PWPOST11 der PKB

  • Hallo,


    da ja nun wohl einige Modellbahnfreunde neu zur Schmalspur finden und auch der ein oder andere Wagen – gerade nach Sauerländer Vorbild - ja neu entwickelt wird, möchten wir darauf aufmerksam machen, dass es den 2-achsigen Postwagen PWPost11 der Plettenberger Kleinbahn bereits ebenfalls als Modell in 1:45 gibt – nicht, dass es da mal zu Doppelentwickelungen kommt.



    Der Wagen entstand vor einigen Jahren als Abschlussprojekt meines Sohnes für seinen Schulabschluss.
    Von der Abschlussveranstaltung berichtete der Fränkische Tag (hiesige Zeitung) hier:
    https://www.infranken.de/regio…ussarbeiten;art216,383970


    Er hatte den Wagen anhand von:
    Unterlagen

    am CAD entwickelt und mit einem Mentor – es war Ralf Staß – frästechnisch aufbereitet.
    Der Bausatz ist für 0e ausgelegt – aber mit einem längs zersägten MT-Fahrwerk (das beiliegt) und innen gekürzten Streben für das Längsbrett ist das auch für 0m zu bewerkstelligen.


    Der ganze Prozeß wurde bereits 2011 bis 2015 im Schmalspurtreff beschrieben.
    Immerhin sind die dortigen Bilder von Photobucket nicht mehr unscharf sondern „nur noch“ mit einer Baubinde versehen.


    Grüße dry

  • Moin,
    ich habe mir den Bausatz jüngst auch zugelegt und kann ihn nur empfehlen. Das ganze ist sehr durchdacht - passgenau und damit einfach zu bauen. Im Lieferumfang sind neben dem Wagenkasten auch Kleinteile wie Decals, dem 0e-Spenderfahrwerk nebbst einem Paar ZT-Trichterkupplungen, Türklinken für das Postabteil, gegosene Griffstangehalter aus Messing, Griffstangen aus MS-Rundprofilen und Einweg-Kanülen, damit die Türen des Gepäckabteils geöffnet und geschlossen werden können. Das ist für mich persönlich eine besonderer Clou.


    Was noch beschafft werden muss sind Gußteile für die Bremse, wobei der Erbauer hier die Teile von Armin-Hagen Berberich empfiehlt:
    http://www.armin-berberich.de/Gussteile/Fahrgestell.htm
    Wer die Kiste auf Meterspur betreiben möchte, muss sich natürlich noch um ein entsprechendes Fahrwerk kümmern.


    Die Interessenten werden sich am besten direkt an dry.
    Viele Grüße
    Jörn

  • Hallo,


    weil es Jörn grad erwähnt:

    Quote

    "und Einweg-Kanülen, damit die Türen des Gepäckabteils geöffnet und geschlossen werden können"

    Ihr glaubt gar nicht, wie spannend die Beschaffung derselbigen ist. Nicht, dass man in der Apotheke Angstzustände bekommt hingehalten zu werden, bis das SEK anrückt. . .
    und seid's voooorsichtig mit den Kanülen - die sind spitz (sie sollen ja unter die Haut gehen - und das tuen sie bei unsachgemäßer Behandlung) also schööön vorsichtig mit der Proxon ablängen. Und die abzuschneidende Spitze festhalten, dass sie einem nicht um die Ohren - geschweige denn - ins Auge fliegt. :thumbup:


    Grüße
    dry

    Edited once, last by dry ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!