Ein Tümpel entsteht - und der Landhandel (Zapf Modell) gleich nebenan

  • Der Würfel ist gefallen,
    aber ich habe die Art der Aufstockung nicht ausgeknobelt,
    sondern mich von praktischen Erwägungen leiten lassen.


    Ich möchte einen "Balkon" auf der Bahnseite des Siloturms,
    dort wo künftig Getreide aus einem Rohr auf die Bahn verladen wird*
    also wird die ursprüngliche Tür zur Rampe eine Etage nach oben gesetzt.
    - Indem ich unten die zusätzliche Etage anfüge.



    gesagt - getan, einzige Schwierigkeit ist die unterschiedliche Wandstärke
    der von mir verwendeten, als Außenbekleidung gedachten Wandteile,
    die etwas dünner sind als die sehr stabile Unterkonstruktion.



    ......................................................................................................................................................................


    Tja, die getroffene Entscheidung machte mir den Weg frei für eine wilde Bastelsession am heutigen Nachmittag...


    :D:D:D


    Was wird denn das hier? Lesebrille ist angesagt!
    Und ein bereits dünner Bastelkarton musste noch auf halbe Stärke aufgespalten werden...




    Ahja, ein Türdrücker mit Langschild 8o



    Und auch gleich ein paar Bügelgriffe für die Tore aus Nullkommairgendwas Draht gebogen




    Wo ich schonmal am Basteln war (meinen Arbeitstisch wollt Ihr nicht wirklich sehen :whistling: )
    Schnell ein Gebläseschrank und - aus dem Bastelvorschlag aufgegriffenen dicken Knicktrinkhalm -
    das Blasrohr von der Gosse zum Speicher gezimmert...



    Das Rohr für die Wagenbeladung muss dünner werden, hier werde ich einfache Trinkhalme verwenden.


    So weit das Resultat meiner heutigen Bastelwut, ja wenns einen mal gepackt hat...


    Viele Grüße,


    Mathias



    *Ich frage mich gerade, welche Wagenart taugt eigentlich für den Transport von ungemahlenem Getreide in Epoche 3,
    ein Klappdeckelwagen? Oder kann ich gar meine schon vorhandenen Haus-zu-Haus Rundbehälter damit "füllen"?

  • Hallo,


    Kalle überwacht die Herstellung der Gosse,
    jenes mit Gitterrosten abgedeckten Schachtes,
    in denen Wagenladungen von Getreide abgekippt werden.


    Hier die zwei wichtigsten Zutaten, Bastelkarton und alufarben lackierte Fliegengaze:



    Und hier am Einbauort, der Gebäudesockel hat eine Abschlussleiste aus Messing erhalten.
    Links neben der Abdeckung der Schrank mit dem Gebläse.



    Zum Vergrößen der Bilder einmal anklicken und bei Bedarf "Steuerung + Scrollen",
    dann erkennt man dass schon einer mit seinem Hänger auf die Roste gefahren ist,
    sie hängen stellenweise durch. Kalle hat natürlich nix gesehen.


    Leider kann man den Schuco- Anhänger nicht wirklich kippen.


    Viele Grüße,


    Mathias

  • Hallo,


    nun kann auch Getreide aus dem Silo auf Eisenbahnwagen verladen werden.
    Als Rohr sient ein dünnerer einfacher Trinkhalm, das passt nach Vorbildvergleichen
    vom Durchmesser besser.


    Kalle testet schonmal die Schwenkfunktion:





    Und hier zur Probe einen Behältertragwagen darunter gestellt, den Müller Semmelrogge erhalten soll.



    Viele Grüße,


    Mathias

  • Hallo Mathias,


    vielen Dank für deinen kurzweiligen Baubericht zum Landhandel von Zapf; die Verbesserungen, die über das Zusammenbauen des Bausatzes hinausgehen, können sich wirklich sehen lassen!


    Ich bin schon gespannt für das Endergebnis! 8o


    Gruß, Dirk.

  • Hallo


    und Danke für Eure Antworten und "Bedankungen"!


