Schranke mit Bimmeln

  • Hallo Spur-Null-Freunde,


    vor einigen Tagen baute ich mir eine Schranke aus Messingteilen. Angetrieben wird das gute Stück mit einem E-Motor und mit Zugbändern. Zu Anfang war ich gar nicht recht zufrieden mit dem "Bandsalat", aber jetzt, nach einigem Justieren, funktioniert die Mechanik. Meine Befürchtung, das ein Modultransport die Bänder verheddern könnte, ist auch gelöst, ich fixiere die Schrankenbäume mit einem Gummiband, so bleiben unterwärts die Zugbänder immer schön stramm!


    Jetzt kommt aber das i-Tüpfelchen! :thumbsup:
    Die Schranke kann bimmeln! Übers Internet habe ich mir eine MP3-Türklingel zugelegt. Das entsprechende Bimmel-MP3-File wird über ein USB-Kabel auf die Klingel übertragen. Bei der Verbindungsherstellung Klingel<>PC öffnet sich automatisch ein Fenster zum Überspielen. Danach Kingel unter die Anlage/Modul platzieren und mit Taster und Trafo in Betrieb nehmen. In die Klingel müssen noch drei AA-Batterien gesteckt werden.


    Kleines Video:
    Spur 0 Schranke mit Sound


    Zum Film und Technik: einiges muss noch etwas nachjustiert werden (wenn´s mal holpert). Die Schrankenbewegung wird mit Gleichstrom (Fahrstrom) über einen Modellbahntrafo geregelt, langsam oder schnell ist eine Einstellungssache des Reglers. Der E-Motor ist von Firma Schnellenkamp und für sowas bestens geeignet! Die Zugbänder möchte ich noch tauschen - suche stabiles Garn!


    Viel Spaß!

  • Hallo Wolli


    Das ist ein Super Schranken anlage, sind dem Schranken eigen bau? oder ein Bausatz?


    Schone grusse aus dem Niederlande,


    Max

    “Berkelburg” Die nie gebaute Eifel Verbindung zwischen Bitburg und Neuerburg. (DB KBS 248m)

  • Hallo Wolli,


    gefällt mir sehr - hast Du gut gemacht!


    Darf ich Dir zum Sound noch einen Hinweis geben? Du hast zwei Läutewerke auf den Schranken nachgebildet, da empfiehlt es sich, die zwei Läutewerke auch beim Sound zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass Du einerseits einen Doppelklang (zwei Schläge kurz hintereinander) mit unterschiedlicher Lautstärke (das hintere Läutewerk ist etwas leiser) mehrfach wiedergeben könntest. Dann wäre die Illusion perfekt!


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo Max,
    die Schranke ist ein Selbstbau aus Messingrohr und -Blechen.


    Hallo Stefan,
    die Bimmeln-MP3-Datei ist noch nicht perfekt - ich weiß! Habe den Sound aus dem Internet. Die hintere Klingel darf nicht leiser sein, da das Modul auch mal in einem Saal steht, wo die Mitstreiter auch von Hinten dran kommen.


    Bin noch in der Entwicklungszeit...

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli

    die Bimmeln-MP3-Datei ist noch nicht perfekt - ich weiß! Habe den Sound aus dem Internet. Die hintere Klingel darf nicht leiser sein, da das Modul auch mal in einem Saal steht, wo die Mitstreiter auch von Hinten dran kommen.


    Hm, wenn einer hinter der Anlage steht, hört er doch das Gleiche wie der , der vor der Anlage steht. Also hört er auch einen lauteren und einen leiseren Schlag, nur dass der laute der gleiche ist wie für den Besucher, der vor der Anlage steht. Da sich beide aber nicht abgleichen können, ist es letztlich egal! Die Wirkung ist bei beiden Besuchern derselbe!!!!


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    Quote

    Hm, wenn einer hinter der Anlage steht, hört er doch das Gleiche wie der , der vor der Anlage steht.


    ja, hast recht, hab da unlogisch gedacht. Hab ja auch keine Stereoklingel! ;)
    ...ist alles monoton :rolleyes:

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    Dem Schranke sind ein ganz schone eigenbau, konnen sie hier ein Skitze mit Masse von dem Schranke einstellen? Darf auch ein 1:1 orginal Zeichnung sein.


    Schon vielen dank im voraus


    Grusse aus dem Niederlande


    Max

    “Berkelburg” Die nie gebaute Eifel Verbindung zwischen Bitburg und Neuerburg. (DB KBS 248m)

  • Hoi Max,


    ich habe die Schranke auf folgender Website gefunden und nachgebaut (Spurnull-Magazin):
    Schranken Plan


    Auf der Website vom "Saarwalter" kannst Du Dir einen Bauplan im PDF-Format runterladen. Den Behang habe ich (vorerst) weggelassen. Diese Schranke wird aber mit einer Handkurbel bewegt.


