Akkustische Zugmeldung am Bahnhof

  • Hallo in die Runde,


    ich erinnere mich bei vielen Bahnaktivitäten in der Vergangheit daran, dass es am Bahnsteig/Bahnhofsgebäude kurz vor dem Eintreffen eines Zuges kurz geklingelt/geläutet
    hatte, je nach dem wie man das Geräusch interpretiert. Für mich hörte es sich an, wie das Klingeln eines altertümlichen Telefons. Das waren immer Bahnhöfe mit mechanischen
    Stellwerken. Zuletzt war mir das Klingeln auf der Ammerseebahn geläufig, die ja bis zum heutigen Tag teilweise noch mechanische Stellwerke besitzt.
    Ich vermute, dass dies irgendwas mit der Zugmeldung des Bahnhofs zu tun hatte, den der Zug vorher verlassen hatte. Genau weiss ich es nicht, möchte aber
    dieses Klingeln auch an meinen beiden Spur 0 Bahnhöfen haben. Nun meine Fragen:


    1. Weiss jemand hier in der Runde etwas zum Klingeln/Läuten beim Vorbild (DB)?
    2. Gibt es dieses Geräusch irgendwo digital als MP3 o.ä. zum runterladen, oder hat es ggfs. sogar jemand aus der Runde und würde es zur Verfügung stellen?


    Ich freue mich auf Tipps, Erklärungen oder Links....


    Viele Grüße,Dieter

  • Hallo Dieter,


    meinst Du dieses Geräusch? Sofort am Anfang? Meldung beim Schrankenposten würde ich meinen, ohne den Clip weiter gesehen zu haben. youtube


    Sorry die Werbung bitte überPringen...


    Da wäre sogar die Aufnahme vom Video nutzbar...

  • Hallo,


    es gibt da ein paar Möglichkeiten:
    Die Zugmeldung bzw. Info für die Schrankenwärter (Abläuten - klingeln bei Abfahrt) zwischen den den Bahnhöfen. Einfache Zusammenfassung hier: https://www.fremo-net.eu/praxi…auf-eingleisiger-strecke/
    Dann gibt es noch die mechanische Blockanlage (Bahnhof oder Strecke), damit wird versehentliches Umstellen von Weichen und Signalen verhindert wenn ein Zug unterwegs ist.
    Da wird auf einer Seite im Stellwerk gekurbelt und auf der anderen Seite bimmelt es (Achtung, totale Vereinfachung der Vorgänge).
    Es gibt auch Erinnerungswecker für Stellwerker, wenn die nach der Vorbeifahrt eines Zuges ein Signal/Weiche wieder zurückstellen müssen. Das ist m.W. bei der DB aber eher selten in mechanischen Stellwerken.


    Als Geräusch kannst du ein altes Telefonklingeln nehmen, alternativ gibt es auch einige Video auf Youtube mit "Stellwerksgeräuschen".


    Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Ich vermute, dass dies irgendwas mit der Zugmeldung des Bahnhofs zu tun hatte, den der Zug vorher verlassen hatte.


    Hallo Dieter,
    sollte es tatsächlich eine Zugmeldung gewesen sein, so sei Dir versichert, dass der Zug erst nach dem Klingeln und nach Annahme des Zuges durch den Fahrdienstleiter des klingelnden Bahnhofs den abgehenden Bahnhof verlassen hat.

  • Hallo Dieter,


    der Fachbegriff ist "Außenwecker". Die gibts auch in ebay - dann kannst du Dir so einen Anrückmelder original in den Keller hängen. Die restliche Familie bekommt dann aber auch jede Zugfahrt mit.... :-)


    Viele Grüße
    Holger

  • Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für die Links und Erklärungen.
    Dirk, genau diesen Sound meinte ich.
    Mal sehen, wo ich das als MP3 auftreiben kann
    Dann nur noch einen kleiner Bluetooth Lautsprecher ins EG
    verbauen....


    Viele Grüsse, Dieter

  • Hallo Dieter,

    ich erzähle mal, wie Abläuten bei meiner Anlage funktioniert und genutzt wird.


    Sonnenberg ist der Betriebsmittelpunkt der Braunlage - Andreasberger Eisenbahn. Hier zweigt die Nebenstrecke nach St. Andreasberg von der Hauptstrecke Braunlage - Sieber ab. Wenn wir Betrieb machen, ist dort immer ein Fahrdienstleiter tätig, der die Fahrstraßen einstellt und die Signale zieht.

