Lenz V20 Umbau, Frage zum Dach

  • Hallo liebe Spur 0 Freunde,

    ich plane gerade meinen ersten eigen kleinen Umbau und es soll meine V20 treffen. 4 Änderungen sind nötig habe ich anhand von Vorbildfotos ausgemacht. Die Wichtigste betrifft das Dach, statt dem Tonnendach soll meine V20 ein flacheres Dach bekommen. Nicht ganz gerade, das gab es auch, sondern ganz leicht gewölbt. Bevor ich nun mit schwerem Gerät :) an die Maschine rücke Frage an euch ob mal jemand nachgesehen hat was sich bei der Lenz unterm Dach befindet...nur Hohlraum oder Elektrik , Lautsprecher etc. die somit einen Umbau arg erschweren würden ! Bin nämlich mit 3 linken Händen gesegnet...

    Danke für jede hilfreiche Info und beste Hobbygrüsse von Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    unter dem Dach befindet sich die LED zur Führerraumbeleuchtung. Die solltest Du samt Platine und Kabel vorher ausbauen.


    Frage: Welche Betriebsnummer soll Deine umgebaute V20 bekommen? V20 008?


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Danke Dir,

    das hatte ich befürchtet, mal darüber nachdenken. Vielleicht ist es besser das ich mir (bezahlte) UmbauHilfe suche statt die V20 zu schrotten . Ich lebe ja in Hamburg und hier fuhr die V20 001, das war der Prototyp mit 240 PS. ich habe so an 15 Fotos mittlerweile gesammelt und so wuchs die Idee für meinen Kesselwagenzug diese Lok einzusetzen. Im Altern von Fahrzeugen bin ich eigentlich ganz gut, aber mit Elektronik und Feinmechanik ...schweigen wir lieber darüber. Die Lok braucht auch ein neues drittes Licht vorne und zwar oben auf dem Motorvorbau, ähnlich der KÖF.

    Nochmal Danke für deine Info ! herzlicher Gruss, Jürgen

  • Habe gerade nochmal meine Fotosammlung durchgeschaut, die 008 hatte wirklich ein praktisch gerade aufliegendes Dach. Das der 001 ist schon gewölbt, aber nicht so steil wie in der Serienausführung. Man kann das schwer abschätzen weil bei der 001 die beiden Luftbehälter vorn oben auf dem Dach liegen, nicht unten vorn am Rahmen. Aber ich habe ein Schuppenfoto aus Harburg wo die 001 zwischen 2 Serienmaschinen steht, da fällt das schon auf....Bin ich nun penibel und baue das nach( vielleicht passt die Platine ja trotz der niedrigeren Wölbung) oder tue ich auf kurzsichtig :)

  • Hallo JürgenHenschelmann,


    Du hast Recht, die V20 001 hatte ein flacheres Dach, das kann man auf diesem Foto gut erkennen - rechts steht eine "normale" V20 daneben, deren Dach eben deutlich höher ist.


    Aber es gibt noch weitere gravierende Unterschiede:

    - andere Tritte unter dem Umlauf vorne - das ließe sich mit ein paar Ätzteilen schnell heilen

    - andere Kühlelamellen vorne am Vorbau - das wird aufwändig, entspricht der Kühler doch eher dem der V36.1-2 als dem Kühler an der Lenz-V20

    - Spitzenlicht vorne oben hattest Du selber erwähnt.


    Zum Dach: Die Wölbung des Daches entspricht beinahe der Wölbung des Daches der V36.4!


    Zur Führerraumbeleuchtung: Ich denke, dass Du diese nach Umbau wieder montieren kannst. Zur Not hilft ein Tropfen Klebstoff. Ggf. muss aber auch die Position des oberen hinteren Spitzenlichts angepasst werden.


    Ein Problem dürfte auch die Herkunft des neuen Daches werden. Da ist es nicht mit einer Messingplatte, die gebogen wird, getan. Und das alte Pola-Dach ist zu grob und passt nicht.


    Bin gespannt, was Du daraus machst!



    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo Jürgen,


    meine V20 ist bereits zerlegt, allerdings soll die nur einen neuen Frontkühler und andere Vorbauklappen erhalten, alles DR typisch, da die Lenz Lok eine reine DB Maschine mit falscher Farbgebung darstellt. Den Frontkühler hat Krüger Modellbau gerade in der Entwicklung, dann sollen hoffentlich auch die seitlichen Motorraumklappen an die Reihe kommen.


    Für die Frontpartie mit Kühler wird es eine komplett neue geätze Platte geben, da das dritte Spitzenlicht wegfällt.


    Wegen des Daches fälltmir auch nichts ein, ausser mal bei den diversen Firmen anzufragen...aber du musst dann die flachere Rundung der oberen Kanten vorn und hinten am Füherhaus selber feilen oder?