    Bei mir habe ich einen Motor eingebaut (eine gute Idee von SH Nuller, die ich übernommen habe). Die Zugbänder laufen über Rollen, damit es wenig Widerstand gibt. Ich versuche mal eine schematische Zeichnung zu machen und setze sie später hier ein.

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo,


    falls jemand Interesse hat, hier schematisch gezeichnet die Funktionsweise der Schranke mit Motor und Umlenkrollen in zwei Bildern.


    Und zusätzlich noch eine Animation eingestellt. Die Knoten in den Bändern sollen nur veranschaulichen, in welche Richtung gezogen wird. Im Modell sind diese Knoten nicht drin!

  • Hallo Wolli,


    Danke fur dem link nach das bau bericht dem Schranke.



    falls jemand Interesse hat, hier schematisch gezeichnet die Funktionsweise der Schranke mit Motor und Umlenkrollen in zwei Bildern.


    Ebenfals danke fur dem extra bilder dem function das motor. Sehr gut finde ich das dem motor sich immer im gleich richting dreht!


    Grusse aus dem Niederlande


    Max

    “Berkelburg” Die nie gebaute Eifel Verbindung zwischen Bitburg und Neuerburg. (DB KBS 248m)

  • Ja, eine funktionierende Schrankenanlage belebt eine Anlage ungemein.


    Für stabiles Garn sollte man bei Buchbinder nachfragen, die haben das in verschiedenen Stärken, sehr dünn, sehr fest, sehr weich. Vor dem Einpassen des Garn kann man es noch durch eine Wachskerze ziehen, das verringert Nochmal Verschleiß und Reibung.


    Gruß von HPH

  • Hallo HPH,


    gute Idee mit dem Tipp, Buchbindergarne zu verwenden! Da werde ich mal nachhaken. Ich dachte auch daran, in einem Modellbauladen mich nach Garnen zu erkundigen. Für den Modellschiffsbau gibt es ja alle Sorten Garne für die Takelage.


    Kommt Zeit, kommt Rat!

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,


    super gemacht. Bin nämlich auch gerade nach der Fertigstellung meiner Gasanstalt dabei gewesen, eine Schranke in Stargard für die R 104 Lübeck- Danzig zu planen. Habe die Umsetzung aber zu Gunsten der Lok 1c der NauKbzurückgestellt. Die Idee mit der Bimmel ist echt Klasse. Der Bindfaden scheint direkt am Schrankenbaum befestigt zu sein. Ist dadurch sichergestellt, das die Schranke immer fällt, oder ist es besser ein großes Rad unter Anlage über einen Stelldraht mit der Schranke zu verbinden? Das Rad würde dann über einen Motor dann angetrieben.



    Gruß von der
    Betriebsleitung der NauKb



    Homepage: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

  • Hallo Wolli,


    kennst Du den Spruch (siehe oben)? ;-)


    Warum ich Kapitän Ramires aus "Jagd auf Roter Oktober" zitiere? Nun, die Schranken, die ich damals kurbeln durfte, machten beim Öffnen genau einmal "Bing". Das lag an der Mechanik. Gedenkst Du, dieses "Öffnungs-Bing" auch nachzubilden???


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo NauKb,


    Quote

    Der Bindfaden scheint direkt am Schrankenbaum befestigt zu sein. Ist dadurch sichergestellt, das die Schranke immer fällt..


    Der Schrankenbaum ist aus 4mm Messingrohr und somit schwer genug durch sein Eigengewicht zu sinken. Der Faden ist direkt hinten am Gegengewicht an einer Öse fest. Ich hatte die Öse vorher vor dem Gegengewicht angebracht, aber dann lässt sich der Baum nicht mehr richtig in die Senkrechte aufrichten.
    Deine Idee mit dem Rad ist aber auch gut.


