BR 91 und Doppelentwicklungen

  • Hallo Klaus

    Ja die 91 ist ein interesantes Modell, aber leider auch wieder eine Doppelentwicklung, da dieses Modell auch von einem anderen Hersteller schon länger angekündigt ist.

    KM1 hätte auch die Möglichkeit gehabt Alternative Modelle auszuwählen aus Ihrem Spur 1 Fundus so wie die 75 oder 70 das wären auch interesante Modelle für kleinere Anlagen gewesen und bei diesen wäre es nicht zu einer Doppelentwicklung gekommen.


    Leider handelt es sich bei fast all den angekündigten Modellen für die Spur 0 bei KM 1 bis auf die 01 nur um Modelle die schon ein anderer Hersteller angekündigt hat, obwohl gerade KM1 zum Einstieg in die Spur 0 andere Modell Optionen gehabt hätte, wenn man sich die Modelle die in 1 gefertigt wurden oder in der Plannung sind ansieht.


    So haben wir als Kunden jetzt die Wahl von welchem Hersteller wir kaufen und wir können länger auf Wunsch Modelle sparen die im Moment noch niemand angekündigt hat.:/


    Wünsche schönes Wochenende

    Klaus

  • Hallo Klaus,

    ich habe eben erst entdeckt, daß die BR 91 tatsächlich schon von einem anderen Hersteller angekündigt ist, die hatte ich nicht auf dem Schirm. Da wird wohl ein Kleinkrieg zwischen zwei Herstellern ausgefochten, warum auch immer.

    Mit den Doppelentwicklungen ist das so eine Sache. Gerade bei Baureihen, die nicht in größeren Stückzahlen Abnehmer finden, besteht die Gefahr, daß beide Hersteller nicht auf die nötige Stückzahl kommen und das Projekt dann gar nicht verwirklicht wird, der geneigte Käufer ist dann der Dumme. Den ein oder anderen wird es aber auch freuen, weil man z. B. ein Messingmodell der Gemischtbauweise vorzieht oder aus irgendwelchen Gründen keine Produkte von Hersteller X oder Y möchte.

    Die von dir genannte BR 75 würde ich gerne von KM1 sehen, die es in der badischen Variante schon in Spur 1 gab. Aber ob das mal was werden wird, ist fraglich. Der andere Hersteller, der die BR 91 auch angekündigt hat, hatte auch die 75 schon mal geplant, aber mangels ausreichender Vorbestellungen aufgegeben. Obwohl immer wieder kleinere, anlagentaugliche Loks gefordert werden, hakt es da immer mal wieder. Auch Herr Lenz hat sich in einem Interview mal geäußert, daß sich die kleine T3 nicht so gut verkauft, wie erwartet.
    Die BR 70 wäre aber auch wieder so eine Doppelentwicklung, die ist auch von Lenz geplant, dürfte aber noch eine Weile auf sich warten lassen.

    Ebenso ein schönes Wochenende
    Klaus

  • Hallo Klaus,


    ... und warum verkauft sich die T3 nicht ... - aus meiner Sicht weil sie von Ihrer Anmutung zu deutlich an dem vorbei geht was man von GFN als T3 kennen und lieben gelernt hat ... - ja ich weiß - da gabs viele verschiedene ...


    Das Problem mit den Doppelentwicklungen ist, wenn ein Hersteller dem anderen den Erfolg neidet und lieber den Markt für alle kaputt macht als seinen eigenen Narzissmus zu bändigen.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Liebe Freunde der Spur 0,

    ja das immer wiederkehrende Thema der Doppelentwicklungen. Es ist für mich absolut unbegreiflich, warum mehrere Hersteller ein und das selbe Modell auf den Markt bringen - und nicht etwa ab und zu einmal, sondern eigentlich dauernd. Sicher mag es Gründe geben - 1:43,5/1:45, Messingmodell/Kunststoffmodell. Doch generell finde ich jede Doppelentwicklung eher kontraproduktiv. Es sind nun mal nicht 10.000 potentielle Interessenten für ein und das selbe Lokmodell vorhanden.

