englischer Endbahnhof (einer Museumsbahn ? )

  • Hallo Andreas, dann solltest Du Dir Gedanken zu den Betriebsabläufen machen. Du müsstest dann die Züge stückweise entnehmen bzw hinzuggeben...

  • Hallo allerseits,


    bin wieder etwas weiter gekommen, habe das layout nochmals angepasst, um etwas Länge für die Kassetten rauszukitzeln.

    Leider warte ich immer noch auf das Gleismaterial aus GB, ist dort ca 30% günstiger.

    Habe jetzt mit ner DKW geplant. Die Kassette ist jetzt 1200 mm lang (in Rot).

    Die untere Schlange ist die Alternative für das Kohlengleis.


    Habe übrigens einige Laser Cut Bausätze bei LCut Creative in GB bestellt. Danke an Joachim, Waren in 4 Tagen da, ohne ebay noch 10% günstiger und nochmals 10% Rabatt auf den Shoppreis bekommen, toller Service und tolle passgenaue Teile. Jetzt fehlt nur noch die Lust zum Zusammenbauen.


    Jetzt noch ein Bild vom aktuellen Stand der Segmente, die rechte Hälfte ist ausgelegt und verdrahtet. Habe diese Woche mit den Enkeln aus Holland schon etwas Probebetrieb gemacht. :)

    Für die nächsten beiden Segmente brauch ich aber die DKW und die 2 Y-Weichen. Falls RoS nicht liefern kann muss ich halt in sauren Apfel beißen und doch bei MU bestellen.


    Dank der Kunststoffmodule und den Gummimatten ist alles wasserfest und trotzt dem sehr spärlichen Regen. Es kann also alles auf der Terrasse liegen bleiben, ohne ständig weggeräumt werden zu müssen. Eine Gartenhütte zum Verstauen ist auch schon geplant.


    Grüße aus dem jetzt kühleren, aber immer noch vertrockneten Odenwald ?(


    Andreas

    Grüße aus dem Odenwald


    Andreas :)

  • Hallo Andreas, das Stumpfgleis an der Plattform ist ziemlich kurz. Eine Tenderlok mit einem Autocoach braucht so ca 60 cm.

    Das Pecogleise in Deutschland so teuer sind, hängt mit einer uralten Vereinbarung von Peco und Weinert zusammen. Es darf wohl kein Händler die Weinertpreise (nennenswert) unterbieten.

    VG

    Joachim

  • Hi.

    Bei "meinem" 0e Gleismaterial ist der Unterschied noch krasser. In GB kostet eine Weiche etwa 14,50€, in DE 29€ also genau das Doppelte. Ich habe gerade wieder einige Weichen bestellt. Das sollte nun für den Bau meiner Anlage reichen. 4 Weichen (2 x Rechts und 2 x Links) incl Luftfracht aus GB für 60€. Diesmal bei Railsofsheffield und nicht bei Hattons. Die Links- Weichen sind/waren von Peco aus länger nicht lieferbar und Railsofsheffield war schneller als Hattons dabei, sie wieder auf Lager zu haben. Außerdem ist Rails noch günstiger als Hattons, nur weiß ich noch nicht, wie schnell die liefern. Hattons liefert nach DE (sofern alles auf Lager ist) binnen 2 Werktagen, zuverlässig jedes Mal. Montag bestellt, Mittwoch da. Wenn Rails genau so schnell ist, müssten die Weichen am Dienstag eintrudeln, mal sehen.

  • Hallo Andreas,


    ich kaufe mein Gleis immer bei Hattons und lasse mir es mit DHL liefern. Versand kostet zwar 20€, aber die Lieferung ist in 3 Tagen da. Das Porto ist schon rentabel bei einer Bestellung von einem Paket Flexgleisen (mit Porto 8,25 Pfund pro Gleis).


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo,

    die Flexgleise gibt es auch bei Addie und MU schon für ca. 10€. Bei den Weichen ist der Unterschied schon deutlicher.

    Bei meiner letzten Bestellung bei RoS dauerte die Lieferung nur 3 Tage, aber jetzt warte ich schon über 4 Wochen. Laut RoS liefert Peco wegen Corona nicht. Werde am Montag nochmal dort anrufen und dann eventuell doch bei MU bestellen, sonst geht es nicht weiter.

    Oder ich baue die Weichen selbst, habe seit 2 Wochen eine CNC 3018. Aber alles auf einmal geht nicht. ;)

    Bin mal gespannt wie die Bestellungen aus GB nach dem Brexit laufen. :/


    Grüße aus dem Odenwald


    Andreas

    Grüße aus dem Odenwald


    Andreas :)

  • Hi.

    Die 0e Flexgleise kosten in GB 4 Pfund (genauer 40 Pfund für 12 Stück). Die sind also auch nur halb so teuer...

    Meine Bestellung bei RoS ist am Freitag verschickt worden. Also sollte Peco letzte Woche wohl wieder etwas geliefert haben.


    Und ja, nach dem Brexit wird es sicher umständlicher und vor allem deutlich langsamer für uns laufen. Gleise werde ich dann aber wohl kaum noch brauchen. Die aktuelle Bestellung sollte für meine jetzige Anlage reichen. Und falls nicht, bekomme ich das sicher noch vor Weihnachten raus. Damit wäre dann klar, was unterm Weihnachtsbaum liegt... Am Preis selbst wird sich nicht wirklich viel ändern. In GB sind 20% Mehrwertsteuer, die wir dann nicht bezahlen müssen. Dafür müssen wir dann 19% bei der Einfuhr bezahlen. Dürfte sich in etwa die Waage halten... Weiterer Zoll wird auf Modellbahn- Produkte nicht erhoben. Nur statt 2 Tagen wird es dann mindestens 2 Wochen dauern oder 2 Monate, je nach dem wie schnell der Zoll arbeitet. Ich habe mal einen Bausatz in China bestellt. Laut Tracking hat das Paket genau 2 Werktage gebraucht, um per Luftfracht die 8000 Km von China nach Frankfurt zurückzulegen. Die 400 Km von Frankfurt bis zu mir haben dann 5 Wochen gedauert...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!