Lenz BR50 ölen

  • Hallo Spur- Nuller,
    ich möchte meine Lenz- BR50 ölen. Sie lief bisher einwandfrei, doch jetzt zeigt sich im unteren Geschwindigkeitsbereich ein leichtes Ruckeln.
    Und Lenz empfiehlt ja auch nach ca 50 Betriebsstunden 2 bis 3 Tropfen Modellbahnöl.
    Doch welches Öl nehme ich da am besten?
    Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben!
    Habe das Thema hier im Forum nicht gefunden.....
    Ich danke Euch im Voraus und verbleibe mit freundlichem Gruß.
    Frankie :)

  • Moin Frankie,


    was die Ölsorte angeht, da hat jeder seine eigenen Vorlieben. Du solltest auf harzfreies Öl achten.
    Ich nehme Uhrenöl Nr. 5. Es lässt sich sehr sparsam dosieren und verteilt sich somit nicht über den ganzen Antrieb und damit dann auch auf die Schienen.


    Viele Grüße,
    Axel

  • Hallo Frankie,


    zu Axel seinem Vorschlag hier ein Link zur Seite des Herstellers, der schon seit über 70 Jahren u. a. die hochwertige Uhrenindustrie in der Schweiz beliefert und ein großes Herz für Modellbahner hat, ich selbst benutze es seit gut 30 Jahren und nicht nur das Öl, auch das Fett kann ich nur empfehlen, siehe auch die Erläuterungen des Herstellers.


    http://lokfett.com/


    https://www.tillwich-stehr.com/


    Gruß Lutz

    • >> Bahnhof Rennsteig << seit über 40 Jahren mein Hobby
    • "Genuß ist eine Frage der Phantasie" (Markus M. Ronner)
  • Hallo,
    erstmal vielen Dank für Eure Tipps hierzu.
    Meine beiden 50er - nur so zur Info - müssen nur den Lenz- Radius R10 (und den der Lenz- Weichen)


    befahren.
    Ich bin gespannt, wie sie sich verhalten, wenn sie (ich warte auf das Lenz- Drehgleis)
    mal "andersherum" die Radien befahren......
    Ansonsten sind die Loks super!
    Nochmals vielen Dank! Frankie :)

  • Hallo Spur Nuller,
    heute kam das Öl um meine 50 zu ölen, ein kleines Fläschchen von Fohrmann.
    Anbei eine kleine Nadel mit Griff.
    Doch das Öl bleibt kaum an der Nadel hängen, wie macht man das?
    Dabei sind auch 2 kleine Filzstücke, in einem steckte die Nadel.
    Wie hanhabe ich das richtig um genau zu dosieren?
    Wer kann mir helfen?
    Frankie

  • Und Lenz empfiehlt ja auch nach ca 50 Betriebsstunden 2 bis 3 Tropfen Modellbahnöl.


    Genau, Du könntest die paar Tropfen auch mit einer Pipette oder kleinen Spritze, wie sie der Lok ja für die Befüllung des Rauchentwicklers beigelegt war, einspritzen.


    Ich bin gespannt, wie sie sich verhalten, wenn sie (ich warte auf das Lenz- Drehgleis)
    mal "andersherum" die Radien befahren......


    Auf das Drehgleis zu warten brauchst Du eigentlich nicht. Das könntest Du auch ausprobieren, indem Du die Lok einfach anders herum aufs Gleis setzt, zumal Du sie ja zum Abschmieren bereits heruntergenommen hast. ;)

  • Hallo,
    danke für Eure gut gemeinten Tipps.
    Im Oktober bin ich sicherlich in Giessen bei den Spur Null- Tagen,
    sicherlich kann ich das "Eu Fah Tech SYN-F08" dort käuflich erwerben.
    Nochmals vielen Dank!
    Es grüßt Euch Frankie :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!