    Eine Abspannung für das Laderohr muss sein, da stimme ich Volker zu.


    Es kommt auch noch ein Vordach über die Gosse, damit es nicht in den Trichter regnet.
    Die Stützbalken werde ich vermutlich von "der dunklen Seite" des Lagerhauses klauen 8)


    Jetzt ist etwa eine Woche Bastelpause, denn ich "muss" mich auf das Echtdampf- Hallentreffen in Karlsruhe vorbereiten,
    wo ich das nächste Wochenende sozusagen auf der Dampflok (einer 55er im Maßstab 1:11) verbringen werde.


    Aber danach wird weitergebastelt!


    Viele Grüße,


    Mathias

  • Soooo,


    das war die Bastelpause:



    Und jetzt nach ablegen der Grobschlosserkluft muss ich mich erst wieder an den "winzigen" Spur 0 Maßstab gewöhnen.
    8o


    Alles eine Frage des Blickwinkels...


    Viele Grüße,


    Mathias

  • Hallo Mathias


    wie man auf dem Bild sieht hast du am Wochenende sehr viel Spaß gehabt :P . Ich bin jetzt gespannt wie es bei deinen Baubericht weiter geht weil was Du bis jetzt geleistet hast ist einfach klasse Arbeit :thumbsup: weiter so Mathias.


    Gruß
    Thorsten

  • Hallo Mathias. Ich hab ja auf meiner Anlage ein ähnliches Transportproblem wie du.Nämlich Getreide von Lenzhausen zur Mühle nach Nullingen zu bringen. Hierfür eignet sich der Tcs 851 von Biemo.


    Gruß Micha :)

  • Hallo Mathias. Ich hab ja auf meiner Anlage ein ähnliches Transportproblem wie du.Nämlich Getreide von Lenzhausen zur Mühle nach Nullingen zu bringen. Hierfür eignet sich der Tcs 851 von Biemo.


    Gruß Micha :)


    Hallo Micha,


    da werde ich nun auf den von Brawa warten 8)


    Viele Grüße,


    Mathias

  • ... soll es hier weiter gehen.

    Muh Leute!
    Ich weiß, der Thread ist schon etwas älter...
    aber wir sind Euch noch die Fortsetzung schuldig!
    Wie ist es mit dem Landhandel weitergegangen?


    Also zunächst mal kam der Schiebedachwagen von Brawa dazu:

    Ein gut geeigneter Wagen für nässeempfindliche Schüttgüter.
    Den Gummiteil vom Verladerohr am Silo hat Balthasar leider etwas zu sehr gekürzt. 8|


    Als nächstes sieht man, dass die Gosse überdacht wurde, damit das Getreide nicht nass wird:

    Jaja, und 4 Jahre nach dem letzten Bericht ist da rechts immer noch blankes Holz zu sehen... :whistling:


    ...to be continued


    Viele Grüße,
    Nulligunde und Mathias

  • Übrgens kann man auf dem zweiten Bild bei genauerem Hinsehen erkennen,
    dass auch die am 6.1.2013 von Volker vorgeschlagene Abspannung des Verladerohrs nicht vergessen wurde.


    Hier noch eine Gesamtübersicht über den Raiffeisen Landhandel (Zapf-Modell mit ein paar Eigenbasteleien)


    Einen schönen Abend,
    Mathias

  • Moin,
    die Bilder können durch Anklicken vergrößert betrachtet werden.
    Schön, dass picr ein zuverlässiger Speicherort ist.


    Noch einige Hinweise zum Bausatz des Landhandels.


    Siloturm
    Ich habe wie mit Euch weiter vorne demokratisch abgestimmt :thumbup: eine zusätzliche Etage gebaut.
    Inzwischen gibt es diese soweit ich weiß bei Zapf als Ergänzung zu kaufen, die Proportionen passen gut.


    Dach des Siloturms
    Es waren reichlich Ziegelreihen dabei, sowie rote Streifen für die First- und Gratabdeckung.
    Die farbliche Nachbehandlung beschränkte sich auf stark verdünnte schwarze Farbe.
    Wenn ich mal Dachrinnen finde, kommen die noch dran, mitsamt der Regenfallrohre.


