gruß

    Djordje

  • Nee, nee! Wenn ich eine Bauanleitung oder einen umfangreichen Tip nutzen will, dann kann ich die Zeitung mit auf den Tisch/ die Anlage legen. Bei PDFs muss ich immer wieder entweder schnell zum Rechner laufen oder den Text ausdrucken ...

    Außerdem lese ich Zeitschriften gerne beim Essen (lebe allein), wenn da etwas auf ein Blatt kleckert, nicht so schlimm. Aber auf ein Tablet (das ich nicht habe, weil ich es nicht brauche) ...


    Tschüß

    Utz, der Altertümliche :)

    My Private Idaho - die Camas Prairie Railroad

  • Hallo Utz,


    Du bist nicht allein .. Klingt nach Schlager aber im wirklichen Leben ist es ja so.


    Auf alle die mit Papier leben.


    Kann man ja im Notfall mit auf die Toilette nehmen, beim Laptop wird das Abwischen schon ganz schön schwer.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Ich bevorzuge auch die Papierversion, PDF Versionen habe ich nur als Archivdateien, um ggfs. einen Artikel zu suchen, insbesondere bei uralten Ausgaben die ich nicht besitze.


    Aber ich bin ja auch sonst Oldskool mit meinen Fahrzeugen (beide vom Alter her H-fähig), den genutzten Programmen auf dem Rechner, meinem Digitalsystem (Selectrix 1. Generation aus den 80er Jahren) u.s.w. ;-)

  • Die Diskussion in der DSO, auf die Staudenfan in Post #1 hingewiesen hat, ist beendet worden. Ich selber habe weder dort noch hier an der Diskussion teilgenommen, möchte aber rein sachlich dazu beitragen, was sich objektiv geändert hat.

    Heute kam der neue newsletter von VGB, und das Impressum sieht so aus:


    Einziger Unterschied zu bisher: die beiden Geschäftsführer. Die residieren wohl eher in München. Firmensitz und Verlagsleitung sind unverändert.


    Gruß


    Otto

  • Hallo Zusammen,


    also solche Veränderungen geschehen doch nicht von jetzt auf später - wenn der neue Eigentümer den Verlagssitz verlagert ... dann stellt der Kein Zeltlager auf - sondern schafft neue Räumlichkeiten & Infrastruktur ... oder Platz in der bestehenden Infrastruktur.

    Wenn sich da was verändert ... dann werden (mMn) erste größere Auswirkungen in 3-5 Monaten erkennbar werden.
    Den GF im Impressum zu tauschen ist juristische Notwendigkeit alleine wegen irgendwelchem Abmahn-Anwalts-Gesindel.


    Grüße,

    Stefan

  • Beim VGB-Verlag wird weiter aufgeräumt!


    Heute kam das MIBA-Spezial 126. Auf der drittletzten Seite steht im Vorschautext für die nächste Ausgabe: "In der kommenden Spezialausgabe , die die MIBA-Extra Modellbahn digital ersetzt, ..."


    Ja, es war ein Jahresheft, aber offensichtlich nicht profiltabel.


    Grüßle

    Heinrich

  • Liebe LeserINNen,


    Es geht noch ein wenig weiter...


    Die Magazine ZÜGE und EISENBAHN-ROMANTIK werden zusammengelegt und die DVD-Reihe VIDEO EXPRESS wird ab 2021 aus wirtschaftlich unumgänglichen Gründen eingestellt!

    Man bittet um Verständnis...

    Der Zeitschriftenmarkt wird langsam immer überschaubarer, schade eigentlich


    meint

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Hallo Zusammen,


    Was die DVD-Reihen betrifft möchte ich mal denken, dass das eine Folge von Youtube & Co ( dem Internet im allgemeinen ) ist.

    Was andere Zeitschriften betrifft ... ich denke auch ... es ist ein Thema dass die Zeitschriften oftmals nicht mehr in den normalen Supermärkten verfügbar sind. Man _muss_ in den Bahnhofsbuchhandel ... wenn mal über das Angebot drüber schauen möchte.


    Viele Grüße,

    Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!