    Wie schon oben erwähnt - es gäbe viele (!) Möglichkeiten interessante Modelle auf den Markt zu bringen.


    Aber trotzdem ist die Spur 0 für mich die einzig wahre Spur.


    Viele Grüße sendet Euch Felix

  • Hallo ins Forum,


    ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn "Doppelentwicklungen" - so sie es denn sind - den Markt beleben.


    Einerseits wird dadurch der Preis marktwirtschaftlich gebildet, und andererseits verstehe ich nicht warum man unbedingt andere Loktypen dann auf den Markt bringen soll, dafür ist m. E. keine Kapitalmasse vorhanden, weil diese ja für die schon bereits angekündigten Modelle gebunden ist.


    Und was mich nochmehr wundert, es wird nur über Loks gesprochen und gejammert, aber nicht über Wagen. Da fahren anscheinend dann mehr Triebfahrzeuge auf den Anlagen, etc. als Anhängsel.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

    Edited once, last by Heinz Becke ().

  • Hallo,


    der gesamte Markt, in dem wir uns bewegen ist so aufgebaut.


    Für eine Genossenschaft o. ä. ist der Markt zu klein und die bisherigen Marktteilnehmer sind sicher nicht bereit sich einer Gemeinschaft/Genossenschaft unterzuordnen, es gilt wie im Geschäftsleben allgemein, der Gewinn zählt allein.


    Für mich wird hier nur von einigen wenigen vorgeschoben, daß die "Doppelentwicklung" die Auswahl an Loks einschränkt. Aber wer kann sich die vielen Modelle eigentlich leisten? Und wer macht dabei noch Modellbahn und ist nicht Sammler?


    Und wer hat die finanziellen Mittel sich all die verschiedenen Loks zu leisten, auch die kosten doch auch richtig Geld, oder?


    Ich bin der Ansicht, Modellbahn sollte Vorrang haben.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Die britischen Firmen Dapol und Minerva haben beide Modelle der Dampflok Pannier Tank GWR 57xx innerhalb weniger Monate Abstand heraus gebracht. Und beide Firmen existieren noch...

    Es ist jedoch einzuwenden, daß der britische Markt um einiges größer ist und ganz andere Stückzahlen aufgelegt werden.


    Beste Grüße, Torsten

  • Heinz:

    Quote

    Aber wer kann sich die vielen Modelle eigentlich leisten?

    Und wer hat die finanziellen Mittel sich all die verschiedenen Loks zu leisten, auch die kosten doch auch richtig Geld, oder?

    Hallo Heinz,


    sehr sehr viele .


    Du mußt nur das andere Forum mit den drei Buchstaben verfolgen.


    Gruß Lothar.

  • Naja, es gibt sicherlich auch hier nicht wenige, die einen Etat von 4000 Euro oder mehr haben, wenn sie mal alles zusammenrechnen, was sie übers Jahr fürs Hobby ausgeben. Und wer nur Loks sammelt, der kann sich dafür eben jedes Jahr zwei Messingdampfer leisten. Und damit ist das Angebot ja praktisch auch schon ausgeschöpft.


    Gruß, Freddy

    Ich mache gern Kompromisse. Aber nicht beim Maßstab.

  • Hallo Zusammen,


    Etat hin oder her, das kann ja jeder selber entscheiden, was er mit seinem Geld macht und wie viel er in die Spur 0 investieren möchte, aber wenn man die Preisentwicklung der letzten Jahre insgesamt auf dem Modellbahnmarkt beobachtet, könnte einem schwindelig werden. Natürlich stecken da Kosten für die Entwicklung und Löhne und vieles andere dahinter, aber muss man dann dem Modellbahner auch noch Doppelentwicklungen präsentieren?


    Manche mögen sich auch diese Doppelentwicklungen leisten können und zwei Messingdampfer vom Hersteller A und B kaufen, aber die breite Mehrheit kann das eben nicht.


