Bausatz eines kleinen britischen Rangierdiesels

  • Ich fürchte, ohne Löten geht es nicht. Selbst der beste 2K Klebstoff ist elastisch und verdirbt und verzieht das Werkstück. Aber es genügt ein starker Lötkolben, wenn man sich vor Flammlöten drücken möchte. Die Weissgussteile kann man getrost ankleben

  • Danke für den Hinweis, eine halbwegs vernüftige Lötstation (bis 400 Grad) habe ich.
    Messing bekomme ich wohl mit ein wenig Ruhe und einem guten Glas Rotwein hin.
    Die Weissgussteile waren eher mein Fragezeichen.
    Sieht nach nem Projekt für den Winter (oder eine anhaltende C-Krise) aus.
    VG
    Joachim

  • Weißgußteile habe ich schon erfolgreich gelötet mit 150 Grad Lötspitzentemperatur, etwas breitere (größere) Spitze wegen guten Temperaturfluß und einem leider nicht mehr erhältlichen Niedrigtemperaturlot und Flussmittel von Fohrmann. Geht sehr gut, aber nachbessern ist schwierig weil die Lötstelle dann interessanterweise einen höheren Schmelzpunkt bekommt. Also die Lötstellen gleich orderdentlich zufließen lassen.


    lg Franz

  • Moinsen!


    ... und einem leider nicht mehr erhältlichen Niedrigtemperaturlot und Flussmittel von Fohrmann. ...


    Bei Verwendung dieser niedrig schmelzenden Lote ist darauf zu achten das diese Cadmium-haltig sind und Cadmiumdämpfe beim Löten frei gesetzt werden. Das seinerzeit von Fohrmann vertriebene Lot stammt im Ursprung von Carr's und wird jetzt von Phoenix Paints vertrieben: https://www.phoenix-paints.co.uk/products/solderpackets



    Gruß


    Thomas


    Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

  • Hallo Joachim,


    die Bausätze von Connoiseur sind ideal um das Löten auszuprobieren bzw. "zu lernen". Ich habe unter anderem einen Toad brakevan gebaut.
    Kleben ist nicht zu empfehlen, außer bei den Weißmetallteilen, bei denen löten auch keinen Vorteil hat (meiner Meinung nach).
    Wichtiger als die Lötspitzentemperatur ist aber die Leistung deines Lötkobens bzw. der Lötstation. 60 Watt sollten es schon sein, die reichen für diesen Bausatz.


    Solltest Du dich zum Bau dieses Modells durchringen, kannst Du dich jederzeit bei Fragen an mich wenden.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,
    vielen Dank für Dein Angebot, ich werde gerne darauf zurückkommen.


    Ich habe neben dem 13ton Brake Van noch einen Lowmac "Anfängerbausatz" gefunden.
    Die kommen, aber eher im Winter.


    Beim Nachschlagen nach Rädern für die Bausätze bin ich bei Slater über die (Kunststoff) Wagonbausätze gestolpert.
    Und habe mir gleich drei bestellt...
    Erinnert mich an alte Zeiten, da habe ich mit viel Spass mit Dundas HOe Bausätze gebaut.


    VG
    Joachim

  • Ja, das mit der Stärke der Lötstation stimmt und kann ich bestätigen. Ich habe mich mit der 60 Watt nicht drübergetraut und mir eine 80er Ersa besorgt. Wobei aus heutiger Erfahrung ist nicht die Wattzahl wichtig sondern die Schnelligkeit, mit der dem Kolben die entzogene Hitze wieder zugeführt wird. Deswegen auch die Bemerkung zum sorgfältigen Bearbeiten der Lötstellen beim Weissmetall, sprich langsames Bewegen des Kolbens damit ja alles ordentlich reinfließt.
    Zum Beispiel eine 60 Watt Station die kurzzeitig mit bis zu 130 Watt nachheizt, was meine 80er nicht kann, ist die bessere Wahl.


    Diese kurzzeitig verfügbare hohe und vor allem schnelle Heizleistung ist auch das Preiskriterium für eine Lötstation. Billig bringt es da nicht.


    lg Franz

  • Hallo Stefan,
    vielen Dank für den Hinweis, da stehen schon einige, auch von Peco selbst, auf meiner Peco wishlist.


    Aber einer nachdem anderen, ich baue auch noch nebenbei an einem kleinen O-Diorama.


    Und die Bausätze von Slaters kommen halt auch noch :rolleyes: .


    VG
    Joachim


  • Slaters Plastikard stellen einen BR Brake Van aus Kunststoff her. Ihre BR Wagon kits enthalten einige Ätzungen, die Sie biegen und löten müssen. Die meisten Teile sind jedoch aus Kunststoff, die Sie zusammenkleben können.


    British Brake Vans sind ein komplexes Thema. Ich werde einen Artikel auf Englisch und Deutsch schreiben. Blackmoor Vale wird mein Deutsch verbessern, bevor ich ihn poste.


    Bill

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!