WoodTainer von Innofreight

  • WoodTainer von Innofreight


    Seit vielen Jahren gibt es diverse Containertragwagen, die mit massstäblichen oder auch anderen Containern auf
    Spur 0 Anlagen unterwegs sind. Es handelt sich dabei um richtige Tragwagen mit meist abklappbaren Aufnahmezapfen
    in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen, oft werden aber auch einfach die Rivarossi Rungenwagen dazu verwendet.
    Mal sitzen die Container vorbildrichtig auf den Zapfen, mal haben sie selber Zapfen mit Öffnungen im Wagenboden, mal
    sind sie geklebt und oft sogar geschraubt. Aber Hauptsache die Züge machen Freude.


    Beim Vorbild werden diese Tragwagen aber immer häufiger mit neuen Typen von Containern, Wechselpritschen oder
    div. anderen Behältern bestückt, sodass sie je nach Einsatzzweck für div. Ladegüter verwendet werden können.
    Führend ist dabei die österreichische Firma Innofreight, die verschiedenste Behälter herstellt.
    https://www.innofreight.com/


    Um auch in der Modellbahn wieder etwas neues Leben auf die Containerwagen zu bringen haben wir den ersten
    Container Typ von Innofreight nachgebaut, einen sogenannten WoodTainer XXL, der vorallem für den Transport
    von Holzhackschnitzeln und anderen Produkten in der Holz-, Papier- und Zellstoffindustrie Verwendung findet.
    Dieser ist beim Vorbild in verschiedenen Bedruckungsvarianten und bei diversen Staats- und Privatbahnen unterwegs,
    sei es im Einzelladungsverkehr oder in Blockzügen. Als Muster haben wir die Beschriftung in der Version der schwedischen
    Fa. Green Cargo gewählt, natürlich sind aber auch die meisten anderen Beschriftungen möglich.


    Einen weiterer Behälter wie er z.B. in der Schweiz für den Zuckerrübentransport verwendet wird, ist in Vorbereitung.


    Beiliegend ein paar Bilder von Vorbild und Modell. Beim Modell handelt es sich um 3D Drucke in hochauflösender Qualität,
    wie wir sie aktuell auch für unsere beiden Lokmodelle verwenden, die nur noch grundiert (ev. Spritzspachtel), lackiert
    und beschriftet werden müssen. Dafür genügen handelsübliche Spraydosen, Airbrush ist nicht nötig, siehe Bilder.


    Diese rohen und spritzbereiten WoodTainer können wir für 43 € / Stück anbieten.


    Die Beschriftung kann bei Frau Simrock bestellt werden, weitere Varianten sind selbstverständlich möglich und
    bereits für den Eigengebrauch in Vorbereitung.


    Interessenten können sich direkt an mich wenden.
    pietro.lehmann@bluewin.ch


    Gruss
    Peter und Ferdinand

  • Und hier die Bilder der Modelle.
    Der schwarze WoodTainer wartet noch auf die passende Beschriftung.


    Vielleicht noch eine Anmerkung betreffend der Abmessungen resp. dem voluminösen Erscheinungsbild,
    das wir uns von Containern her nicht gewohnt sind. Aber im Gegensatz zu einem normalen Container
    mit seinen genormten Abmessungen für den Transport auf Schiff, Strasse, Bahn wurden die WoodTainer
    speziell für das mögliche Lademass bei Bahnwagen konzipiert, d.h. so gross wie möglich. Aber in meinen
    Augen macht gerade das den Reiz dieser wuchtigen Behälter aus.


    Gruss
    Peter und Ferdinand

  • Hallo Peter,


    die Behälter von innofreight sind hochinteressant, auch die auf deren Internetseite beschriebenen, anderen Transportlösungen gefallen mir gut.
    Allerdings sind diese Fahrzeuge mit den Behältern stets im langen Ganzzug unterwegs und mir fehlen dazu noch die passenden Tragwagen.
    Wollte Ferdinand nicht den ARGE - Tragwagen neu auflegen?


    Ein Behälter kommt unlackiert auf 43,- Euro. Dann noch selbst lackieren und die Beschriftung drauf.
    Was kostet ein fertig lackierter und beschrifteter Behälter, von denen man drei Stück für einen Tragwagen benötigt? :huh:


    Die Beschriftung in Form von Decals könnte deutlich günstiger als Aufreiber zu haben sein, wenn auch erst einmal als Sonderanfertigung.
    Zu bekommen bei Hartmann Original (Ha0), Andreas Nothaft oder hier: http://www.decalprint.de (Containerbeschriftung)


    Wie gesagt: Sehr schön anzuschauen, weckt in mir Begehrlichkeiten, weil innovativ und modern. Kostet aber dann auch entsprechend.



    Viele Grüße
    Norbert

  • Hallo Norbert


    Wollte Ferdinand nicht den ARGE - Tragwagen neu auflegen?


    Interessante Information die bedeutet, dass Du offenbar mehr weisst wie Ferdinand und ich zusammen...


    stets im langen Ganzzug unterwegs


    Da scheinst Du eben nur die Hälfte in meinem Bericht gelesen zu haben und die halben Tatsachen zu kennen.


