Gleisabstand im Fiddleyard

  • Moin Thorsten


    Hmm, schwierig, da ein Maß in cm anzugeben. Probier einfach die Praxis: Lege zwei Gleise nebeneinander, jeweils einen Wagen darauf und dann probiere, wie du die am besten greifen kannst, ohne den anderen Wagen zu berühren. Und dann nehme halt das Maß...


    Gruß Ralph


    P.S. Gilt natürlich nur für einen "Fingergrabbelfiddle...


    P.P.S. Denke auch daran, dass du mit einem Entkupplungswerkzeug arbeiten können musst...

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren irgendwann die Dummen die Welt...

    Edited once, last by errel ().

  • Hallo Thorsten,


    ich denke, es gibt keinen empfohlenen Gleisabstand. Bei meinem Fiddle Yard habe ich festgestellt, das etliche Sachen zu bedenken sind.


    Mit was für Kupplungen willst du fahren?

    Willst du von Hand "fiddeln", oder evtl. rangieren?

    Wie hoch steht der Fiddle Yard?

    Wie breit ist der FY?

    Kannst du von oben unbehindert eingreifen?


    Ich fahre mit Originalkupplung und habe mich für variable Gleisabstände entschieden.

    Die mittleren Gleise, in denen ich komplette Garnituren abstelle, habe einen kleineren Abstand, dort muss ich nicht kuppeln oder mit der Hand eingreifen.

    Dafür haben die äußeren Gleise einen größeren Abstand, damit ich mehr Spielraum mit der Kupplerpinzette habe. Auf diesen Gleisen rangiere ich die Wagen um.

    Gruß


    Jürgen (K)


    Spur 0 - fast wie im richtigen Leben.



    0-topia Dawerkusen
    - nächste Baustelle Weichenbau
    avatar_ekw.jpg

    Edited 2 times, last by jk_wk ().

  • Hallo Torsten und alle anderen "Fingerspitzenfiddler",


    hier (m)ein "negatives Beispiel" für den Gleisabstand auf Fiddleyards:


    Auf meinem Fiddleyard sind die Gleise so weit "auseinander", daß der Zwischenraum für die

    Finger zwischen den einzelnen Wagen gerade mal 12 mm beträgt. Es ist somit fast nicht möglich,

    Fahrzeuge aus den beiden mittleren Gleisen ohne Gefahr für die nebenstehenden

    herauszunehmen und ein Abkuppeln ( bei 130 cm SOK) ist nur auf dem vorderen Gleis möglich

    :(:(:(



    Ich würde in Zukunft so verfahren, daß der Abstand zwischen den einzelnen Fahrzeugen

    mindestens 25 mm beträgt, dann kommt man mit den Fingern bequem zwischen die Wagen;

    auch auf die Gefahr hin, daß man dann evtl. ein Gleis weniger auf der Schiebebühne zur

    Verfügung hat. Das sind meine Erfahrungen, jeder kann es so machen, wie es ihm am besten gefällt.


    Grüße

    Arnold

  • Danke für die Antworten. Es sollte ein kleiner Fiddleyard/Schiebeplatte Mit 3 Gleisen für 3 kurze Wagen. Wahrscheinlich reicht eine gute Fingerbreite, dann braucht die Schiebeplatte nicht soviel Platz.

    Gruß aus Oldenburg
    Thorsten

  • Moin,


    ich habe bei meinem Fiddleyard in Normalspur 10 cm Mittenabstand gewählt und fahre damit seit Jahren - auch auf unseren Modultreffen vom Stammtisch - sehr gut, da sowohl das Herausnehmen einzelner Wagen als auch das Kuppeln mit Pinzette bei Schraubenkupplung oder mit Entkuppler für die Normkupplungen problemlos möglich ist. Auch beim nächsten Fiddleyard für 0m werde ich ähnlich viel Platz lassen.


    Man sollte hierbei bedenken, dass es relativ aufwändig ist, einen Fiddleyard mit Schublade zu bauen. Da verzichte ich lieber auf ein weiteres Gleis, bevor ich mich anschließend herumärgere.


    Ciao

    Dirk

  • Man sollte hierbei bedenken, dass es relativ aufwändig ist, einen Fiddleyard mit Schublade zu bauen. Da verzichte ich lieber auf ein weiteres Gleis, bevor ich mich anschließend herumärgere.

    Hallo, ich fand das gar nicht soo aufwändig. Mit Schubladenschienen geht das ganz einfach. Die Schienen müssen nur absolut parallel eingebaut werden.

    VG

    Joachim

  • Moin,

    ich versteh hier so manche Fragen einfach nicht. Anstatt eine Frage in den Raum zu stellen, die sich nur unter Kenntnis der örtlichen Gegenbenheiten und persönlichen Ansprüche beantworten liese, einfach Gleise auslegen und ausprobieren. Kann doch so schwer nicht sein...


    Gruss, Dirk

  • Moin,


    Nun ich kann das schon verstehen - wenn man sich zuerst über die Dimensionierung und damit die Breite des Fiddle-Yard Gedanken machen - und einfach mal Stimmen aus der Praxis mit einfließen lassen möchte. Nicht jeder hat eine zartgliedrige yogagestählte hochbewegliche devote Schönheit zu Hause, die dank kleiner Hände anstandslos sämtliche manuellen Rangieraufgaben übernimmt ...


    VG, Stefan

  • Mein Fiedelhof ist schlicht angelegt. (Versuchsausführung)

    2 Gleise,

    Gleisabstand 11 cm

    Verriegelung und Stromzuführung mittels Grendelriegel , gleichzeitig Gleissperre wenn die Riegel nach innen gelegt werden.

    Länge 90 cm , Breite 30 cm

    3 Schubladenzüge 25 cm

    Kapazität: 3 Waggons + Lok

    In der hinteren Stellung ist evtl. noch ein Abstellgleis geplant was aber erst nach den erforderlichen Holzarbeiten für den Unterbau entschieden wird.

    Somit können 3 Züge oder Waggons abgestellt werden. Mehr geht bei mir sowieso nicht.

    Husbert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!