SSy 65-50 / Rlmmp [3890]

  • Hallo Freunde des Modellbaues,


    zu Weihnachten gabe den Band 8 von Cartens. Da ich sowieso gerade das Niesky Drehgestell gezeichnet hatte, fiel mir der SSy 65-50/Rlmmp [3890] ins Auge da er auf Grund seiner "Wagenkürze" auch gut auf kleinere Anlagen passt. Der Wagen wurde 1952 von VEB LOWA Görlitz in einer Menge von rund 300 Stück gebaut.
    Anders als bei der Kriegsbauart SSy 45 geht die Schräge der Seitenprofil nur bis zur Hälfte der Drehgestelle. Leider gibt es nicht mal ein H0 Modell zum "Spionieren", so das ich mich nur an den technischen Daten und den Fotos aus dem Netz orientieren konnte.


    In den letzten 2 Tagen kamen dann schneller als erwartet die Teile.



    Die Gußteile für das Niesky Drehgestell, hier fehlen noch die Blattfedern aus Bronze:






    Gestern Abend mal schnell die Probeplatte zusammen gebraten. Oben werde ich entweder Funier oder Dokupappe aufkleben!?






    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Hallo Freunde des Modellbaues,


    da ich beim Zusammenbau der Probeplatine einige Ideen für eine Verbesserung gekommen sind, habe ich eine zweite Version ätzen lassen. Hier habe ich der Querträger mit Nasen versehen und in der Grundplatte die entsprechenden Aussparungen eingezeichnet.


    Nach den herauslösen der Teile aus der Platte, wurden je 3 Querträger aus 0,5mm zu einem Paket zusammengelötet.






    Beim Zusammenbau wurden zuerst die beiden Seitenteile auf die Grundplatte gelötet. Mit Hilfe eines Flachschaber habe ich überstehenden Lötzinn entfernt.




    Im nächsten Schritt habe ich 2 Querträger eingelötet und dann die inneren Langträger entsprechend der geätzten Hilfslinie angezeichnet und abgesägt.



    Nach einer Stunde im Keller sah das Ergebnis dann so aus.





    Gruß

    Kpt. Blaubär

  • Hallo Käptn Blaubär,


    wahrscheinlich ist es etwas zu spät: Der DMV (Deutscher Modelleisenbahnverband der DDR) hat in H0 einen Bausatz nach dem Vorbild des Rlmmp, Bauart 52 produziert. Ich habe aber keine Ahnung wie korrekt das Modell war, ich habe meines schon vor Jahren abgegeben.


    Viele Grüße

    Karlsruhe

  • Hallo Freunde des Modellbaues,



    nach einiger Wartezeit auf die richtigen Räder (940mm) für die Drehgestelle geht es auch hier weiter.


    Die Federlager erwiesen sich bei der Montage als nicht gelungene Konstruktion und mussten neu erstellt werden. Die Blattfedern bestehen wie meistens bei mir aus Federbronzestreifen, damit die Räder original gefedert sind. Das macht einen tollen Klang beim Rollen über Schienenstöße auch ohne Soundmodul :lol:


    Neu wurde noch ein Querträger für die Seiten mit Befestigungsböcke als Gußteil erstellt. An die Befestigungsböcke sind dann die Hängeeisen verstiftet. Die Bremsbacken bestehen aus Kunststoff wegen der besseren Kurzschluss Sicherheit






    Gruß


    Kpt. Blaubär

  • Hallo Freunde des Modellbaues,

    in den letzten Wochen bin ich trotz der Arbeit draußen dazu gekommen die Airbrushpistole zu schwingen.


    mobile.1165bjt1.jpeg


    Als Farbschema habe ich die DR Epoche IVb gewählt, unten schwarz + oben/außen rotbraun.

    Die Beschriftung und Detail fehlen noch.



    Gruß

    Holger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!