Rettet das Gleisoval!

  • Hallo,


    Allen Modellbahnbaugrößen ist eins gemeinsam, das Gleisoval der Startsets. Mal besteht es tatsächlich nur aus einem Kreis gebogener Gleise und einige geraden, mal geht es schon etwas üppiger zu, dann gibt es auch noch eine oder mehrere Weichen und eine Handvoll zusätzlicher Gleise. Beim Lenz-Startset sind es eine Weiche und ein Prellbock. Für ein Z-Oval reicht noch ein Küchentablett oder eine Schreibtischunterlage. Ein H0-Oval erfordert schon des Standart-Küchentisch 80 cm mal 120 cm, ausgezogen bis 200 cm. Und für ein 0-Oval müßte es schon ein Konferenztisch von 2 m Breite und bis zu 4 m Länge sein. Der brauchte dann auch einen eigenen Raum von 6 m mal 4 m, denn der Tisch müßte ja rundum begehbar sein. Bei diesen Ausmaßen würde man sich sicherlich nicht mehr mit einem geschlossenen Schienenoval begnügen, sondern eher eine ADW- oder eine Zungenanlage bevorzugen.


    Was also tun mit unserem Oval? Im Moment fällt mir eigentlich nur „Teppichbahning“ ein, schneller Aufbau, einfache Anschlüsse, Zuggarnitur(en) nach persönlichem Gusto. Ich selbst könnte dafür das Gästezimmer im Dachgeschoß nutzen; ein paar Möbel zur Seite geschoben und der Platz reichte aus. Wenn aber noch Abstellgleise zum Rangieren oder Ähnlichem gewünscht werden, wird es schon wieder komplizierter. Entweder die Verdrahtung wird umfangreicher bei Verwendung elektrischer Weichen und Entkupplungsgleise oder man bedient Alles per Hand. Dann ist Bodengymnastik angesagt; für Herrschaften so ab 50 nicht mehr sonderlich attraktiv.


    Kommt man ehrlicher Weise nur zur Schlußfolgerung: Das Oval ist nicht zu retten. Übrig blieben kaum wirklich genutzte Bogengleise mit zu engem Radius – sobald
    es passt nähme man ja lieber solche mit größeren Radien – und die allseits bekannten Börsen- oder Ebay- Angebote
    Acht oder sechzehn gebogene Gleise R1 zum Sonderpreis von …..“. Ich kann mich nicht erinnern, daß sie schon jemals verkauft wurden.


    Jagen wir also keiner Schimäre nach, oder läßt sich aus einem Oval doch noch etwas machen, mal so rein fiktiv? Mann könnte den Innenraum z. B. mit einer Industrieanlage füllen oder einem Betriebswerk oder mit einem kleinen Eisenbahnmuseum. Das wäre schon mein Stichwort, ich selbst würde nämlich
    eine kleine Nostalgiebahn nachbauen, für die ich ohnehin ein Faible habe. Hier mein Anlagenvorschlag:



    https://abload.de/image.php?img=fmuseumsbahn1-kopievej11.jpg][/url]



    Zur Erläuterung: Gleisoval mit Ausweichgleis, Raumbedarf etwa 4 m mal 2 m. Kleines BW mit zweiständigen Lokschuppen und Versorgungseinrichtungen. Zwei Abstellgleise für Personenzug und Foto-Güterzugg. Ausgestaltet mit Zufahrtsstraße, kleinem Bauerngehöft, Windmühle, Gasthof „Zur Alten Mühle“ mit Biergarten, Bahnsteig und Bahnkiosk zum Verkauf von Fahrkarten, Mobaliteratur und Üblichem. Besonderer Gag, es würden auch Startsets und alles Weitere zum Nachbau der Nostalgiebahn im ungefähren Maßstab 1:50 (entspräche in etwa Märklin miniclub) angeboten. Sollen doch auch die 1:45-Preiserlein über das Phänomen Gleisoval nachgrübeln. Die einzelnen Ausschmückungsteile könnten, auf eigenen Unterlagen vormontiert, nach dem Aufbau der der Anlage an geeigneter Stelle platziert werden,
    genauso wie einst die Blechbahnhöfe, Lokschuppen usw. der alten TinPlate-Spur 0-Teppichbahnen. Rollmaterial, Vorschlag: BR 89, Bayerische Personenwagen, V 20 (aus Startset), einige Güterwagen, eventuell noch KLV 12 und natürlich was sonst gefällt und die Kurven kriegt.


