Neue Wagen für den Sachsenzug in 0e

  • Hallo Modellbahner,


    bedingt durch Stundenabbau und Kurzarbeit hatte ich neben Kinderbetreuung noch etwas Zeit zum Basteln. Vor ca. 5 Jahren hatte ich bereits einen Güterzug der K.Sächs.Sts.E.B. gebaut. Jetzt wollte ich weitere Sachsenwagen bauen, also nutzte ich die Zeit vor der modellbahnerischen Sommerpause dafür. So hatte ich mir im März Gedanken zum Bau gemacht und Skizzen auf Papier gebracht. Anschließend bestellte ich die Wagenkästen als Frästeile (1mm Polystyrol). Beplankt wurden diese mit Evergreen Profilplatten. Die Fahrgestelle wurde aus MagicTrain Wagen zurechtgesägt, die Endbühnen und Tritte aus Echtholzleistchen auf dünne Polystyrolplatten geklebt, Geländer und Dachstützen aus Messingblech und Rundprofil gelötet und das Dach aus Pola-Maxi Personenwagendächern zurechtgeschnitzt.


    Wagen 121K der Gattung 749


    Doppelwagen 25K/8K der Gattungen 739 und 742


    mein Sachsenzug mit Zugführerwagen 1495K


    VG

    Stephan

  • Hallo Stephan,

    als Sachsenfan kann ich Dich zu den schönen Wagen nur beglückwünschen. Die Heberleinteile für die Dächer gibt es bei Henke Modellbau. Eventuell scheinen die Räder ein wenig groß - kann mich aber täuschen und müssten auch Scheibenräder sein (glaube ich).

    Mach weiter so!

    Gruß

    Felix

  • Hallo Stephan,


    als Freund der sächsischen Schmalspurbahnen empfehle ich Dir das Buch "Die schmalspurigen Staatseisenbahnen im Königreiche Sachsen" von Ledig/Ulbricht.

    In diesem Buch sind sehr gute Zeichnungen der sächsischen Fahrzeuge im Maßstab 1:40 enthalten. Dort findest Du auch Details zu den Heberleinbremsen.

    Bei den von Dir nachgebauten Wagen waren die Heberleinbremsen unterschiedlich aufgebaut.

    Solltest Du das Buch nicht auftreiben können, kann ich Dir die Zeichnungen auch einscannen und schicken.

    An Lokomotiven sind die Zeichnungen von der IK bis zur IVK enthalten.


    Deine Modelle sind Dir recht gut gelungen. Ich hätte allerdings die Dächer aus Balsaholz gemacht, dann hätten auch die Abrundungen an den Enden besser gestaltet werden können.

    Vielleicht änderst Du das später noch mal, bevor die Bremsanlage angebaut wird. (ich baue auch gerade einen vor eingen Jahren gebauten Wagen teilweise neu, da ich dazu neue Erkenntnisse habe ;) )


    Mit freundlichen Grüßen

    Roland

  • Hallo Stephan,


    von dem Buch "Die schmalspurigen Staatseisenbahnen im Königreich Sachsen" stehen seit 30 Jahren 2 Exemplare nebeneinander beim mir im Regal. Bei Übernahme der Portokosten würde ich Dir ein Exemplar als Anerkennung schicken.

    Mehr ggf als PN oder E-Mail.


    Viele Grüße

    Wolfgang

  • Hallo,


    danke an euch alle für die Hinweise. Auch ein Dankeschön für das Angebot mit dem Buch. Das Buch "Die schmalspurigen Staatseisenbahnen im Königreich Sachsen" steht auch bei mir bereits im Regal, sogar die nachgedruckte Neuauflage. Eben nachgeschaut - und siehe da, es sind auch maßstäbliche Zeichnungen diverser Wagen enthalten. In meiner Erinnerung hatte ich nur Zeichnungen von Hochbauten etc. Zugegebenermaßen habe ich dieses Buch noch nie von vorn bis hinten komplett durchgeschaut, sollte ich also bei Gelegenheit mal nachholen.


    Grundlage meiner Baupläne sind die Zeichnungen aus dem neueren Buch "Die Wagen der sächsischen Schmalspurbahnen, Band 1". Da sind die Zeichnungen in 1:43,5 und damit Maße ohne Skalierung gleich verwertbar. Zusätzlich hatte ich für den 749er Wagen eine Bauskizze, die ein anderer 0e Modellbauer früher einmal auf seiner Homepage veröffentlich hatte.


    Das mit den Dächern hatte ich zuerst auch überlegt, mich dann aber doch für die einfache und schnelle Variante entschieden, auch wegen der Oberlichter. Bei meinen Vierachsern habe ich damals Balsaholz entsprechend geschliffen und verbaut. Das sieht bei einem Wagen der Gattung 729 gut aus, ist aber recht druckempfindlich und an den Ecken kann schnell mal eine Ecke wegbrechen.


    Ihr habt recht, die Wagen sind nur zu 80% fertig. Die Heberleinbremsanlage hebe ich mir für später auf. Und was die Scheibenräder betrifft, da muss ich mal auf Suche gehen, ob es etwas passendes gibt.


    VG

    Stephan

  • Hallo Stephan,

    die Modellbauwerkstatt Halle hat in ihrem Angebot auch Bausätze sächsischer Schmalspurwagen. Eventuell hat diese Firma ja auch die entsprechenden Teile im Angebot (einschließlich Bremsanlage)

    L.G.

    Felix

  • eine Erinnerung an die Sachsenbahner: wer sich früher in Wulften, dann in Stadtoldendorf oder bei den legendären Ausstellungen von Kalle in Stromberg auch bei den Kleinen umgesehen hat, der kennt mit Sicherheit die erstklassigen sächsischen Modelle von Markus Klünder. Er hat ein fast komplettes Programm von allerfeinsten Messinggußteilen für die zweiachsigen sächsischen Personen- und Güterwagen. Zwischenzeitlich hat er auch alle Teile um eine IK komplett in finescale zu bestücken.


    noch einen schönen Abend

    Armin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!