Die Gleiswaage von Eisfeld

  • Hallo Spur 0-Freunde !

    Die letzten Tage wollte ich intensiv nutzen,um meinen Gleisplan zu kontrollieren.Da gibt es doch immer Stellen,wo man im Vorfeld besser dran gedacht hätte.

    Da ein Wasserkran,hier eine Leuchte,ach Gott,die Bahnsteigunterführung passt nur im gespiegeltem Zustand....

    So mußte ich mich auch entscheiden,wo meine Gleiswaage hinkommen soll,auch wenn dies dann sicher noch lange auf sich warten lässt.

    Ich googelte und googelte,fand aber nichts vermaßtes.Also wollte ich dann meine HP1 Hefte durchstöbern.Ehrlich,das erste Heft wahllos aus dem Regal genommen - Volltreffer !

    Blieb gleich mehr Zeit zum Eisenbahnspielen.

    In diesem Heft war ein Bericht über eine Gleiswaage.Mit Zeichnungen und Fotos.Passend zur Epoche 2.

    Herz,was willst du mehr ? Klar,es wollte gleich basteln.Die Maße waren jetzt vorhanden.Sie harmonisierten auch mit meinen Platzverhältnissen auf der Anlage.

    Aber es gibt momentan viele andere Baustellen,die wichtiger sind.

    Außerdem müßte ich jemanden überreden,mir das vielleicht in 3 D zu erstellen ? Ich beneide Leute,die das können.

    Da fiel mein Blick auf ein altes Chassis von einem Militärmodellbausatz.Der ist eh bei mir überflüssig und lungerte Jahre in der Mottenkiste.

    Nach dem Motto Schwerter zu Pflugscharen,fing ich an,brauchbare Teile zu entmilitarisieren.

    Auch ein kleiner H0-Wasserkran lag da zerbrochen herum.Jetzt galt es,die Einzelteile so zusammenzukleben,daß das Ganze ein wenig Ähnlichkeit mit der echten Gleiswaage bekommt.

    Den ganzen obigen Text bringe ich mal in Kurzform,dann habt Ihr Ruhe und könnt Euch die Fotos anschauen: Freelance Gleiswaage

    Viele Grüße,Stephan





  • Hallo Spur 0-Freunde !

    Vielen Dank für Euer Lob !

    @ Jörg : geeicht ? Ich weiß nicht.Immer wenn ich mich drauf stelle,sagt eine Stimme :Bitte nur mit einer Person betreten.

    @ Stefan : reiche ich gerne nach.Das Heft liegt momentan in meiner Bastelausweichstelle und da komme ich erst wieder Dienstag hin.

    Viele Grüße,Stephan

  • Hallo zusammen,

    da ich ebenfalls neugierig war habe ich meine HP1-Sammlung auch durchgeschaut.


    Stefan Du brauchst nicht zu warten, es sind die Hefte 36 und 37. Die Zeichnung sind im erstgenannten. Darüber hinaus sind tolle Fotos von Wiegehäuschen drin...


    Stephan, dank Dir komme ich nicht zum basteln, sondern schmökere in meinen bunten HP1 ;)


    Grüße. Jay, the K.

    The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

  • Hallo Stephan(Asisfelden)

    Glückwunsch, toll gebaut und vor allem Reste verwertet.Na da bin ich mal gespannt auf Fotos, wenn die Gleiswaage auf der Anlage steht.

    Habe noch einen Bausatz von Art Detail Luers, für eine Straßenwaage.Die Wiegeeinrichtung sollte ja sehr ähnlich sein,so dass ich auch etwas Ähnliches basteln werde.obwohl die im Gebäude kaum zu erkennen ist.Wenn doch jemand die Wiegeeinrichtung in 3D macht,wäre es traumhaft.Es fehlt um alles selbst zu bauen einfach die Zeit.

    Grüße aus Berlin

    Michael Schulz

    Michael Schulz
    Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
    Müggelseedamm 70
    12587 Berlin
    030 56700837
    http://schulzmodellbahnen.de
    schulzmodellbahnen[at]gmx.de

  • magst Du uns - neben der tollen Idee und Umsetzung - noch um das Wissen bereichern welche Ausgabe des HP1 der Zufall in Deine Hände geführt hatte ?

    da ich ebenfalls neugierig war habe ich meine HP1-Sammlung auch durchgeschaut.