    Soweit die Träumerei, vergleichbar mit einem leckeren Kochrezept, für die man zwar alle Zutaten hätte, indes fehlte der geeignete Kochtopf.


    Schöne Grüße
    Reinhard

  • Hallo spätnuller,


    Die Idee mit der Museumseisenbahn hat was, kann man da doch ohne Rücksicht auf das Vorbild die Lieblingsmodelle gemeinsam laufen lassen.


    Aber hier hast Du ein Problem mit dem Komma gehabt:



    ...Besonderer Gag, es würden auch Startsets und alles Weitere zum Nachbau der Nostalgiebahn im ungefähren Maßstab 1:50 (entspräche in etwa Märklin miniclub) angeboten. Sollen doch auch die 1:45-Preiserlein über das Phänomen Gleisoval nachgrübeln.


    MiniClub ist im Maßstab 1:220 und unsere Spur 0 hat den Maßstab 1:45. Wenn ich nun eine MiniClub-Lok auf die Spur 0-Anlage stelle, dann ist diese in Relation zur Spur-0-Anlage im Maßstab 1:(220/45), also 1:4,89, aufgerundet 1:5, und nicht in 1:50!



    Freundliche Grüße
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Möglich ist alles. Das hier ist noch viel kleiner als ein Startset-Oval.
    Der Film ist ein Baubericht in Spur Z, am Ende sieht man etwas mehr von der "Anlage".
    Sorry fürs "Spur-off", ich wollte nur eine Anregung zeigen ;)


    https://www.youtube.com/watch?v=LgKPA_krn9k

    LG Zoltan von der StEAG
    (Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft), BW Traktion Langkatzenhofen
    SzVVT (Szamosvölgyi Vaspálya Társaság), Hosszúmacskási Vontatási Telep
    Schaut bei meiner "echten" Dampflok 52.4984 vorbei!
    Und hier ist mein YouTube Kanal mit meinen (Bahn)filmen
    :)

  • Moin Zoltan,



    super, das nenne ich mal eine flexible Nutzung des Wohnzimmers. Schön, dass deine Gattin die das erlaubt !



    Bekennender Ovalfahrer bin ich ebenfalls.
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag !

    Bleibt gesund !


    Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde


    Martin

  • Was heißt hier "erlaubt'?
    Sie schimpft, wenn schon ein Monat ohne Fahrtag verging und drängt mich zum endlich Losdampfen.

    LG Zoltan von der StEAG
    (Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft), BW Traktion Langkatzenhofen
    SzVVT (Szamosvölgyi Vaspálya Társaság), Hosszúmacskási Vontatási Telep
    Schaut bei meiner "echten" Dampflok 52.4984 vorbei!
    Und hier ist mein YouTube Kanal mit meinen (Bahn)filmen
    :)

  • Liebe Mit Spur 0er,


    ja das liebe Thema Gleisoval.


    Leider bin ich nicht in der Lage eine stationäre Anlage aufgebaut zu haben. Wir sind jedoch ein kleinen Kreis von Spur 0ern, die sich ein Mal im Jahr mit den Modulen zum Eisenbahn spielen treffen. Jedes Mal freue ich mich riesig mit den Freunden unser Hobby genießen zu können. Es ist schön sich mit Freunden zu treffen! Ich hoffe sehr, dass wir auch dieses Jahre uns wieder im Hennahuf treffen können.


    Doch das Jahr hat noch mehr Tage, als ein verlängertes Wochenende. Was also tun? Ich für meinen Teil habe für mich entschieden mir ein paar Gleise (wahrscheinlich Lenz R1 - muss mir noch welche besorgen) auf den Boden zu legen, 2 Weichen (Hand, habe sie noch übrig vom Modulbau - krabbele gerne auf dem Boden rum, hält jung, an die Rückenschmerzen denke ich später seufz) und ein paar Gerade anzuschließen und die Schätzchen einfach mal die Runden drehen zu lassen, ein wenig zu rangieren und dabei Freude zu haben. Nichts anderes habe ich als Kind - zugegeben, damals waren die Gleise auf ein Bett genagelt (Trix Express - lang ist es her) getan. Einfach sich an dem Spielen erfreuen.


