Ein kleines Dampfer-Video

  • Werte Mitleser,
    wie ich leider bemerken musste, verträgt sich das Dateiformat meines Camcorders nicht mehr mit dem Video-Bearbeitungsprogramm iMovie in meinem Mac, seitdem Apple auf 64 Bit umgestellt hat. Daraufhin habe ich mir ein kompatibles Programm zugelegt, mit dem ich nun erste Gehversuche gemacht habe, bei denen ein 10-Minuten-Film herausgekommen ist. Dabei kommt gleich meine neue 50er von Lenz zum Zuge, viel Spaß beim Anschauen :


    https://www.youtube.com/watch?v=Ymdqgec1WKU&feature=youtu.be

  • Hallo Michael,


    eine sehr schöne, insgesammt stimmige Anlage mit schönen Szenen. Besonders die Hintergründe an den Giebelseiten gehen gut in die Tiefe und verleihen den Blick "ins Weite".


    Die Ernüchterung erfolgt dann allerdings mit dem braunen Paneelhintergrund auf den Längsseiten. Vermutlich hast du selbst schon was geplant. Klar, es ist schwierig da was zu machen was perspektivisch ect. nicht ungut "reinhaut". Als Anregung: Ich würde wenigstens bis 1 Paneel über Oberleitungsmasten ein sehr pastellartig aufgetragens, unaufdringliches Weis mit leicht verschwommenen Zartgrau- und Zartblautönen auftragen. Keine Landschaftsandeutungen in der Schräge, das geht - glaube ich - schief. Naja, vielleicht täusche ich mich da auch und man fügt sich dem Sachzwang - lässt es so wie es ist.


    Ich will dir damit nicht zu nahe treten und schon garnicht die insgesamte Schönheit deiner Anlage herabsetzen. War nur so mein erster Eindruck. Mobahner streben ja immer noch irgendwelche Optimierungen an.


    Ansonsten noch viel Spass mit deinen Dampfern ...

  • Hallo Robert,
    ich weiß, dass diese hässlichen Paneele, mit denen die Dachisolierung abgedeckt ist, für einige Betrachter eine Beleidigung ihrer Augen sein muss. Natürlich hätte ich mich noch vor Beginn des eigentlichen Anlagenbaues zu allererst den Hintergrund kümmern müssen. Das ist auch ein Grund, warum ich mir jedes Mal dreimal überlege, ob ich ein Video überhaupt verlinken soll. Ursprünglich hatte ich gar nicht geplant, eine gestaltete Anlage zu bauen, sondern wollte nur ein paar Trassen verlegen, auf denen ich meine fahrenden Züge beobachten kann. Erst im späteren Verlauf fand ich Gefallen daran, kleine Szenerien und Landschaftsabschnitte zu gestalten.
    Darüber, wie ich die Paneele nachträglich mit himmelblauer Farbe oder Tapete überdecken könnte, habe ich mir schon oft den Kopf zerbrochen, allein wegen des Aufwandes bin ich (bisher noch) davor zurückgeschreckt. Hinzu gesellt sich die allseits bekannte Betriebsblindheit, die man auch "Schlendrian" nennen könnte, weil sie dabei hilft, unschöne oder hässliche Dinge einfach auszublenden, anstatt sie zu beseitigen.
    Durch Deinen konstruktiven Beitrag bin ich wieder wachgerüttelt worden und werde mir nochmal ernsthafte Gedanken darüber machen. Vielleicht sieht es in einem meiner nächsten Filme schon wieder etwas anders aus. ;)

  • Hallo Michael,
    vielen Dank für das Video von Deiner Anlage. Wirklich sehr gut geworden, mit vielen schönen Details! Ich hoffe Du stellst noch mehr in`s Forum. Zu Deinem Paneel-Hintergrund hätte ich einen Vorschlag aus eigener Erfahrung. Habe auch eine 48 Grad Dachschräge an den Längswänden. Die Stirnwand (78Grad) bekam eine Landschafts-Fototapete. Die flachere Längsseite wirkt aber nicht mit Fototapete. Hatte es bei meiner H0 schon versucht, da habe ich dann eine Faller-Wolkentapete genommen. Die war aber relativ zu kräftig. Bei der Null-Anlage habe ich die Längswände "Lichtblau" gestrichen. Habe mir eine Farbkarte vom Baumarkt geholt und aus dem Fenster gesehen und die entsprechende Himmelsfarbe ausgesucht. Bei Dir würde ich ein glatte Hartfaserplatte (ca.1m hoch) auf die Paneele schrauben und die Löcher verspachteln. Dann mit der gewünschten Farbe streichen. Da der Himmel in Bayern immer etwas blauer ist, als bei uns im Norden, kann es ruhig etwas kräftiger ausfallen. Das alles ist nicht so teuer und nachträglich noch gut machbar. Habe 2 Fotos beigefügt, einmal von alter H0 mit Wolkentapete und die Null mit lichtblauer Binderfarbe! Mich stört aber Deine Paneelwand nicht im geringsten, dafür ist der Vordergrund zu schön!


