Antrieb / Ansteuerung / Sound für Bahnschranke - Eure Erfahrungen für ein ruckfreies Senken und Heben der Schrankenbäume

  • Hallo Zusammen,


    druch Zufall bin ich auf das Bahnschrankenmodul mit Sound "mXion KBM" von MD-Electronics gestossen.

    iehe auch hier:

    http://www.md-electronics.de/de/mxion_spezial.html

    http://www.md-electronics.de/s…tent/MD%20mXion%20KBM.pdf


    Da ich irgendwann meine Schnellenkamp-Schranke mit Antrieb und Sound versehen will, fand ich das Modul sehr interessant.

    Gemäß der Beschreibung enthält es alles was ich benötige.


    Hat jemand von Euch dieses Modul im Einsatz und kann dazu berichten?


    Ich habe es mir bestellt und wollte es heute mal mit noch vorhandenem Servo aus dem Flugmodellbaubereich ausprobieren (Robbe Digitalservo bzw Hitec Analog-Servo). Allerdings bin ich über die recht ruckelige Bewegung des Servos etwas enttäuscht,so hatte ich es mir nicht vorgestellt .


    Ich habe etwas rumprogrammiert und einige CVs versucht auf das Servo abzustimmen, bin aber zu keinem befriedigenden Ergbnis bisher gekommen.


    Kennt Jemand dieses KBM-Modul und hat Tipps für mich?

    Ziel ist es, eine sehr gleichmäßige, ruckfreie und langsame Bewegung der Schrankenbäume hinzukriegen.



    Hinweis: Ich habe recherchiert, und weiß dass es auch andere Hersteller solcher Module gib, z.B. Tams.

    Ich möchte aber erstmal Infos zu dem KBM-Modul von MD und vielleicht Hilfe bei der richtigen Programmierung.


    Danke im Voraus für Eure Antworten!

  • Hallo,


    Danke Thoralf


    Ich habe mir mal von Dittman vor längerer Zeit ein Schrankenpaar mit Behang gekauft.

    Bisher habe ich schon viele gute und interessante Tipps für den Antrieb gesehen. Ich möchte meine Schranken auch mit Servos steuern aber bisher habe ich noch keinen überzeugenden Sound gefunden.

    Da ich ja Epoche II mache , brauche ich den typischen " Bimmelsound" der Glocken an jeder Schranke.

    Ich habe daher eben MD Electronics Herrn Dege angerufen. Wie schon auf seiner HP erwähnt gibt es 4 verschiedene Sounds.

    Er wird heute Abend auf Youtope einen Film mit dem Sound der Schranken einstellen. Mal sehen ob mich die Demo überzeugt.

    Bis dahin.


    Viele Grüße Robby

  • Hallo,


    Wie schon erwähnt .

    Herr Dege von Md Electronics sagte mir ja gestern am Telefon, das er am Abend bei Youtobe ein Video einstellen will. Er scheint es noch nicht gemacht zu haben, denn ich finde auch noch nichts.

    Mit der Steuerung mit Servos ist schon klar, mir gehts aber in der Hauptsache um einen optimalen Sound . Ganz konkret um das "bimm..bimm" beim Schließen der Schranke.

    Das folgende Video ist nicht von MD Electronics.


    Viele Grüße Robby

  • Hallo Freunde der belebten Modellbahn,

    wo finde ich einen gewünschten Sound?

    Ich installiere im Firefox Browser das Addon DownThemAll!

    Dann kann ich praktisch jedes Geräusch eines YouTube-Videos in unterschiedlichen Formaten auf den heimischen PC laden. Dann importiere ich den Sound in die Software Audacity, Ocenaudio oder Andere, schneide mir mit der Software den gewünschten Schnipsel heraus und exportiere das Geräusch als mp3-Datei. Mit einem Arduino Nano und DFPlayer baut man sich ein universelles Soundmodul.


    So können fast alle Geräuschwünsche erfüllt werden.

    Freundliche Grüße :)

    Michael

    Edited once, last by spur-0-fan ().

  • Rainer: Danke für den Hinweis, die Videos drot kenne ich, suche aber nach dem von Robby genannten Bimmel-Sound. Dies ost dort leider nicht vorhanden.


