BR 213 in Epoche 5 Ausführung

  • Hallo Zusammen,


    ich hatte heute ein sehr sehr nettes Telefonat mit Herrn Kiss Senior bzgl. Umlackierservice. Leider ist ja der gute Mann mehr oder weniger Einzelkämpfer und, Halleluja, schon 80 Jahre jung! Er hat selbst gesagt, er weiß nicht wie lange er diesen Service noch anbieten kann. Verständlich bei diesem Alter. In 14 Tage werde ich jedenfalls nochmal Rücksprache halten und dann möchte ich - viel eher als geplant - vertrauensvoll meine BR 213 in seine erfahrenen Hände übergeben.


    Ehe ich mich nun als Bahn-Laie im Internet Dschungel verirre, wollte ich mal in die Runde fragen wie denn nun eine BR213 in Epoche 5 tatsächlich gestaltet war?


    Es gibt ja orientrot (RAL 3031) und verkehrsrot (RAL 3020) und ganz schlimm, die weißen Dekorstreifen. Irgendwie sieht man überall ein bisschen was anderes, gerade bei den Modellen. :-/ Hinzu kommt, hat die Schürze unten, also der graue Rahmen wo die vielen Sachen draufstehen, die gleiche Farbe in Epoche 5 wie mein Epoche 4 Modell? Gibt es zudem irgendetwas an Beschriftungen zu beachten? Welche DB Keks muß drauf? Oder gab es die 213 gar nicht mit reinem DB Logo? Vielleicht nur als DB Cargo / DB Schenker / RAILION Lok? Fragen über Fragen. :) Aber ich habe ja ein paar Wochen Zeit zum Vorbereiten. :)


    Danke und Gruß
    Djordje

  • Hallo Djordje,


    ich habe auch eine BR 213, die seit mehr als zwei Jahren unerledigt beim Lackierer (KTD/HHB) liegt und vermutlich werde ich die Lok auch nie wiedersehen, zusammen mit einer BR 211 und sechs Güterwagen. Die BR 213, eine Rennsteiglok "Marion" sollte auch in Epoche 5 umlackiert werden ... :S


    Das sind die entsprechenden RAL - Farbtöne, die gebraucht werden (Habe ich über mein Bw Kempten / Instandsetzung erfahren):


    • Lokaufbau RAL 3031 Orientrot (Auch die Unterseite vom Dach mit Randstreifen / Regenrinne)
    • Kontrastfarbe, Zierstreifen, Beschriftung RAL 7035 Lichtgrau
    • Lokrahmen, Drehgestelle, Tank, Pufferbohlen RAL 8019 Graubraun
    • Lokdach Oberseite RAL 7022 Umbragrau


    Auf den Internetbildern, die Lothar Dir schon verllinkt hat, siehst Du`s dann auch gut, auch auf geeigneten H0 - Modellen kannst Du gut "spicken". :D


    Viele Grüße aus`m Allgäu
    Norbert

  • ich habe auch eine BR 213, die seit mehr als zwei Jahren unerledigt beim Lackierer (KTD/HHB) liegt und vermutlich werde ich die Lok auch nie wiedersehen, zusammen mit einer BR 211 und sechs Güterwagen. Die BR 213, eine Rennsteiglok "Marion" sollte auch in Epoche 5 umlackiert werden ...


    Ist jetzt nicht dein Ernst? Seit zwei Jahren wartest du auf deine Sachen und wirst die guten Stücke womöglich nie mehr wieder sein? Puhhh.... das macht mir Kummer! Denn ich will meine BR 213 schon wieder zurück haben. Hmmm...



    Ehrlich? Die Epoche 5 Ausführung ist Orientrot statt Verkehrsrot (RAL 3020)? Oder ist das noch die Übergangszeit von 4 auf 5?


    Danke und Gruß
    Djordje

  • Hallo Djordje,


    bei Günter Kiss bist Du gut aufgehoben, er hat eine sehr gute Lackierabteilung in Polen, wo ich zuletzt eine blaue E19 bekommen habe.
    Dauert auch etwas - aktuell sind die Grenzen eh dicht - aber die Qualität ist super.


    Bei einer orienroten BR 213 meine ich diese hier als Beispiel, auch wenn`eine BR 212 auf dem Bild ist:



    Viele Grüße
    Norbert

  • Moin!


