Bramloger Baustellen II

  • Hallo Thomas,


    so langsam nimmt Deine niedere Vegetation und Dein "Hexenwald" Formen an, dass ich hier mal höflich anfrage ob der Schuppen in der hinteren Ecke als WE Häuschen zu vermieten ist. Ich würde dann gerne mit meinem Trike da hinfahren und die WE´s dort verbringen ... ;) :D :thumbup: :thumbup:.

  • Tach Forum,

    Recycling lebt vom mitmachen- Büschelrecycling Bramloger Art.....

    Ausgangssituation

    Das Stück Gleis am Prellbock ist doch etwas sehr teppichhaft- war der erste Versuch mit diesem Büschelmaker- mal probieren eben. Da ich eben nicht mit der Lok an den Prellbock fahr.... Prellnock- Sh O tät nicht schaden, etwas Farbauffrischung auch nicht....

    Die an

    Anderer Stelle vor einigen Tagen überflüssig gewordenen Büschel- zum wegwerfen zu schade- war ja viel Arbeit.....

    Und

    Die Beilage aus einem der Ersten Print SNM- die damaligen- wunderbaren Ätzteile- zwei waren noch da... Eins mal herausgetrennt und vorsichtig verlötet, Einen Steg zum Ankleben stehengelassen


    Zusammengesetzt schon besser das ganze- mit gaaaanz langem Arm die Büschel eingesetzt, den Prellbock etwas mit Schwämmchen und mehreren Farben behandelt- wirkt doch schon erheblich besser das ganze.


    Jetzt isses auch nicht mehr wirklich viel, nächste Woche kommt wohl die alte Hartfaser raus und neue Rein- dann verschwindet langsam der Schuppen- Dummy. dazu brauch ich aber die Blechschere aus der Werkstatt meines Arbeitgebers.


    Hatte ich gestern übersehen: Der RTS Büschelkeeper mit 55KV gefällt mir echt gut- das auf der Platte hörbare Prasseln der Fasern ist schon klasse- den Einsatz auf der Anlage vermeide ich aber tunlichst- die Fasern sind nachher überall- also extern Vorarbeiten oder Büschel....


    Und Robert: Natürlich vermiete ich die Hütte- man muss ja sehn wo man bleibt...


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • eine Idee , warum siedelt du nicht im Güterschüppen einen Modellbahnclub an (durchaus erstgemeint )

    Tür offen Einblick auf eine Moba und dafor Gartenbahn o.ä

    Ich denke mal eine schöe Scene könte das werden. Und dazu Blaskapelle Die Krumbacher Bumkracher .

    na jedefall so ähnlich könnte ein Hinkucker werden.


    Liebe Grüße Frank

    P.S

    Ich bewundere was Du aus der kleinen Fläche so zaubert , toll

    the light on the end of the tunnel, may be an ancomming train.....

    Edited once, last by Lumberjack07 ().

  • Tach Forum,

    Kleinigkeiten Tag in der Wehde- oder gut alles lang auf mich wirken zu lassen...

    Die eine Naht im Hintergrund

    Verschwand ganz nett hinter einem Baum, Diese hier ist auch recht auffällig, Bäu,e waren auf dem Genossenschaftsgelände auch vorhanden- mal schaun


    Ganz nett aber recht gewaltig- 35cm sollten es schon sein aber


    Mal etwas kanibalisiert- schon eher, frontaler Durchblich scheidet ja aus- etwas Blau darf hier ja auch zu sehen sein, mal eingesetzt


    Schon ganz nett- mal mit Wagen im Anschluss


    Nicht zu gewaltig, nicht zu überladen. Vorteil- die Trennung im Grünen Hintergrund liegt jetzt hinterm Baum, die kleinen Fehlstellen überarbeiten u d der Hintergrund kann dort verbleiben,

    den hinterm Schuppen mach ich dann mal neu- wenn der neue Schuppen reinkommt.

    Noch etwas entleuchtem das gute Stück dann ist das ganze auch soweit vorgeplant u Augenerprobt das es in Hartfaser gepresst werden kann

    U d schonmal


    Den Hintergrund nachgearbeitet- das Provisoriums- Äussere ist weg. Gefällt mir dann auch ganz gut so.


