Neues aus Stargard: Speisewagen WR 4ü

  • Freunde des Flügelrades und kulinarischen Ergüssen


    Fastfood bekommt eigendlich eine neue Bedeutung in Verbindung mit schnellem Essen. Vor allen Dingen in Reisezügen. So dachte auch ich, zumal ich zwar stolzer Besitze eines Speisewagens der Bauart 28 bin, dieser aber optisch nicht so recht zu meinem, im geistigen Auge vorgesehenden Zug passen sollte. Dieser wird später in den Königsberger Zug mit einer BR 03 und den demnächst gelieferten Schnellzugwagen von Lenz eingestellt. Für meine pr. S 10, Bauart 14 ( sieht aus wie 'ne dicke P8 ) und ihren preuß. Oberlichtwagen benötige ich etwas kürzeres. Wie wäre es mit einem WR 6ü?, bleiben aber auf dem Teppich und bescheiden uns mit dem WR 4ü. Um diesen Wagen bauen zu können greifen wir in das große Speisewagenangebot eines bekannten Auktionshauses und besorgen uns den Wagen von Fleischmann. Ferner nehmen wir auch gleich das etwas kleinere Warenangebot in Spur 0 an und besorgen uns den blauen CIWL- Wagen von Fulgurex aus dem Jahre 1982. Bilder des Auserwählten sind hilfreich und aus der Fachliteratur zu saugen.
    Schon das Zerlegen dieses Teakholz- Wagens ist eine Meisterleistung. Da wurde massiver Baustahl St 34 verbaut und auch noch Punktgeschweißt! Irre!!! Im Inneren ist der Wagen mit Intarsien und Deckentapete ausgekleidet. Selbst eine Registrierkasse und die Kochmaschine fehlten nicht. Jedenfalls mußte ich die raufgeschmadderte Farbe zuerst einmal herunterholen. Danach ging es ans Bearbeiten mit Porenfüller und schleifen und Porenfüller und, und ........
    Schon nach einer Wochen intensivster Arbeit begann ich schon zu zweifeln, ob das der richtige Weg sei. Nach 3 Wochen platzte mir die Hutschnur und bei Modulor wurde der Evergreen Stand mit seinen Polysterolstreifen geplündert. Danach begann die Arbeit von neuem. Bei dieser Gelegenheit habe ich natürlich auch die Fensteraufteilung und das Dach neu gestaltet. Da die Inneneinrichtung gefühlte 10 Kg wog, mußte diese ersetzt und noch schnell 42 neue Stühle herstellen werden. Natürlich störten auch die Nagelsmaker`schen Flachpuffer und wurden gegen Hülsenpuffer ersetzt. So richtig spannend und " entspannend " wurde es mit der Herstellung der Lüfter über den Fenstern. Stichwort: Fräsen, Feilen, Kleben, Spachtel. Hat aber geklappt. Die Messingbeschriftung stammt von Beckert. Jetzt warte ich nur noch auf die Beschriftung für die Längstträger und die Ms Fensterrahmen.




    Der Vergleich mit Fleischmann zeigt, Spur 0 ist einfach klasse




    Die Einzelteile ohne Dach aber mit Teakholz ( oder der Farbton den man dafür so hält )




    Fast fertig, aber bereits im D 23 nach Königsberg



    Eure Betriebsleitung der
    Naugarder Kleinbahn



    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

  • Freunde des Flügelrades,


    und des schnellen Essens, jetzt ist meinWR 4ü endlich fertig.
    Vorgestern bekam ich die Messingrahmen für die Fenster und gleichzeitig erhielt ich auch die Beschriftungen. So mußten natürlich die Arbeiten an der G 5 unterbrochen werden. der Wagen hat auch die alte Inneneinrichtung des Fulgurex Wagens erhalten.







    Eure Betriebsleitung der
    Naugarder Kleinbahn




    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!