    Die Modellbahn soll Spaß machen und wenn Dir die Lok in verkehrsrot so gut gefällt, dann soll sie es auch werden.


    Ein paar Gedanken noch:
    Du bist nicht an die Baureihennummer 213 gebunden, das Lenzmodell unterschiedet sich nicht - korr: tut es doch, siehe nachfolgenden Beitrag, wieder was gelernt - von der weitaus verbreiteteren Baureihe 212 . Also wenn sie schon umlackiert wird, könntest Du Dir auch eine Lok der Reihe 212 aussuchen, z.B. eine, die in Franken stationiert war. Wenn Dir also auf Fotos eine Lok aufgefallen ist, kannst Du Dir den weiteren Lebenslauf der Lok nach ihrer Ordnungsnummer sortiert auf der V100 Webseite anschauen.


    Der erste verkehrsrote Farbeimer wurde 1996 geöffnet, Damit befindest Du Dich in der Endphase der Epoche 5. Abgeschlossen war die Umfärbung aller Fahrzeuge dann zu Beginn der Epoche 6, damit ist die Farbe für Epoche 6 noch typischer, aber wie gesagt zum Ende der Epoche 5 auch schon vorhanden.


    Dagegen waren die letzten Exemplare des offenen Güterwagens aus Deinem Lenz Zugset schon alle vor dem Aufkommen der verkehrsroten Farbe ausgemustert.


    Die gedeckten Güterwagen können Deine verkehrsrote Lok noch gesehen haben. Wir sehen mal drüber hinweg, daß 1996 nur noch die zu Gls-w 208 umgebauten Wagen existierten (statt Gls 205 wie auf den Lenzwagen gedruckt), denn das ist nur eine Ziffer und sonst nicht weiter zu erkennen.


    Generell ist das Angebot an Waggons, welche nach 1996 noch im Einsatz waren, ziemlich gering in Spur 0. Die Kiss Rotlinge, also verkehrsrot lackierte ehemalige Silberlinge, bieten sich da an. Aber die Lenz Donnerbüchsen oder Umbauwagen wirken nicht mehr passend zu einer verkehrsroten V100. Auch die Lenz Güterwagen passen nicht recht ins Bild. MTH's Eanos passen gut und auch die Tankwagen. Allgemein sind die Fahrzeuge in Epoche 5c und 6 länger als die Vor- und Nachkriegswagen. Auch zieht sich die Bahn in dieser Zeit aus der Fläche zurück und der Güterverkehr konzentriert sich auf die Massengüter.


    Gruß,
    Ralf

  • Hallo Tschokko,


    glaube ihm nicht, denn diese Aussage stimmt nicht:



    Du bist nicht an die Baureihennummer 213 gebunden, das Lenzmodell unterschiedet sich nicht von der weitaus verbreiteteren Baureihe 212 .


    Das Modell der BR 213 von Lenz unterscheidet sich sehr wohl von der 212 aus gleichem Haus - Lenz hat die Änderungen gut nachgebildet. Schau mal an die rechte Seite des langen Vorbaus: Die 213 hat dort ein Lüftungsgitter, dass die 212 nicht hat. Und jenachdem welche 213 Du hast, ist der Kamin auf dem hinteren Vorbau abgedeckt im Gegensatz zur 212.


    Also Lenz hat schon Unterschiede zwischen 212 und 213 gemacht.


    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

    Edited once, last by EsPe ().

  • Hallo Ralf,


    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. :) Sehr interessant zu wissen, das zw. der Lenz 212 und 213 eigentlich kein Unterschied ist. D.h. dann dürfte ich tatsächlich eine BR 212 machen. Denn die ist in der Tat auf Bildern der Epoche 5 häufiger anzutreffen. Gute Idee! Die Lok muss ja ohnehin neu beschriftet werden.


    Grundsätzlich will ich mich in der Zeit um die Jahrtausendwende bewegen. Laut Wikipedia wäre das dann die Epoche V c (2000-2006). Wobei so extrem genau werd ich das jetzt auch nicht nehmen. Es soll prinzipiell fahren was mir gefällt. ;) Aber grundsätzlich sagen mir eben Züge aus jener Zeit einfach eine Spur mehr zu. Den ersten Schwung passende Güterwägen habe ich ja schon. Siehe Bild.