    Stefan Du brauchst nicht zu warten, es sind die Hefte 36 und 37. Die Zeichnung sind im erstgenannten. Darüber hinaus sind tolle Fotos von Wiegehäuschen drin...

    Freunde der bunten Hp1 und der Spur 0, eine kleine Anmerkung von mir:


    Ich weiß, wie schön das schmökernde Suchen in den Heften sein kann. Wenn's schneller gehen soll gibt es bei mir auf dem Server auch ein Inhaltsverzeichnis der Hp1 zum Download (bis zu "HP1, Herausgeber Willy Kosak, Gesamtinhaltsverzeichnis, Heft 1-48, aktualisiert am 19.11.2019" scrollen). Dort dann den Suchbegriff Gleiswaage eingeben und schon kommen noch ein paar Treffer mehr zum Vorschein.


    Gruß Rainer

  • Bei Addie-Modell gibt es noch eine sog. Schwerlastwaage in Messingfeinguß. AD30105.

    Sieht aus wie eine Gleiswaage und ist wahrscheinlich auch eine.

    Husbert

    Hallo Husbert,

    vielen Dank für den Hinweis. Werde ich gleich mal nachschauen.

    Michael Schulz

    Michael Schulz
    Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
    Müggelseedamm 70
    12587 Berlin
    030 56700837
    http://schulzmodellbahnen.de
    schulzmodellbahnen[at]gmx.de

  • Spurkranz-Gleiswaage "Regensburg"

    Hallo in die Runde,

    Hallo Michael Schulz,


    bei Krüger Modellbau gibt es unter der Nummer 0 99053.01 einen Bausatz für eine Spur Null

    Spurkranz-Gleiswaage "Regensburg". Allerdings ist hier die Wägeeinrichtung nicht zu sehen.


    Hier einige Bilder von der H0-Ausführung:



  • Hallo Spur 0-Freunde !

    Die Gleiswaage hat jetzt ihr Häuschen erhalten.

    Dünne Kunststoffreste bildeten den Korpus.Die Sprossenfenster fertigte Jaffa an.Meine Versuche, diese so fein hinzubekommen, scheiderten kläglich...

    Das Fundament besteht aus verleimten Hölzchen.Die Wellblechimitation ist Strukturpappe aus einem Bastelladen.

    Die Signaltafel auf dem Dach war mal ein H0-Verkehrsschild.

    Was noch fehlt,ist eine Entlüftung auf dem Dach,da suche ich noch,,,

    Da mein Fotoapparat sich mit meinem Rechner gestritten hat,mußte ich auf Handymaterial zurückgreifen.Leider sind da die Farben alles andere,als in natura.

    Aber für einen vorläufigen Abschluß des Themas Gleiswaage Eisfed,sollte es reichen.

    Viele Grüße,Stephan




  • Hallo Stephan,


    das Häuschen und die Wiegeeinrichtung sind super. Nur der Zustand des Waagenhäuschens erinnert mich irgendwie an den Endzustand bei der späteren DB bzw. DR, geografisch halt letzteres. Müsste der Zustand in der von dir dargestellten Epoche nicht etwas besser sein? Damals und geografisch in der Gegend, wo du unterwegs bist, auch später, fühlten sich die Eisenbahner schon mit ihrer Arbeit verbunden. Vielleicht sollte der Amtsvorsteher von Eisfeld hier, bevor er selbst unangenehmen Fragen ausgesetzt wird, mit seinen Beschäftigten noch einmal ein Gespräch führen... :/.


    Davon losgelöst: Saubere Arbeit, klasse Anregung für eigenes Tun. Vielen Dank! :thumbup:


    Viele Grüße in die Heimat,

    Michael

  • Hallo Michael !

    Eigentlich hast Du recht.Vielleicht gönne ich der Hütte mal einen neuen Anstrich.Aber ich wollte auch mal eine Schmuddelecke haben...

    Mal sehen,wie die Sache ausgeht.Noch bin ich mit dem Gleiselegen lange nicht an der Stelle.

    Viele Grüße,Stephan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!