    - Von uns werden keine Fertigmodelle angeboten. Wenn das jemand anders tun möchte, haben wir kein Problem damit,
    wir würden ihn sogar dabei unterstützen.


    - Die aktuelle Beschriftung besteht aus Decals.


    - Für "preisbewusste" werde ich demnächst diverse billige LIMA Container in 1:45 ins Netz stellen.


    Gruss
    Peter und Ferdinand

  • Soso, Herr Lehmann ;)



    wenn Du mich schon verbal so halbschräg anfahren mußt, kläre ich mal ein paar Sachen zum Verständnis:


    Von einem österreichischen Modellbaukollegen habe ich kurz vor Deinem Beitrag hier den Hinweis auf die Woodtainer bekommen. Das Konzept dieser Behälter fand ich enorm interessant, also habe ich mir die Internetseite von Innofreight mit den diversen Logistikkonzepten angesehen. Ich wollte dort auch herausfinden, wo diese Fahrzeuge im Einsatz sind.


    Grundidee ist stets ein Containertragwagen und je nach Branche, speziell angepasste Behälter darauf. Für Modellbahner also sehr interessant, weil man durch einfachen Behälterwechsel, große Abwechslung auf der Anlage schaffen kann. Laut den Bildern und Videos von Innofreight möchte man bevorzugt größere Unternehmen und deren Materiallogistik ansprechen, um deren Effizienz zu steigern. Alle gezeigten Fahrzeuge sind in Blockzügen unterwegs.


    Natürlich muß das nicht zwangsläufig heißen, daß einzelne Fahzeuge auch in kleineren Einheiten, oder gemischt mit anderen Gütern unterwegs sind, ich habe lediglich keine derartige Verwendung erkennen können.


    Da Frau Simrock überwiegend für Aufreibebeschriftungen in höchster Qualität bekannt ist, nahm ich an, daß dem auch bei den gezeigten Fertigmodellen der Behälter so ist, in Kombination von Decals bei bunten Logo`s. Dementsprechend habe ich für`s interessierte Publikum die mir bekannten Hersteller von Decals als Alternative aufgeführt.


    Ein Hinweis darauf, daß ausschließlich Decals verwendet wurden und zu welchen Kosten man diese erhalten könnte, hast Du leider in Deinem Beitrag nicht verraten, sonst hätte ich nicht nachfragen müssen. Du kennst den Preisunterschied zwischen Decals und Aufreiber auch, deshalb achte ich auf solche Details, wie viele andere
    Kollegen ebenso. Insbesondere dann, wenn man drei Behälter pro Wagen bei einer Wagenanzahl "x" für einen Zug im Kopf hat. Das läppert sich schnell zu stattlichen Summen zusammen.


    Billige Lima - Container darfst Du gerne behalten. Auf dem freien Markt gibt es mittlerweile ausreichend preiswerte und optisch ansprechende Containermodelle. Tankcontainer sind spärlich auf dem Markt, aber das ist eine andere Geschichte.


    Bei diesem Punkt habe ich mich geirrt / vertan und muß mich entschuldigen:
    Nicht Ferdinand, sondern Roman Bauer hat im ARGE - Forum, Pläne für eine mögliche Neuauflage des Sgns 692 geäußert.


    Nach wie vor finde ich den Woodtainer interessant, aber auch die anderen Behältern von Innofreight sind es. Davor braucht`s in meinem Fuhrpark aber erstmal passende Tragwagen, welche diese Behälter aufnehmen können.


    Ich hoffe, daß wir irgendwann mal bei einer Spur 0 - Veranstaltung uns treffen und aussprechen können, dabei die latent vorhandene Disharmonie unbekannter Herkunft, zugunsten einer sachlichen und für beide Seiten angenehmen Diskussion weicht.


    In diesem Sinne noch einen schönen Restsonntag


    Norbert

  • Hallo Interessenten unserer WoodTainer


    Da wir uns mit den Persönlichen Nachrichten (PN) im neuen Forum etwas schwer tun möchte ich

    die Interessenten, die sich per PN gemeldet hatten, bitten, ein Bestellinteresse nochmals per Mail direkt an mich

    zu wiederholen:

    pietro.lehmann@bluewin.ch


    Die bereits direkt an mich gerichteten Mails hingeben habe ich im Griff.

    Die 1. Serie geht in ca. 1 Woche in den Druck.


    Gruss und danke fürs Verständnis

    Peter und Ferdinand

  • Bei uns in Lübeck kommen immer auch Ganzzüge mit diesen Containern und kürzlich habe ich gelesen, dass diese bei DB Cargo auch für den Erztransport eingesetzt werden sollen.


    Bin immer noch dabei diese für die Spur Z auf die dortigen Tragwagen zu bauen.


    Interessantes Transportmittel zumal nicht große Abladeinfrastruktur erforderlich ist und sicherlich auch einfach auf LKW gesetzt werden können.


    Gruß Jan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!