    Zu Blaskapellen und Gartenbahnen: Mit Bramloge versuche ich ohne Effekthascherei, Hingucker oder Lacher auszukommen. Davon ab mag ich keine bemenschten Szenen. Bis jetzt gelingt es ganz gut ohne Effekte, massive Alterungen oder Licht- und Soundspielereien auszukommen. Bramloge wird mehr und mehr zu einem kleinen 3D Gemälde einer Nebenbahn in der friesischen Wehde- Genau das wollte ich erreichen- weitere Gedanken dazu übrigens in den Bramloger Philosophien- und bitte keine Links....


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hallo Thomas,


    wie immer toll, Deinen "Blog" zu verfolgen . Nur an der Stelle tu ich mir jetzt etwas schwer mit einem Baumrelief. Ich kenne die Vorbildsituation leider nicht , möchte aber anregen es einmal mit einem Siloturm als Halbrelief zu versuchen, was ja bei Lagerhäusern oft typisch ist/war. Aus dem Turm könnte dann z.B. ein Befüllrohr übers Gleis gehen um Deine Wagen z.B. mit Getreide zu beladen. Also Deinen gemalten Turm von rechts nach links zu legen und ihn dann 3dimensional aufzubauen. Du hättest den anderen turm ja wieder schnell überpinselt....😀Nur mal so als alternative Idee. Freue mich weiterhin auf Deine Beiträge


    LG Dieter

  • Tach Forum,

    Da gingen doch mal wieder die gestalterischen Pferde mit mir durch.....Der Baum brachte dann auch alle sorgsam ausgeknobelten Höhenlinien ins Wanken. Der Baum muss weg- es lebe der Baum....

    Ein wesentlich kleineres Exemplarkaschiert den Schuppen gegen den Hintergrund und entschärft die Ecke- wesentlich mehr soll er ja auch nicht.....jetzt erschlage die Bäumchen den Schuppen auch nicht-weniger ist eben doch.....


    Und langsam die absolute Premiere:

    Der originale Schuppen- auch ich seh das zum ersten Mal.... Noch fehlt ein Baum im Kurvenkaschierwald-aber kommt noch...


    Das ganze nochmal von dichte bei- jetzt den Hintergrund neu malen und dann kommt die Hartfaser raus. Die Naht im Wolkenhintergrund ließ sich übrigens massiv entschärfen- ducr simples Glattziehen in umstecken der Nadeln.... Ach so: Der Große am Gleisende ist dann auch nicht mehr so braun- Dose sei Dank...


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Tach Forum,


    Das fehlte noch.....


    Etwas starkes Papier war noch da, Tuschfarbe auch genug....

    Und


    Etwas Platz- das Provisorium war auch nicht Überarbeitungsfähig- wieder zusammengesteckt


    Kommt das dabei raus, in der Totalen



    Nach all den Monazen des Knobelns, Methoden Probieren, ausprobieren und wieder verwerfen- Die Komposition mit allen Originalteilen steht, die Hartfaser unter dem Schuppen kommt die Tage neu. War stellenweise auch etwas langatmig, aber das Ergebnis ist bis jetzt traumhaft- die wesentlichen Grabsteder Stilelemente sind übernommen, trotz der Enge wirkt die ganze Szene nicht gedrängt und alles, auch die Umgebung auf dem Stand meiner heutigen Möglichkeiten...

    Noch eine


    Ansicht die zeigt- so hatte ichs mir dann vorgestellt im Februar, Jetzt nur noch fertigbauen. zeigt auch das mit der Weiterentwicklung der Möglichkeiten für Bramloge das Ende der Fahnenstange noch lange noch nicht erreicht ist


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Tach Forum,


    Heute tat sich In Bramloge die Erde auf.....

    Nachdem die Kompositionen ja bis gestern abgeschlossen waren- der nächste Schritt- kostet

    zugegeben etwas Überwindung, aber


    Auch neben dem Gleis war noch hartfaser- die ließ sich Problemarm entfernen.....

    Und


    Die neue Platte ist- wie so häufig schon ein hoffnungsfroher Neuanfang- mal sehn ob ich das in fünfzehn Jahren wieder schreibe.... So alt war das hier


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hi Thomas,

    Heute tat sich In Bramloge die Erde auf.....