    Gruss, Dirk

  • Hallo Dirk,

    das sind ja gute Neuigkeiten bez.des Kühlers ! Und an die Feile hatte ich auch gedacht, Schablone bauen , auf das Gehäuse kleben und vorsichtig den zu runden tonnenförmigen Bereich flacher feilen. Viel ist das nicht, sollte gehen. Das Dach könnte ev. sogar bleiben, wenn ich es vorsichtig biege, da es nur Millimeter sind. Wenn ich mich rantrau an den Umbau :) Danke dir für die Infos ! Herzlicher Gruss, Jürgen

  • Hallo Fritze,


    gestatte mir, dass ich Deinen Satz, der falsch verstanden werden könnte, etwas konkretisiere. Du schriebst:

    ... alles DR typisch, da die Lenz Lok eine reine DB Maschine mit falscher Farbgebung darstellt

    Die Lenz-DB-V20 ist, wie Du richtig vermerkt hast, eine typische DB-Maschine und stellt den Zustand dar, in den die DB ihre V20 in den 50er Jahren umgebaut hat. Dafür ist die Farbgebung des DB-Modells richtig, es ist also keine DB-Maschine mit falscher Farbgebung!


    Die Farbgebung des DR-Modells der V20 wird von vielen Modellbahnern als falsch angesehen. Die einschlägigen Quellen sagen leider nichts Eindeutiges zur Farbgebung der V20 bei der DR, ich selbst kenne mehrere Quellen, die sich in ihren Aussagen nicht entsprechen. Leider ist derzeit kein Farbbild einer DR-V20 bekannt und eine Auswertung von den wenigen Schwarz-Weiß-Bildern "passt" zur Quellenlage und ist nicht eindeutig. Vielleicht liest hier ja ein Augenzeuge mit, der Klarheit in dieses Thema bringen kann? Das wäre toll!


    Also, das DB-Modell hat die richtige Farbgebung (für ein DB-Modell) und das DR-Modell hat eine umstrittene Farbgebung.


    Welche Farbgebung der DR-V20 würdest Du bevorzugen?


    Nachtrag nach mehrmaligem Lesen Deines Satzes: Oder wolltest Du nur sagen, dass das Lenz-DR-Modell faktisch nur eine DB-V20 in DR-Farben ist, also faktisch ein DB-Modell in falschen Farben ist? Falls ja, habe ich Dich nicht richtig verstanden und mehr in den Satz interpretiert, als Du sagen wolltest. Wobei wir uns ja einig sind. Da nun aber schon andere auf meine Sätze reagiert haben, editiere ich sie nicht und mit dem Nachsatz zeige ich, dass ich anfangs vielleicht falsch gedacht habe.


    Freundlicher Gruß

    EsPe


    P.S.: Auch wenn ich ein Bundesbahn-Logo als Avatar habe, interessieren mich manche DR-Dieselloks ebenfalls und das Thema der richtigen Farbgebung der DR-V20 ist eines, welches die Szene schon lange beschäftigt.

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

    Edited 2 times, last by EsPe ().

  • Hallo Fritze, Hallo EsPe,

    im EK Buch ist zur Farbe der DR Loks angegeben : Fahrwerk schwarz, Gehäuse Grün, später dann Fahrwerk rot. Es gibt dort auch eine genaue Aufzeichnung welche Teile an der Lok welche Farbe hatten. Was ich auch gefunden habe : Die DR V20 005 ist genau so ein Prototyp einer 240PS Maschine wie die Hamburger V20 001, im Buch ist ein Bild mit derselben Dachkonstruktion und den oberliegenden Luftbehältern ! Wir könnten jetzt also gleich 2 Loks bauen ...wer traut sich ? :)

    Herzlicher Hobbygruss von Jürgen

  • Hallo Buntmetallbahner,

    Hallo EsPe,

    eine Lokomotiven mit DB-spezifischen Umbauten einfach nur in DR Farbgebung zu Lackieren ist nun mal Falsch.....

    Schönen Gruß vom Harzrand, Jürgen

    ich habe nichts anderes behauptet. Aber die Aussage von Fritz war missdeutlich. Deswegen habe ich klargestellt, dass nicht die DB-V20 von Lenz falsch lackiert ist, sondern das Modell in DR-Lackierung eine falsche Basis hat.


    Freundlicher Gruß aus dem Rheinland

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

    Edited once, last by EsPe ().

  • Hallo JürgenHerschelmann,


    Hallo Fritze, Hallo EsPe,

    im EK Buch ist zur Farbe der DR Loks angegeben : Fahrwerk schwarz, Gehäuse Grün, später dann Fahrwerk rot. Es gibt dort auch eine genaue Aufzeichnung welche Teile an der Lok welche Farbe hatten.

    Ja, das kenne ich. Die Quelle war auch Grundlage für die Lackierung des Lenz-DR-Modells, aber in der "Szene" wird anderen Quellen wohl mehr vertraut, jedenfalls war die Farbe der DR V20 schon in einigen Foren Grundlage für heftige Diskussionen. Ist aber auch egal, denn wir sind uns alle einig, dass die Lenz-DR-V20 Umbaubedarf zeigt und und so, wie sie ausgeliefert wurde, für DR-Fans nur einen Kompromiss darstellt.


    Toll, dass Du die V20 005 gefunden hast - vielleicht baut ja noch einer mit Dir seine Lok um?


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo EsPe,

    wie es der Zufall so will , unter den 100 neusten Bildern der Eisenbahnstiftung ist seit heute ein Motiv aus 1989 mit einer rot-grün gestrichenen V36, anlässlich einer Sonderfahrt. Ich könnte mir so auch die DR V20 vorstellen denn eigentlich waren V20 und V36 vom Anstrich immer gleich ,egal bei welcher Verwaltung. Was denkst du ?

    Herzlicher Hobbygruss von Jürgen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!