    Damit er rechtzeitig weiß, wann von wo ein Zug kommt (drei Möglichkeiten!), steht auf dem Bahnsteig vor dem EG eine Läuterwerksäule:


    sonnenberg-eg-neu-2k5k81.jpg


    Die ist natürlich nicht funktional (obwohl das bei heutiger Microtechnik sicher ginge), aber genau darunter unter der Anlage hängt dieses Teil an der Innenseite der Anlagenwand:


    lautewerk-unter-sonjdkke.jpg


    Das ist ein elektronischer Gong, der verschiedene Läutewerke in der Schweiz gespeichert hat, die man abrufen kann. Dieses Teil gab es mal zu kaufen, weiß aber nicht, ob es noch erhältlich ist. (Vielleicht hat ein Mitleser einen Tipp?)

    Die alten preußischen Läutewerksäulen klangen übrigens ganz genau so, so dass da kein fremdländischer Sound auf die Anlage kommt.


    An den drei Nachbarbahnhöfen von Sonnenberg gibt es Abläuteköpfe:


    ablauten-rgh-shu-son8bj2d.jpg

    links Rehbergergrabenhaus an der Andreasberger Zweigstrecke, rechts der Knopf im Bf Schlufterhütte


    odt-ablauten-neusyjwj.jpg

    Der entsprechende Knopf in Oderteich befindet sich neben dem Kontrollschalter, mit dem ein Fdl (der hier nur zeitweise im Dienst ist) seine Anwesenheit dem Zugleiter meldet.

    Bei Abfahrt eines Zug drückt der örtliche Fdl (so vorhanden) oder der aktuelle Fdl (lt. SbV der Zugführer) den Knopf und informiert somit den Fdl in Sonnenberg über sein Kommen.


    Jeder Knopf löst ein anders Geläut an (bzw. unter) der Läuterwerkssäule in Sonnenberg aus, und der erfahrene Fahrdienstleiter hört am Klang, von woher jetzt ein Zug kommt und kann die Fahrstraße für ihn einstellen und etwaige feindliche Rangierbewegungen stoppen.


    Schlussbemerkung: Korrekterweise müssten hier drei Läutewerksäulen vor dem EG stehen, denn im Gegensatz zur Elektronik konnten diese Säulen immer nur eine festgelegte Klangfolge erzeugen. Aber das wird auch demnächst so sein, denn ADDIE hat noch welche vorrätig und zwei sind bestellt.


    Gruß


    Otto

  • Hallo Otto,


    das was Du da machst, ist natürlich wieder die Krönung! Vielen Dank für die Infos. Bei mir werden das dann einfache mp3 Dateien, die ich aufrufe und per Bluetooth Lautsprecher übertrage.


    AN Alle: Weiss evtl. jemand ob es diese Aussenwecker in 1:45 gibt, z.B. als 3D Druck?



    VG Dieter

  • Ich bin etwas irritiert, weil mir nicht ganz klar ist, von welchen Außenweckern/Läutewerken Dieter spricht.

    Wenn die großen Läutewerke wie vor dem Bahnhof Sonnenberg gemeint sind, die gibts bei mir nicht.

    Kleine Außenwecker, wie sie z.B. an den F-Kästen sind, die habe ich:

    image.jpg

    Man findet sie im Shop bei den Kleinbausätzen dort nach den F-Kästen als Unterpunkt bei den Telefonen 0B33 und andere.

    Hilft das weiter?


    Gruß --- Jürgen

  • Vor einiger Zeit (30.05.2020) hatte OOK mal über das Abläuten für abfahrende Züge und damit Unterrichtung des nächsten Bahnhofs unter dem Titel "Akkustische Zugmeldung am Bahnhof" berichtet.


    Die Idee hat mich nicht ruhen lassen, denn sinnvolle und dezente Geräusche verbessern das Erlebnis Modellbahn und machen die Illusion der eigenen Träumerei lebendiger.


    Da ich mich, wie viele andere Modellbahner, seit einiger Zeit mit dem Arduino Mikrocontroller beschäftige, hatte ich die Idee das Abläuten mit drei Läutewerken elektronisch umzusetzen.