    ... warum soll´s Dir besser gehen als dem armen Leuten auf La Palma. Fehlt nur noch Feuer und Rauch. Liesse sich evtl. mit LED´s und Seuthe Rauchenenrator darstellen ...


    ebenfalls ... duck und weg ;) :P :D .

  • Tach Forum,

    Auch nach einem langen Tag noch ein kleines Bramloge update...

    zum Abschluss des Weichen- Specials waren die Zungen doch arg schwergängig......

    Kein Wunder- die Gleitplatten unter den Zungen sind ja auch total trocken,

    Abhilfe mit etwas Altfett- vulgo Weichenschmiere

    Jetzt geht's schon erheblich leichter.....

    Weichenschmiere aus künstler- Ölfarbe, hier der universal- Farbton Raw Umber- passt für alles und nix.

    Gelegentliches hin und herbewegen gegen festkleben, Ölfarbe härtet langsamer und nicht so fest wie Lack- mir ist noch keine Zunge festgeklebt.... Auf der originalen 333 fuhr auch immer ein Topf Weichenschmiere auf dem Rangierertritt mit....


    Und nein- die Hartfaser war nicht bewohnt, die Unterkonstruktion auch nicht und Rauchgenerator u d Effektbeleuchtung darunter spar ich mir fürs nächste Mal auf- Vielleicht noch etwas Magma dabei- Könnt nett werden.... Mal sehen. Überschüssige Magma kipp ich dann bei meinen Nachbarn in den Briefkasten.... Das wird ein Spaß


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hallo Thomas,

    leider agierst du ja leider in der falschen Baugröße, ein Sprung auf die halbe Null hinunter würde dir gleich noch die passenden Beförderungsgefäße für Lava und Co vom ehmaligen schwäbischen Metallwarenhersteller zur Verfügung stellen (Lummerland).

    So mußt du dich halt mit unbefriedigenden Kompromissen zufrieden geben - leider!

    Vielen Dank für deine tollen Berichte und viele Grüße aus dem leicht eingezuckerten Schwarzwald

    Dieter

  • Tach Forum,


    Der Heutige kleine Bastel Ausfug gehört eigentlich in die Bereicherungen, passt aber hier besser....

    Was hat sich verändert- klar ungewöhnlich dass Ergebnis mal zu Anfang...

    Passt zum gestrigen Beitrag der Weichen- Schmierstoff Pott auf dem Tritt-Warum eigentlich nicht, ist ja für die echte 333 bildnachweislich verbürgt und mal was anderes als immer nur Schlusscheiben....


    Nochmal von

    Dichte bei- Sowohl der Kleinen Topf wie auch der lange Pinsel... So wars-hab ich auch bis jetzt auf keiner anderen Köf gefunden.


    Machen- nur etwas Geduld und nicht wirklich nennenswerte Reste....

    Minimal alte Kabelisolierung umwickelt mit etwas starkem Papier - etwas unscharf...und recht klein, Ansicht von unten

    Der Pinselstiel etwas Messingdraht, Farbgebung mit etwas Abtönfarbe, etwas granniert, innen etwas Ölfarbe- fertig...

    Eine kleine, nicht ganz alltägliche Bastelei- oder einfach nur um mal was zu machen- passt auch Hervorragen an Rangiererbuden, an SKL oder in die Hände von Betriebsarbeitern...

    Völlig ohne Magma- und hoffentlich weiter linkfrei...


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Tach Forum,

    Mal keinen Bock auf Genossenschaft- da war noch -Unter anderem- was was mich immer mehr störte

    Bei viele Betriebsspielereien war das obere Querholz doch mehr und mehr ein Dorn....

    Bäume und Hintergrund könnten auch mal-stammt alles noch aus der Blickdicht -Zeit.

    Die Schrauben mal probeweise angelöst- nach 20jahren...

    Also heute Mal Bramloger Hardware...

    Wie immer- Bäume raus- und gleich zum entleuchten..


