0m Sommerloch füllen

  • und das auch noch mit historischem Hintergrund.

    Schon 1939 machte die meterspurige Südharzbahn etwas, was die DB erst viel später einführte, das Flügeln von Zügen.


    Wie das aussah und wie man das im Modell nachstellen könnte, darüber handelt mein heutiger Journal-Eintrag in meinem Blog: http://0m-blog.de/von-tag-zu-tag/


    Hier ein preview Bild in Cinemascope:

    2x-t-02-zum-flugeln-2lxjzw.jpg


    Gruß


    Otto

  • Mein lieber Otto,


    geflügelte Züge gab es bei der DRG schon Mitte der 30er Jahre. Mir bekannt ist der aus zwei Triebzügen der Baureihe ET 31 bestehende Zug, welcher von Breslau bis Hirschberg als Schnellzug lief. Dort wurden die Triebzüge getrennt, einer lief als Personenzug nach Krummhübel, der andere als Eilzug über Ober Schreiberhau nach Polubny-Polaun in Böhmen.


    Trotzdem schön dass es auf Deiner Bahn auch solch einen Zug gibt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Heute habe ich den Doppelzug nochmal erwischt, da hatte er die Durchfahrt von Schluft schon hinter sich:


    2x-t-02-zum-flugeln-32skem.jpg


    Hier sieht man natürlich die typische Hintergrundkulissenproblematik: Wenn man rechtwinkig dagegen schaut, sind die Berge sehr flach (vgl. Bild im Eröffnungspost). Aber je spitzer der Ansichtswinkel wird, desto steiler werden sie. Zumindest im rechten Teil ist das grenzwertig.


    Ich versuche es morgen früh noch einmal, vielleicht kriege ich den in der Eselsschlucht auf die Glasplatte.


    Gruß


    Otto

  • Heute morgen bin ich extra früh aus den Federn, um rechtzeitig vor Ort zu sein, also an der Eselsschlucht. Als ich mich aber meinem Lieblings-Fotostandpunkt näherte, musste ich leider feststellen, dass ein paar andere Fuzzies noch früher aufgestanden waren. Shit happens.


    fuzzies-am-esig-son9ijwl.jpg

    Falls ich einen von denen kenne, werde ich ihn mal fragen, ob er mir seine Aufnahme zumailt.


    Gruß

    Otto

  • Da die ganzen Typen da schon meinen Lieblingsplatz eingenommen hatten, habe ich mir das Erklettern des Felsens erspart, warf mich auf mein Kettenfahrzeug und radelde wie ein geölter Blitz zum Bahnhof Sonnenberg, um die Flügelung des Doppelzuges abzulichten. Den spannenden Vorgang würden die vier da oben nicht auf den Film kriegen. Ätsch man!


    Aber der Zug war doch schneller als ich gedacht hatte. Als ich den vorderen Triebwagen schon Richtung St. Andreasberg losfahren sah, schmiss ich meinen Drahtesel hin und drückte auf den Auslöser. Na ja, so halbwegs habe ich das noch drauf gekriegt. Seht selbst:


    flugelung-in-sonnenbe6rjz6.jpg


    Und die Moral von der Geschicht: Früh genug aufstehen, noch früher als alle anderen.


    Sonntagsgrüße


    Otto

  • Ich hatte einen Tipp bekommen, dass der zweite Fuzzy von links auf dem Bild in Post #4 mein Freund Rudi sein könnte. Ich mailte ihn an und er war es in der Tat und versprach mir, mir seine Aufnahme zu schicken.


    Naja, es hat ne Weile gedauert, aber gestern hat Rudi mir tatsächlich die Aufnahme geschickt, die ich eigentlich selber hatte machen wollen:


    flugelzug-von-obenv9kbv.jpg


    Damit kann die Sommerloch-Story von der Flügelung des Triebwagenzuges bei der Braunlage - Andreasberger Eisenbahn als komplett angesehen werden.

    In Kürze (hoffentlich) werden die bei Jaffa 0m bestellten Steinkübelwagen eintreffen, dann kann die BAE endlich ihre Schottertransporte vereinfachen. Ich werde berichten.


    Gruß


    Otto


    http://0m-blog.de/von-tag-zu-tag-3/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!