Und wieder eine Modellbahn-Zeitschrift weniger ....

  • Hallo Hans,


    wo kann man das denn nachlesen? Auf der Homepage finde ich nichts darüber.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moin Norbert,


    das steht in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift ZÜGE auf Seite 3 unter dem Editorial.


    Gruß

    Hans
    der Altenauer


    - unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands - sowohl Regelspur als auch auf der Meterspur... ;) -

  • Moin,


    das wahr wohl nicht die letzte „Änderung“ und Chef-Redakteur der betreffenden Verlage möchte ich nicht sein. Hp1 wurde ja schon vor einiger Zeit aus dem VGB-Asteriodengürtel per Translationsenergie geschleudert und der Impact war im Breisgau. Kurzerhand habe ich mein Wirken als Hp1-Autor endgültig eingestellt und mache mein eigenes Ding.


    Bin mal gespannt, was noch alles an Modellbahnliteratur fusioniert wird oder gar für immer von der Bildfläche verschwindet. 😡

  • Moin auch,


    das mit HP1 habe ich zu meinem größten Bedauern auch gehört. Obwohl ich Abonnent bin, vom Verlag kam aber keinerlei Reaktion zu mir.


    Da ich Anfang des Jahres 2020 die 60 Euro für die nächsten Ausgaben bezahlt habe, hatte ich vor ca. zwei Wochen um Rückabwicklung gebeten. Bis jetzt kein Zahlungseingang.


    Meine Frage: habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Habt Ihr schon zur Rückzahlung aufgefordert?


    Bleibt Gesund und ein scheenes Wochenende.


    Grüße


    Christoph

  • Hallo,

    vor vielen Jahren und zu meinen H0-Zeiten habe ich gelegentlich bis regelmäßig Miba, EJ und EM gelesen und mich häufig über ähnliche bis gleiche Artikel geärgert. Deshalb wundert mich jetzt ein weiteres Verschwinden / Schrumpfen des Angebotes nicht, denn es kommen ja verschiedene Faktoren zusammen, u. a. die verstärkte Abkehr der Leserschaft von den Printmedien. Ich habe allerdings lieber etwas Gedrucktes in der Hand - obwohl etwas Suchen mit/in Dateien einfacher ist.

    Einen schönen Abend noch

    Günter

  • Hallo,


    wie soll man denn auch an die Modellbahnzeitschriften kommen? Der nächste Laden, wo ich eine Zeitschrift kaufen könnte, liegt in 50 km Entfernung. Alle anderen näher liegenden Geschäfte haben keine Moba-Zeitschriften im Angebot. Also lese ich nur die Zeitschriften, welche ich im Abo habe (Modelleisenbahner, SNM). Früher habe ich öfters das EJ wegen der guten Bilder und Anlagen gekauft, aber dessen Qualität hat so stark nachgelassen, dass ich auch wenn ich in Dresden bin, seit Jahren kein Heft mehr gekauft habe.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo,


    zunächst ist zu sagen, dass die Funke Medien – zu denen auch VGBahn und „Eisenbahn-Journal“ gehörten - sich „auf das Kerngeschäft konzentriert“ haben. Eisenbahnliteratur gehört nun eben nicht mehr mit dazu.


    Daher wechselte die gesamte VGBahn am 1. Juli 2020 zum Verlag Geranova/Bruckmann. Zu diesem Verlag gehört u.a. auch die Alba Publikation. Bei Alba wiederum erschient das „Eisenbahn-Magazin“ (EM). Da zwei Hefte wie das Eisenbahn-Magazin und das Eisenbahn-Journal bei einem Verlag quasi so etwas wie ein Heft zu viel darstellen, wurde nun das auflagenschwächere Eisenbahn-Journal eingestellt.


    Genauer gesagt, es wird jetzt inhaltlich mit in das Eisenbahn-Magazin integriert. Damit verändert sich also auch das bisherige Eisenbahn-Magazin inhaltlich.


    Für den Januar und Februar 2021 erhalten die Abonnenten des Eisenbahn-Journals zunächst kostenfrei das dann „neue“ Eisenbahn-Magazin. Danach kann man dieses Heft für sich weiter abonnieren oder aber sich das Geld für noch nicht gelieferte EJ-Ausgaben zurückzahlen lassen.


    Gerhard Zimmermann, bisheriger Chefredakteur des Eisenbahn-Journals, geht zum Jahresende in Rente. Redaktionsmitglied Dr. Christoph Kutter hat beim Verlag gekündigt und im nun letzten EJ-Heft auch etwas zum Ende des Heftes geschrieben…


    Gruß Armin

  • Hallo Freunde der Spur 0,

    habe mir heute das anscheinend letzte Eisenbahn Journal gegönnt. Bericht über eine Spur 0 Anlage und einer über den Schienenbus (war da nicht mal was, was in nächster Zeit wieder kommen soll?). Ein Abschiedsartikel von Herrn Kutter ist auch dabei - hat mir gut gefallen. Eine Bastelanregung für die Spur 0 war für auch dabei. (von H0 übernommen).

    Und bei mir schon ein wenig Wehmut - aber: das Leben ist kein Ponyhof. Normalerweise entsorge ich die Hefte der allgemeinen Modelleisenbahnzeitschriften nachdem ich, für mich interessante Artikel herausgetrennt habe. Dieses Heft aber werde ich archivieren. Mal sehen was nachkommt.

    Lieber Gruß Felix

  • Auch ich habe gestern die letzte Ausgabe des EJ mit nach Hause gebracht. Die Abschiedsworte des Chefradakteurs und von Herrn Dr. Kutter sind doch recht deutlich.

    Beiden wünsche ich für die Zukunft Alles Gute und vor allem Gesundheit. Vielleicht trifft man die Herren ja mal bei einer Veranstaltung, wenn das wieder möglich ist.

    Die Gespräche mit Herrn Dr. Kutter auf Messen wie z.B. in Dortmund waren immer recht gut und es war immer wieder schön zu merken das da ein wirklicher Modellbahner am Wirken war.


    Dieter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!