    Neues Futterholz eingesetzt, verleimt und von unten Verschraubt,

    Der Spassige Teil- das erste Mal ne Dachlatte mit der Laubsäge durchgefidelt- Zeit mitbringen

    Das Trägerwerk ist eben massiv überdimensioniert, war zu Studentenzeiten mein Bücherregal und das ganze käufliche Zeugs taugte irgendwie nix.....-konnte ich- ohne Scheiss drauf rumlaufen...

    Das neue alte Querholz verschraubt und verleimt- hält wohl wieder 20 jahre....

    Aus der Frühzeit des Guckkastens- mal schaun



    Wenn der Leim Trocken ist, Kommt die Zwinge ab...


    Und das


    Mittlerweile doch etwas luftigeres Ergebnis-mal die nächste Zeit sehen wo es denn so hingeht. Nach Bramloge- soviel ist klar....


    Grüße zum Tage


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Sehr schön, auf was für Ideen du schon wieder.......

    Die beiden Vierbeiner scheinen dich nicht auszulasten....

    Ich hol mir mal langsam Tee und Kekse, es gibt wieder Kinoprogramm in der Wehde ;)

    Gut*s Nächtle :sleeping:

    :D Rauchen versaut die Gardinen :D
    Beste Grüße aus Neuss Jörg


  • Tach Forum,

    Weiter im Wehde Kino- heute

    Bramlogian Backgrounds- in der friesischen Originalfassung....


    Da die Auslastung mit den Viechern auch irgendwie nicht von schlechten Eltern ist nicht soooo viel


    Den


    Hintergrund mal etwas bereinigt , den Stützenkaschierer so hoch wie möglich geschoben,

    Das

    Untere Stück für die Wand mal fertiggemacht- ist übrigens dAs Provisorium hinter dem Genossenschafts- Ladegleis, mal etwas überarbeitet,

    Das Bild dazwischen ist nix geworden,

    Also

    Mit dem letzten Rest Wolken komplettiert- übrigens 1994 im Zivildienst gekauft...., darauf das neue Grün genadelt- schon besser, keinen sichtbaren Stoßfugen, kein durchschimmerndes Blau- also kei. Zwangsläufiges dichtmachen mehr.....

    Noch

    Einen kleinen für

    die Dachlatte- mal schaun wie das mit Bäumchen aussieht- so ists jetzt schonmal netter als vorher- aber wie üblich: Da geht mehr....so fängt das meistens an...


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

  • Hallo Thomas,


    Kannst du den Hintergrund nicht leicht gebogen vor der Eckstütze vorbeiführen?

    Meinen Nutzernamen habe ich von jk_wk geändert auf 0topia, weil ich zeigen möchte, dass mein Traum von meiner Spur 0 Anlage keine reine Utopie ist, sondern Stück für Stück in Erfüllung geht.


    Gruß aus dem Bergischen Land

    Jürgen (K)


    Nicht grübeln - mach es einfach, aber mach es einfach


    In meinem Vorstellungs-Thread habe ich Verweise auf meine bisher im Forum veröffentlichten Projekte hinterlegt.

  • Tach Forum

    Think Outside The Box....

    Manchmal nicht so einfach- Jürgens Anregung mal aufgegriffen.....

    Mal entbaumt- schon ein netter Anfang, ermutigt zu mehr.... da

    Schonmal ganz nett,


    Noch etwas bebaumt....


    So wars wohl eher angedacht- auf jeden Fall echt überzeugend- aber-


    Oben reicht es noch nicht ganz- das wollt ich ja verhindern- mal unter den Resten der Wolken gewühlt


    Mit der Köf vom Dienst nochmal neu arrangiert, nicht genau treffend aber Welten besser-

    Und in der normalen Betrachtung

    Mal wieder völlig woanders rausgekommen wie beabsichtigt, so bleibts erstmal- das simple Dichtmachen gehört dem Ende an und das jetzige Provisorium ist Welten netter und ansehnlicher als der Zustand vorher- bei der letzten Stütze komm ich wohl nicht um etwas Sägen und Stahl drumherum aber es gefällt mir von Tag zu Tag besser- Bramloge wird wohl nie fertig- irgendwie auch ganz schön-

    Nochmal schönen Dank für die Anregung und die nette Vermittlung- kam auch nicht jeder hier..


    Grüße


    Thomas

    Bramloger Modellbau...

    ....weniger ist mehr

    Edited once, last by bramloch ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!