    Mit etwas Glück komm ich vielleicht auch an ein paar wenigen Kesselwägen von MTH ran. D.h. ich versuche schon ein stimmiges Bild herzustellen, aber nicht unbedingt mit dem Anspruch der absoluten Perfektion.


    Personenwägen werde in der Tat eine Herasuforderung! Wobei das in meiner Wunschliste nicht sooo wahnsinnig hoch angesiedelt ist. Wenn mir, zur passenden Gelegenheit, was in die Hände fällt, dann ist es gut. In meinem Fall wären es Mintlinge. Ein Triebwagen und zwei vielleicht drei normale Wägen. Das reicht für mich. Und es muss vor allen Ding nicht gleich sein... wenn es ein paare Jahre dauert, dann dauert es eben so lange. Mein Fokus sind Güterzüge. :) Aber gelegentlich muss schon auch ein Personenzug über das Gleis rollen.


    Bei kurzen Güterwägen werde ich mich auf das beschränken, was es tatsächlich noch gab. Der Gls-w 208 ist wieder ein super Tipp! Soeben gelesen das die zwar bis 1999 ausgemustert waren, aber wie ich schon erwähnte, soooooo schrecklich genau will ich es dann nicht nehmen. In meiner Welt dürfen die Dinger auch noch im Jahr 2002 über's Gleis rollen. :D Das geht schon noch. ;) Nur ob ein Taurus oder TRAXX die Wägen noch ziehen wird, das glaube ich nicht. Dafür aber die BR 212 ! Perfekt. :)


    Andere Güterwägen werden kniffelig. Aber es gab mal so Post Container Wägen von Brawa. Vielleicht fallen mir da mal über die Jahre ein paar Stück in die Hände. Und dann gibt es ja da noch die aktive Schweizer Spur 0 Welt. Auch dort kann ich mich über die Zeit sicherlich immer wieder mit interessantem Rollmaterial eindecken. Helijan wäre auch toll, aber die Preise sind schon beachtlich. D.h. auch hier werd ich mir viel Zeit nehmen müssen und sparen.


    Alles in allem, es wird viel Zeit brauchen. Meine Wunschliste enthält schon allerhand Sachen die zur Epoche 5 passen. Insofern bin ich zuversichtlich das ich hier und da einen interessanten Zug auf die Beine gestellt bekommen. Jetzt starte ich erstmal mit der BR 212/213 in Epoche V und dann schauen wir weiter. Ich habe Zeit. :D


    Gruß
    Djordje




  • Okeee... Danke! :) Ich kenne mich da leider gar nicht so gut aus. Also wird es eine BR 213 in Epoche V bleiben. Ich muss ja ehrlich sagen, hauptsache das Dingens ist verkehrsrot. ;) Ob es nun letztendlich eine 212 oder 213 ist, ist mir ehrlich gesagt ein bisschen egal. Aber wenn es bauliche Unterschiede gibt, dann wird es eine 213 bleiben. Fertig!


    Gruß
    Djordje

  • Hallo Djordje,

    ich habe gerade mal die beiden von Norbert gezeigten Lokomotiven mit der Beschreibung im o.g. Heft verglichen.


    Die 212 323-0 ist in der Version 1, welche von 1998 - 2001 angewandt worden ist, lackiert. Die 212 148-1 ist in der Version 2 (2002-2009) lackiert. Nach 2009 sah die Lackierung wieder anders aus. Die verkehrsote Farbe hat die RAL-Nummer 3020.
    Da sich auch die Anordnung der Anschriften je nach Version geändert hat, lohnt die Anschaffung des Heftes schon.

    Mit freundlichen Grüßen
    Roland

  • Aber es gab mal so Post Container Wägen von Brawa.


    Hallo Djordje,


    kannst Du mir die mal im Foto zeigen....


    Mir ist nicht bekannt, dass Brawa Post Containerwagen in Spur 0 aufgelegt hat. Wahrscheinlich meinst Die AAE Lgnss Containertragwagen, die aber von Creanorm hergestellt wurden/werden und durch Busch vertrieben werden.


    https://www.spurnull-magazin.d…containerwagen-aae-lgnss/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!