    Dach des Güterschuppens
    Hier lagen zugeschnittene schwarze Streifen aus dünnem Karton bei, die Bitumenbahnen dastellen.
    Man fängt von unten an und lässt sie um 1mm überlappen. Ich habe unterhalb des Laternenaufsatzes jede zweite Reihe mit einer halben Bahn begonnen. Das Laternendach hätte eigentlich eine größere Fläche von 2 Kartonstreifen aus dem Bausatz erhalten sollen, aber ich hatte nur noch 4 Streifen Bitumenbahn übrig (!) und beschlossen, diese direkt als Dach zu verwenden. Die dicken Kartonstreifen wurden daher gekürzt und innen als Verstärkung eingeklebt. Da beim Vorbild die Nähte der Schweissbahn großzügig verklebt werden, kann man die Ränder mit einem schwarzen Filzstift nachziehen und es darf beim Verkleben ruhig etwas Leim austreten. Durch das oberseitige Aufkleben der Streifen neigen die Dachflächen dazu, sich hochzubiegen. Dem wirkt man am besten während der Trocknung entgegen!


    Fazit
    Insgesamt kann ich sagen, der Bausatz hat viel Freude gemacht und gerade die Zusatzbasteleien waren für mich eine willkommene Abwechslung, damit entsteht ein individuelles Gebäude und jeder Landhandel auf unseren Anlagen sieht etwas ander aus.


    Einen schönen Sonntag wünscht
    Mathias

  • Hallo Landhandelfreunde,


    wenn es Abend wird in Großen-Buseck, kann der Lademeister manchmal noch nicht Feierabend machen.
    Gerade wird noch ein Güterwagen gebracht, also hat er schonmal Licht gemacht.

    Die Beleuchtung des Güterschuppens besteht aus 2 LED, die an beiden Seiten der oberen Verstrebung befestigt sind.
    Unten bildet die Bodenplatte einen Hohlraum, unter dem eine Lüsterklemme locker Platz findet.
    Das Gebäude ist bei mir nicht befestigt und das Dach kann ich auch noch anheben, man kommt also überall dran.
    Der Siloturm ist innen nicht beleuchtet weil sich m.M.n. darin nicht oft jemand aufhält. Zudem müsste man die
    beleuchteten Zonen irgendwie sinnvoll aufteilen (Treppenaufgang und Revisionsgänge).
    Der Turm soll aber eine Außenleuchte erhalten.


    Umgebung
    In der Anlagenecke hat sich nicht viel verändert, außer das immer mal andere Traktoren vorbei kommen.
    Hier ein Gesamtüberblick über diesen Bereich mit dem Tümpel.


    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass die gesamte Anlage 1,50m über dem Fußboden angeordnet ist, wobei ich im Stehen noch einen guten Überblick habe und auf einem Barhocker sitzed, die Züge auf Augenhöhe fahren.


    Grüße,
    Mathias

  • Hallo Modellbauer,


    bleibt mir noch zu berichten, was aus der Opel-Gang von Seite 1 geworden ist. :D


    Leider hatte Adam das Luxus UKW-Radio seines nagelneuen Commodore GS/E zu lange laufen lassen,
    sodass die Batterie am Abend den Anlasser des 2,5l Sechszylindermotors nicht mehr bewegen mochte.



    Zum Glück hat an diesem Abend Herr Weber vom gleichnahmigen Autohaus in Alten-Buseck an der Laderampe in Großen-Buseck
    nachgesehen, ob die Autotransporter mit den bestellten Neuwagen aus Rüsselsheim schon angekommen sind (das waren sie).
    Und so hat er seinem Kunden natürlich gleich aus der misslichen Lage geholfen, ohne dass es die Rivalen der Ford-Fraktion mitbekamen... :whistling:



    Danke an den "Freundlichen Opel-Händler"!


    Und schönes Wochenende,
    Mathias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!