    Robby: Ja die Wolli-Schranke kenne ich auch bereits und finde den ganzen Ablauf sehr gelungen.


    Michael: Danke für Deine Infos, aber momentan ist mir das ganze Ardino-Themo irgendwie zu aufwendig...

  • Hallo Thoralf,


    ich mische mich hier mal ein, ohne konkret etwas zu der von Dir verwendeten Elektronik sagen zu können.


    Ich habe vor vielen Jahren die Weinert-Schranlen in H0 mit einer Servo-Steuerung versehen. Die Elektrnik dazu stammt von Kurt Harders (später Holtermann Elektronik). Im Prinzip dürfte das von der Seite her aber ähnlich sein. Auch da ist die Elektronik im Prinzip eine Weichensteuerung, die per DCC angesteuert wird.


    Das Hauptproblem war die Mechanik der Schranken und die verwendeten Servos. Außerdem ist die Masse der Schrankenbäume sehr gering. Das führt dann dazu, wie im Video auch zu sehen, dass sehr geringe Reibungswiderstände in der Mechnanik zum Stocken der gleichförmigen Bewegung führen. Im Ergebnis ruckelt dann der Schrankenbaum vor allem in der Abwärtsbewegung. Das zweite Problem waren die verwendeten Servos. Ich habe letztlich die besten Ergebnisse mit höherwertigen und natürlich auch teureren Servos erzielt, die ein Metallgetriebe haben. Ich habe je ein Servo für jeden Schrankenbaum verwendet. Die ursprüngliche Weinert-Lösung sah eine Umlenkung über Messing-Profile vor. Das erzeugt zusätzliche Einstellungsprobleme, die, erst recht wenn man dazu unter der Anlage liegen muss, zu orthopädischen aber auch psychischen Problemen führen können. :cursing::cursing: Jeder Servo ist über eine Stellstange direkt mit seinem Schrankenbaum verbunden. Zur Unterstützung der Servos für die Abwärtsbewegung habe ich noch jeweils eine Feder so eingebaut, dass der Schrankenbaum nach unten gezogen wird. Dadurch wird in der Abwärtsbewegung eine größere Masse der Schrankenbäume simuliert und in der Aufwärtsbewegung müssen die Servos gegen eine etwas größere Gegenkraft arbeiten. Durch diese Maßnahmen ist eine sehr gleichförmige Bewegung der Schranken erreicht worden.


    Vielleicht sind das ja Anregungen, die auch für Spur-Null helfen.


    LG

    Bernard

  • Hallo Bernhard,


    vielen Dank für Deine Tipps.

    Ich habe noch recht hochwertige Servos von hitec (HS 455BB), die ein Metallgetriebe und Kugellager haben (noch aus Flugmodellbau-Zeiten ...).


    Das Ruckeln hängt aus meiner Sicht auch stark von den CV-Parametern ab, die man im KBM-Modul einstellt.

    Hier habe ich ja bereits gute Verbesserungen erreicht, aber noch nicht ein Optimum.

    Vielleicht helfen dann auch Deine Tipps noch weiter.

  • Hallo Freunde der Schrankenbimmelei,


    heute habe ich mal einen provisorischen Aufbaue zum Testen des KBM-Moduls hinbekommen.

    Hatte diese Woche abends mal einiges an dem Modul programmiert, damit es für meine Wünsche passt.

    Auch den typischen Bimmelsound konnte ich jetzt erstmals testen.


    Ich finde ihn schon recht gut.


    Damit ist das KBM-Modul aus meiner Sicht sein Geld Wert und es ist relativ einfach einzurichten, wenn man erstmal eine Programmiermöglichkeit geschaffen hat.


    Leider habe ich selbst keinen Youtube-Kanal/Account, sonst könnte ich da mal ein Video hochladen.


    Robby: falls Du interesse hast, kann ich ein Video vom Bimmelsound mit dem Handy machen und mit Dir über Whatsapp / Threema /Telegram teilen

  • Hallo,


    Mein Gedanke zum Heben und Senken der Schrankenbäume liebäugel ich schon seit Längerem mit der Verwendung von Liniarservos.