    In diesem Sinne - lang lebe das Gleisoval!


    Viele Grüße sendet Euch Felix

  • Schönen Sonntag,


    ich erinnere mal vorsichtshalber an untergegangene Möglichkeiten für Teppichbahner:


    Heft 1 Spur Null Magazin, Thema: Klappkurven, geschrieben von Stefan Karzauninkat - Gleisbau für Teppichbahner.


    Der Bau ist nicht ganz easy, aber geht, ich hatte damals die Klappkurven nachgebaut, mit Unterstützung eines sehr guten Eisenbahnfreundes, der leider nicht mehr lebt.


    Anbei ein sehr praktisches Inhaltsverzeichnis von Rainer: https://betriebsstelle.de/?ddownload=3286

  • Hallo Modalohr,


    Info: 14 m in 19 sec. bei Maßstab 1:45


    meine Rechnung:


    14 m / 19 sec. (Geschwindigkeit im Maßstab 1 : 45)
    -> 0,73 m/s
    x 45 (Maßstab 1:45 -> Maßstab 1 : 1))
    -> 33,15 m/s
    x 3,6 (Umrechnung m/s in km/h)
    -> 119,27 km/h


    LG Ciccio


    P.S. toller Container-Zug! Lediglich Dein plötzliches Abbremsen am Ende Deines Videos hört sich 'etwas rauh' an ...

  • Hallo Arnold,


    ich komme auf das gleiche Ergebnis wie Ciccio, aber anders gerechnet:


    14 m x 45 = 630 m in 1:1


    19 Sekunden = 0,316 min
    0,316 min = 0,00527776666 h


    v= s /t


    630 m dividiert durch 0,316 min


    oder


    0,63 km
    ——————————— = 119,369 km/h
    0,00527776666 h


    Gleiche Ergebnis, Kommata sind Rundungsfehler....


    Eine Modellzeit darf hierbei nicht berechnet werden !


    Arnold, wie lang wäre denn der Modellzug in 1:1?

  • Hallo Arnold,
    hallo Ciccio,


    irgendetwas stimmt nach meinem Eindruck nicht:


    12 Wagen des SgmmRs II kommen auf eine rechnerische Länge über Puffer auf 408 m. Die Lok kommt noch dazu, geschätzt noch mal 10 m obendrauf = 418 m Länge
    1Wagen mit 34,030 m laut Hersteller.


    Zum Vergleich: Der ICE 1 als längster ICE kommt auf 411 m Meter mit 14 Mittelwagen und 2 Triebköpfen.


    Die Hälfte von 630 m ergibt 315 m. Damit müsste doch die Zuglänge Deines Modellzuges weit über die Hälfte der Anlage hinausgehen. Dein Modellzug ist aber im Film kürzer als die Hälfte der Strecke!


    Und nun??

  • Hallo Freddy,


    ja, richtig, dass sind ja die besonderen Taschenwagen. Ich bin vom klassischen Tragwagen ausgegangen, wohl auch verleitet durch meine Creanorm CH Post-Containertragwagen, die ja ein ganz anderes und besonderes Maß haben.


    @ Arnold: Da hast Du die Geschwindigkeit ja sogar realitätsnah am Regler eingestellt, die Sdggmrs Twin dürfen ja auch im Original nur max. 120 km/h laufen.

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für Eure richtige Geschwindigkeit Angabe .


    120 km fährt der 1:1 Güterzug.


    Der Sdggmrs TWIN II darf bis zu 120 km fahren.


    Im Verbund min. Kurvenradius 150 Meter im Modell 1:45 3,33 Meter Radius.
    Beim Gleis Oval waren es 1,25 Meter Radius.
    Es sind 6 Doppelwagen mal 80 cm = 480 cm
    Das längste waren bis jetzt 7 Doppelwagen auf einer Anlage zum Testen.
    https://youtu.be/eie3kXlRMn8
    Sobald wir uns wieder überall treffen können versuch ich mal eine Testfahrt auf einer Gartenanlage.
    Die Sdggmrs TIN II Wagen sind auch zum beladen der Creanorm Container gemacht. ( bei allen anderen Container Tragwagen ist das nicht möglich.)
    Mehr im Form: 3d Druck unter Astra Rail TWIN II
    Gruss Arnold

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!