    Mehrmals war nun in der Vergangenheit zu beobachten, dass auf eine Ankündigung des Herstellers A auch plötzlich ein Hersteller B das gleiche Fahrzeug entwickeln musste. Ich finde das sehr ärgerlich, weil es sooo viele andere Fahrzeuge gibt, die noch niemand in der Spur 0 auf den Markt gebracht hat. Man möchte sich ja auch irgendwann seine Träume erfüllen und die "täglichen Fahrzeuge" wie beispielsweise Köf III, V90, VT95, Klv53, diverse Güter- und Personenwagen erwerben.


    Es gibt aber auch Entwicklungen, die angekündigt wurden und dann irgendwie in der Versenkung verschwunden sind oder wovon man lange nichts mehr gehört hat.

    Da fallen mir der Schi-Stra-Bus ein, dessen Weiterentwicklung eingestellt wurde, die Werkslok DH240, von der man seit über einem Jahr nichts mehr gehört hat, die 103er, die hoffentlich irgendwann kommt, eine Köf III, die zuerst für die Arge bestimmt war, dann sollte sie für jedermann zu haben sein und nun wurde das Projekt an einen anderen Hersteller übergeben, usw.


    Man braucht zwar keine 50 Loks und 200 Wagen wie in kleineren Spurweiten, aber die Standard-Fahrzeuge sollten in der Spur 0 inzwischen schon verfügbar sein. Die hier im Forum bestehende Wunschliste zeigt das ebenfalls.


    Die Hersteller sollten sich gerade in diesen eher schwachen wirtschaftlichen Zeiten überlegen, wie sie den Modellbahnmarkt für "Jedermann" attraktiver machen können und dazu gehören nun mal keine Doppelentwicklungen oder Ankündigungen, die dann doch nicht verwirklicht werden. Das schreckt einige ab und nicht alles kann man selber bauen, wenn man denn überhaupt die Fähigkeiten dazu hat.


    Schöne Grüße

    Norbert

  • Moinsen!


    Wer sagt denn eigentlich, dass es sich dabei wirklich um Doppelentwicklungen handelt und nicht eher ein gewisser, wie auch immer gearteter "Datentransfer" stattgefunden hat?


    Zudem sind die hier geäußerten "Modellwünsche" kaum relevant, da (wahrscheinlich) nur 10% der angemeldeten Nutzer sich aktiv im Forum beteiligen, zudem werden bei jeder Gelegenheit gebetsmühlenartig immer wieder die gleichen Wünsche von den den gleichen Leuten geäußert. Auch wenn Hersteller hier mitlesen, werden sie sich ihren Reim darauf machen.


    Wie hoch das Budget des Einzelnen ist, spielt ebenfalls keine Rolle, wichtig ist für Hersteller A, dass dieses Budget für seine Modell ausgegeben wird und nicht für jene des Herstellers B oder gar C.


    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Hallo Freunde im Forum,


    diese 'Auseinandersetzung' zwischen den Herstellern, ausgetragen direkt vor unseren Augen, mit einem mehr als fragwürdigem Ausgang, verleidet mir echt die Lust daran, überhaupt noch ein Modell zu kaufen.


    Für mein friedliches Hobby, ist mir da deutlich zu viel Aggressivität drin! Das ist nicht, was ich will!


    meint


    der Ciccio

  • Hallo zusammen


    Ich mache mir darüber gar keine Gedanken denn wenn Hersteller A das selbe Modell wie Hersteller B anbietet ist im Prinzip „Wurscht“ denn wenn die Auftragsbücher voll sind und das ist seit Jahren der Fall , gehen diese in Produktion

    Und da ist es mir persönlich egal wer was macht Hauptsache ich kann das Modell meiner Begierde kaufen

    Deshalb verstehe ich die ganze Aufregung hier nicht

    Bleibt doch gelassen und wartet doch ab was alles noch kommt

    Beeinflussen können die paar Schreiberlinge hier das ganze sowieso nicht


    Gruß

    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!