    Hat schon jemand von euch irgendwelche Erfahrungen mit diesen Servos, auch in anderen Bereichen, so zB. bei Signalen ? Oder evtl. Tipps?

    Ich habe noch keine Erfahrung mit Liniarservos und Rotationsservos. Welche Servos sind da die Besten?

    Danke .


    Gruß Robby

  • Hier noch das Video von meinem Schranken-Testaufbau mit dem KBM-Modul. Der Schrankenbaum ist durch den Pinsel simuliert.



    Wie man im Video sieht,ist die Servo-bewegung nach utnen noch leicht unregelmässig, nach oben ist es besser.

    Interessant ist das Geräusch der Servos, das scheint mir durch die digitale Ansteuerung zu kommen.

    Vielleicht muss ich nochmal neuere Servos verwenden ...


    Im Übrigen habe ich MD Elektronik mal angeschrieben, ob der Soundfile auch getauscht werden kann, dann würde ich gerne einen Sound mit zwei Schlagwerken, wie bei Wollis Video aufspielen.


    Mal sehen was die Antwort bringt.

  • Hallo Schrankenfreunde,

    meine Bahnschranke ist von Herrn Dittmann und wird mit zwei herkömmlichen Servos und der Elektronik von Herrn Holtermann im Analogmodus angetrieben.

    Um mit einem einzigen Impuls den gesamten Vorgang ablaufen zu lassen, habe ich mir aus zwei Verzögerungsschaltern eine Steuereinheit hergestellt. Die Baugruppen können sowohl verzögert einschalten, als auch nach einer einstellbaren Zeit ausschalten, je nachdem welche der beiden Funktionen, die durch DIP-Schalter festgelegt werden kann, benötigt und für die „Geräte“ ausgewählt wird.

    Auf einen Tastendruck läuft folgendes Programm ab:

    1. sofort beginnendes Vorläuten, eingestellt auf die Dauer bis zum Erreichen der Ruhelage der Schrankenbäume.

    2. Einsetzen des Impulses zur Senkung der Schrankenbäume.

    3. Abschalten der Schrankenbewegung, wenn die Ruhestellung erreicht ist.

    4. Mit Erreichen der Ruhestellung gleichzeitiges Abschalten des Bimmelns.


    Das Video zeigt die beiden Baugruppen, rechts für das Läutewerk (eingestellt als Timer), links für die Schrankenservos (eingestellt als Verzögerungsschalter. Das Aufleuchten der roten Leuchtdioden signalisiert das jeweils anziehende Relais:



    Der gesamte Vorgang stellt sich dann so dar:


  • Hallo Robby,

    die beiden Servos habe ich mit Streifen aus Federbronze auf aufgeklebte Holzklötzchen geschraubt, so dass der Hebel der Servos vertikal zur Anlagenplatte steht. Über eine Ausgleichsfeder, die das ruckartige Bewegen der Schrankenbäume verhindern soll, ist das Zugseil mit der Stellstange verbunden. Die Konstruktion ist einfach und zuverlässig, ich musste bisher (6 Jahre) noch nie etwas nach justieren.





  • Hallo Freunde der Schrankenbimmelei,


    hier mal die Antwort von MD zum Thema anderer Bimmelsound:


    Quote

    Der Sound ist in der Firmware des Prozessors fest eingebunden. Hier stehen nur 16 kB zur Verfügung wobei schon um die 10 kB mit Software belegt sind, sprich der Sound (und es sind 4x drauf) darf jeder Sound nur ungefähr 1,5 kb in Anspruch nehmen. Daher ist der Sound nur einseitig. Ich könnte alternativ nur eine Sondersoftware für Sie anfertigen, wo ich die anderen 3 Sounds rausschmeiße und Ihren Sound einfüge in entsprechender Länge. Wird ca. 40€ brutto kosten für die Anfertigung wenn gewünscht. Welches Format wäre egal, ich muss das sowie komplett bearbeiten.

    Ich bleibe da mal am Ball und schaue ob man einen Sound mit zwei Schlagwerken auf max. 6 kb hinkriegen kann.

    Vielleicht hat ja jemand hier sogar was brauchbares in der maximalen Speichergröße?!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!