    Schöne Grüße
    Reinhard

  • Hallo Reinhard,
    vielen Dank für das Kompliment und Deinen Vorschlag zur "Sanierung"der Längsseiten. Inzwischen habe ich auch von anderen Kollegen sehr gute Tipps erhalten, für die ich ebenfalls sehr dankbar bin. Der heutige Vormittag wird dazu genutzt, zwei am Ort befindliche Baumärkte zu besuchen, um einen ersten Eindruck über das in Frage kommende Material zu gewinnen. Gemäß dem geflügelten Wort "Geht nich gibt's nicht" bin ich mir sicher, das Problem, welches mich ja gedanklich schon lange beschäftigt, einigermaßen zeitnah aus dem Weg zu räumen. Momentan tendiere ich zu 3 mm- Platten eines noch zu wählenden Materials, welches mit Wolkentapete tapeziert wird.

  • Moin Michael,
    3-5 mm weiß beschichtete Hartfaserplatte geht gut. Ich würde die weiße Seite aber nur leicht hellgrau mit evtl. etwas hellem Blau einfärben.
    Wenn Wolken unbedingt sein müssen, keinesfalls bis zur Gleisebene runterziehen. Wolken sind oben und nicht unten :-)


    Wenn es der Platz erlaubt, würde es sich gut machen, wenn du auf "Plattenhöhe" eine Leiste mit ein paar cm Abstand zur Schräge anbringen würdest und die Hartfaserplatte dort gegenzwängst. Dadurch hättest du wenigstens etwas "geraden" Hintergrund, der nicht abrupt in die Schräge übergeht. Bauen könntest du eh nichts in dem Winkel.


    Viel Erfolg, du wirst deine Anlage nicht wiedererkennen.
    Johann

  • Hallo Michael,


    Johanns Empfehlungen kann ich nur bestätigen, stand bei meinem Heimanlagenprojekt Marktoberdorf (Preussen) genau vor dem selben Problem mit den unschönen Dachschrägen. Ich habe 4 mm Mdf aus dem Baumarkt genommen mit 1 m Höhe und in einem sehr hellen Blau gerollt. Wolken wurden nur ein paar Nass in Nass mit einem Schwamm mit weißer Dispersionsfarbe aufgetupft. Diese Variante würde ganz gut zu deinen bisherigen Fototapeten an den Giebelseiten passen, sonstige Details würde ich aber lassen. Bei mir konnte ich aufgrund eines Abstandes der Segmente von den Schrägen die Mdf Platten von oben mit Wölbung in Winkel an den Segmentkanten einstecken, aufgrund deiner fast schon fertigen Anlagenkonstruktion würde ich die Platten fertig Rollen und tupfen und direkt an die Wände schrauben. Deine schöne Anlage natürlich vorher gut mit Folie abdecken.


    Hier mal ein schon 1,5 Jahre alter Film von bvbharry47, welchen er freundlicherweise mal bei einem Besuch gedreht hat, mittlerweile hat sich nach den "Testfahrten in Marktoberdorf" schon ein bisschen getan, für eine Anlagenvorstellung und fortlaufenden Bericht fehlt mir hier im Forum schlicht leider die Zeit.


    https://www.youtube.com/watch?v=p9eBnG5pSEo


    Dir weiterhin viel Spaß mit deiner Anlage und gutes Gelingen bei der Himmelhintergrundgestaltung :thumbup:.


    Freundliche Grüße
    Ralf

    Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. - Die Hagener Spur 0 Leidenschaft in XXXL seit 2007.


    http://www.spurnullteam.de/


    Betriebsabend: aktuell keine Treffen in Hagen.


    Ich hoffe in 2021 wieder schreiben zu können: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Betrieb, Essen,Trinken, Fachsimpeln, Spaß haben in kompetenter und netter Runde. Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen.

  • Hallo Michael,


    du solltest in deiner Materialwahl auch Kapa line kartonkaschiert, weiß berücksichtigen.
    Das Gewicht spielt ja auch eine Rolle wenn man über einer fertigen Anlage arbeiten muss.


    Gruß
    Alfred, der "vonne" Ruhr

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.

    Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

    G. B. Shaw

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!