    ------------------------------


    Hallo Stefan,


    so´n Ping kenne ich auch, habe ich als kleiner Junge am original Albersdorfer-Bahnhof gehört. Runter ping..ping und hoch 1x ping! Meine "pingelige" MP3-Klingel kann nur das gesamte Sound-File abspielen. Ist einmal der Impuls durch Klingeltaster gesetzt, dann läuft das Bimmeln einige Sekunden ab und ist nicht abschaltbar! Nun könnte man natürlich die Technik auf die Spitze treiben und mit programmierten Mikrochips, Platinen, Lautsprechnern etc. ein originalgetreues Schrankenspiel nachbauen! Will ich das? ...nee will ich nicht...ist alles gut so und ich bin zufrieden! :)


    Man muss auch Kompromisse machen können! Meine Dampflok fährt auch mit Dampfsound aber ohne dabei zu Qualmen ;)

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,

    so´n Ping kenne ich auch, habe ich als kleiner Junge am original Albersdorfer-Bahnhof gehört. Runter ping..ping und hoch 1x ping! Meine "pingelige" MP3-Klingel kann nur
    das gesamte Sound-File abspielen. Ist einmal der Impuls durch Klingeltaster gesetzt, dann läuft das Bimmeln einige Sekunden ab und ist nicht abschaltbar! Nun könnte man natürlich die Technik auf die Spitze treiben und mit programmierten Mikrochips, Platinen, Lautsprechnern etc. ein originalgetreues Schrankenspiel nachbauen! Will ich das? ...nee will ich nicht...ist alles gut so und ich bin zufrieden! :)


    Man muss auch Kompromisse machen können! Meine Dampflok fährt auch mit Dampfsound aber ohne dabei zu Qualmen ;)

    Danke für die Infos. Ich habe auch lange über dieses Thema nachgedacht und festgestellt, dass getrennte Tonfolgen für das Öffnen und für das Schließen sind echt eine Herausforderung.


    Etwas ist mir noch eingefallen: Alle Schranken hatten ein Vorläutewerk, welches das Schließen der Schranke ankündigten. Bei nahbedienten Schranken läutete das Läutewerk zuerst etwa 6 mal bevor sich die Schranken senkten. Bei fernbedienten Schranken (eine alte Bezeichnung genauso wie nahbediente Schranken, heute gibt es nur noch Schranken mit oder ohne Gefahrraumbeobachtung - dazu schreibe ich bald mal was auf meiner Homepage, versprochen!) läutete das Läutewerk etwa 30 mal, bevor sich die Schranken senkten. Das kannst Du mit Deiner Technik doch einfach berücksichtigen, oder?


    Freundlicher Gruß
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    Quote

    läutete das Läutewerk etwa 30 mal, bevor sich die Schranken senkten. Das kannst Du mit Deiner Technik doch einfach berücksichtigen, oder?


    ja, das würde gehen. Die MP3-Date kann ich mit einer Spoftware entsprechend bearbeiten, sodass der Sound länger anhält. Man würde dann das "Vorbimmeln" ablaufen lassen und dann nach einer bestimmten Tonfolge die Schranke zum Schließen starten.


    Mein Bimmel-Sample ist zum Testen in die Klingel eingespielt. Der Ton ist leicht rauschig, da wollte ich sowieso noch mal ran. Danke für den Tipp, da kann ich noch nachbessern.


    Meine Schranke steht unmittelbar am Bahnhof mit Sichtkontakt zur Straße, muss da auch 30x vorgebimmelt werden?

    Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

  • Hallo Wolli,

    Meine Schranke steht unmittelbar am Bahnhof mit Sichtkontakt zur Straße, muss da auch 30x vorgebimmelt werden?

    Wenn der Schrankenbediener beim Schließen der Schranken den Straßenverkehr von einem Standpunkt aus beobachten kann und er den Schließzeitpunkt auf den Straßenverkehr abstimmen kann, dann gilt der Bahnübergang als nahbedient und es reicht die kurze Vorläutezeit.


    Bei einem fernbedienten Bahnübergang kann der Schrankenbediener nur den Gleisbereich am Bahnübergang einsehen und er sieht nicht, was sich dem Bahnübergang auf der Straße nähert. Deswegen die lange Vorläutezeit, damit der Straßenverkehr entsprechend reagieren kann.


    Gruß
    Stefan

  • Hallo Zusammen,


    ich gestalte gerade auf meinem Modul einen Bahnübergang, der soll auch jeden Fall mit Schranken gesichert werden.


    Die Straße ist samt beidseitigem Gehsteig 25 cm breit geworden. Ist es da besser, wenn ich mir Gedanken mache, dass ich auf jeder Seite der Gleise zwei Schranken montiere. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Schranken mit solch langen Schlagbäumen gab.
    Ich muss ja noch etwas Überstand berücksichtigen.


    Da ich kürzlich mit Switchpilot Servo, die Weichen beweglich gemacht habe, würde ich auch für die Bewegung der Schranken zu diesen Greifen. Wenn es denn so würde, das ich 4 Schlagbäume hätte! Könnte man denn 4 Servos über ein Anschluss der Switchpilot ansteuern, damit ein Gleichlauf gewährleistet wäre ? ?(?(


    Vielleicht hat ja jemand aus der Runde einen Tipp für mich.


    Grüße aus Nordhessen
    Minidriver

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!