    Als Hardware nutze ich dafür einen Arduino Nano, einen DFPlayer für eine micro-SD-Karte, drei IR-Sensoren (Ein Sensor pro Läutewerk), einige Kabel, ein Steckbrett und einen LS 4 Ohm und 3 Watt Ausgangsleistung. Die Idee zum Arduino Sketch (Programm) konnte ich mit einer Verdrahtungsskizze und einem Musterprogramm (https://wiki.dfrobot.com/DFPlayer_Mini_SKU_DFR0299) umsetzen. Es ist erstaunlich wie preiswert die genannten Komponenten in der "Bucht" oder dem "größten Versandhändler der Welt" sind. Der Spaß hat noch keine 20 € gekostet.


    Die erforderliche Elektronik habe ich provisorisch unter eines meiner Modellbahn-Module geschraubt und die drei IR-Sensoren in die Front eingelassen. Die IR-Sensoren dienen als berührungslose Schalter und lösen jeweils die Tonfolge eines der drei als Läutewerke für drei Bahnhöfe aus. Die drei Geräusche sind als mp3-Dateien auf der micro-SD-Karte gespeichert und werden pro IR-Sensor Betätigung aktiviert.


    Vorteil bei der Beschäftigung mit dem Arduino und den diversen Aktoren ist auch, dass man sich stufenweise elektronsiche Kenntnisse aneignen kann. Das Internet ist voll von Erklärvideos und zugehörigen Webseiten. Das Hobby Modellbahn ist so reich an Betätigungsmöglichkeiten und den Möglichkeiten der Fortbildung. :)

  • PS: Das Päckchen von ADDIE ist heute gekommen. Ich werde also bald ein Bild mit drei Läuterwerken vor dem EG Sonnenberg zeigen können.

    Hat ein wenig gedauert, es gab so vieles anderes zu tun, auch an der Anlage, aber gesterrn war Nico hier (langjähriges BAE-Club-Mitglied) und hat die drei Bausätze von Addie zusammengeleimt und in Sonnenberg aufgestellt:


    So muss es sein: für jede Klangfolge ein eigenes Läutewerk.


    Das einzelne Läutewerk, das hier bisher stand, wurde nach Sieber Nord transloziert:


    Hier können Züge nur aus einer Richtung kommen (von rechts), von die von links kommenden "Züge" sind keine Zugfahrten, sondern Rangierfahrten, da Sieber Nord und Sieber Reichsbahn betrieblich eine Einheit bilden und dem gleichen Fdl unterstehen.


    Entsprechend den bisher schon gezeigten Abläuteknöpfen gibt es jetzt neu auch einen in Schluft, mit dem die Richtung Sieber fahrenden Züge abgeläutet und damit vorgemeldet werden.:


    So, das war's, mehr Gebimmel wird's nicht geben (außer bei den Tfz natürlich).

  • Moin zusammen,


    das ist ein interessantes Thema, würde ich auch gerne bei mir einbauen, zumal meine Anlage sich über zwei Räume verteilt, die Züge müssen also durch ein Wandloch fahren und da soll es klingeln. Ich hatte überlegt, ob man die Technik vereinfachen könnte, indem man über einen Türgong das Bimmeln erzeugt? Kennt ja jeder: bing-bong...bing-bong! Eventuell die beiden Metallplatten dämpfen durch Abkleben mit irgend einem Material? Versuch macht kluch!;)

    Gruß Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Post by H3x ().

    This post was deleted by the author themselves: Zu kompliziert gedacht, ich bitte um Entschuldigung ().
  • Die Idee mit der Lichtschranke ist im Prinzip nicht schlecht, setzt aber eine gewisse Distanz zwischen den Bahnhöfen voraus, denn wenn ein Zug zum Rangieren bis an die Rangierendtafel kurz vorm ESig auszieht, soll es ja nicht klingeln. Deswegen ziehe ich manuell ausgelöste Läutesignale vor.


    Gruß


    Otto

  • Hallo H3x,


    >... du Brauchst eine Lichtschranke mit Relaisausgang...


    ... nee, viel zu umständlich für mich. Manchmal fahren wir mit mehren Modellbahnern im Keller. Immer wenn der Zug rüber in den anderen Raum muss, wird per Klingelknopf drüben am nächsten Bahnhof gemeldet. Also nur zwei Klingeln, 2 Druckschalter und zwei Trafos kaufen. Melden mit 2x auf Taster drücken ... ding-dong... ding-dong...

    Gruß Wolli

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Post by H3x ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Post by H3x ().

    This post was deleted by the author themselves: Ach, warum soll ich mich anpöbeln lassen ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!