KM1 in Spur 0

  • Guten Morgen Zusammen!


    Die ersten Güterwagen sind online und bestellbar! :thumbsup:

    Güterwagen von KM1


    ..... juhu sie sind online!!
    Der Kesselwagen kostet auch nur € 215.- aufwärts, aber das ist ja in Ordnung der ist ja von KM1.
    Manchmal kann ich mich nur wundern, was hier so alles toll gefunden wird.
    Aber wenn Lenz die Preise "anpasst", dann geht das Unverständnis um.
    Ich werde im Leben keinen zweiachsigen Güterwagen für € 215 aufwärts kaufen.
    Gruss
    Stefan

  • Hallo Stefan


    Bitte beachte bei deinen Vergleichen aus welchem Material die Modelle hergestellt werden.


    Die Kesselwagen von Lenz werden in Mischbauweise hergestellt Metall Kunsstoff. Die Modelle von KM1 sind Messing Modelle und somit wohl eher mit den von Kiss angekündigten Modellen vergleichbar und die liegen preislich noch um einiges höher.


    Der Kunde hat nun mehr Auswahl.


    Wünsche noch einen schönen Sonntag


    Klaus


  • Vorbestellpreis bis 31.3.: 2390€ - 20% = 1912€ ;)

    Einen sonnigen Sonntag allerseits (im Moment traumhaft, aber der Sturm kommt ...)


    ich habe gestern mal ein bisschen gesucht - das mit dem Vorbestellpreis können andere auch:
    https://www.schmidt-wissen.de/…xid/Lenz/0-Lokomotiven/3/


    Nimm das, KM1! :)


    Im Ernst: Ich finde das nicht so toll. Klar - vordergründig freut man sich, aber mittel- bis langfristig führen solche Entwicklungen zu einem Preiskampf, der für einige der beteiligten Akteure ruinös werden kann (wie hier auch schon von einigen Foristen festgestellt wurde).
    Als erstes werden sich wohl die Händler überlegen, weiter Marken zu führen, die man mit satten Rabatten anbieten muss, und wenn die Bestellungen wegbrechen, landet das irgendwann bei den Herstellern.

    Auf der Strecke bleibt dabei langfristig der Kunde - "Geiz ist geil" ist kein nachhaltiges Konzept.
    Sir Henry Royce (ja, der mit den Autos) hatte schon recht mit seinem legendären Satz "The quality is remembered long after the price is forgotten."

    Wohin das alles führt? Meine Glaskugel ist gerade beim Service, aber eine gute Entwicklung ist das m.E. nicht.

    Mit nachdenklichen Grüssen
    Chris

  • Hallo Klaus,


    das Material ist für mich vollkommen egal. Es geht um den Preis. Eine Ware zu einem vernüftigen Preis verkaufen, das ist die Kunst.


    Das gab es bei Lenz auch mal.


    Das hat nichts mit Geiz ist geil zutuen, sondern mit gesundem Menschenverstand.
    Endlich mal wieder eine Kesselwagen ( Brawa, Lenz, Kiss und jetzt KM 1, was soll das????) , ich habe drei Stück und das reicht auch. Ich habe keine Raffinerie als Anlangenthema.
    In meinen Augen absolute Modell Fehlpolitik!!!!


    Gruß
    Stefan

  • Eigentlich wollte ich schon wieder im Keller sein, den letzten Winkel meines Mobakellers "ausräumen" und fürs Streichen und Aufstellen der Rahmen vorbereiten...


    Aber die 5 Minuten um hier zu schreiben gönn ich mir...


    Der Beitrag nennt sich "KM 1 in Spur 0"! Für mich eine durchwegs positive Nachricht.
    Es handelt sich ja um einen zusätzlichen Anbieter, der den Spur 0 Markt erweitert. Ich glaube auch dass der Spur 0 Markt dies durchaus verträgt.


    Was mir schleierhaft ist, sind die Diskussionen und unnötigen Vergleiche zu anderen Herstellern. Kein Mensch verlangt oder erwartet eine Neuorientierung von Kunden.
    Hier geht es nicht um Gleich- oder Wechselstrom. Es geht nur um einen weiteren Hersteller, der in der Spur 0 aktiv wird.


    Warum muss da in jedem zweiten Beitrag der Vergleich mit LENZ herhalten oder Äpfel mit Birnen, äh sorry, Kunststoff mit Messing verglichen werden.
    Seht es doch einfach als das was es ist: Ein Hersteller, der in der Spur 1 aktiv ist bringt nun auch Modelle in Spur 0! Mehr nicht!


    Ich freue mich riesig auf den VT798 sowie die 4y Umbauwagen von LENZ, die im Juli neu erscheinen.


    Ich freue mich aber auch darüber dass ich nun doch noch eine V90 erhalten kann, nachdem bereits 2 Hersteller kurzfristig abgesagt haben.


    Selbst wenn KM1 eine V60 bringen würde, wäre dies kein Grund meine so lieb gewonnene LENZ V60 herzugeben.


    Es ist gerade für mich als Epoche4 Junky ein zusätzliches Angebot! Ich habe weder den Anspruch eine reine "LENZ-Anlage" zu bauen, noch will ich nur KM1 oder KISS oder wen auch immer auf der Anlage vertreten haben...


    So; und jetzt geh ich wieder "Keller räumen". Davon dann demnächst an anderer Stelle mehr...

  • Moin,


    Mir ist oberflächlich bekannt das beides geht.


    Wahrscheinlich muss dein Händler einen Liefervertrag mit KM1 abschliessen.


    Wenn dieser mit den Bedingungen nicht einverstanden ist bekommt er keine Ware.


    Ob es auch einen Gebietsschutz gibt weis ich nicht.


    So ist es zumindest bei meinem Händler.


    Wenn du einen Händler des Vertrauen hast frag ihn morgen doch einfach.

  • Hallo Tom,


    gibt auch Händler die KM1 vertreiben, einer davon ist Modellbahn Seyfried:
    Seyfried


    sieh einfach mal in Ebay nach, da findest du einige Händler die KM1 vertreiben, auch der Vorbestellpreis wird weitergegeben,

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Was mir mit dem Angebot sehr entgegen kommt, das es Messingwagen in „Serie“ kommen.


    Bausätze bekomme ich nicht zusammen und meist in 1:43.


    Weiter so...

  • Hallo,


    bei vielem muss ich immer öfters feststellen Foren sind der wahre Spiegel der Gesellschaft. Hier spricht ein Egomane nach dem anderen. Ich habe drei Kesselwagen und damit reicht es ergo verfehlte Modellpolitik der Firma xy. Was ist mit mir oder anderen? Sch....egal?


    Kann man sich vielleicht auch vorstellen einen Zug mit Kesselwagen als Ganzzug zu fahren? Last doch die Hersteller machen was die für richtig halten. Die sind doch nicht blöd.


    Ich fahr kein Messing ich will billig. Ein Argument das auch nur von eigenem Empfinden geprägt ist. In der elektronischen Bucht gibt es bestimmt billiges und dann muss man eben für sein persönliches Wunschmodell auch mal Hand anlegen, was aber nicht gerade zum Billigmodell verhilft.


    Mein Vorschlag, freut euch über neue Hersteller auch wenn es sich nicht jeder leisten kann oder will. Ich freue mich z.B. auch über jede Luxuskarosse auf der Straße. Warum? Einfach, die wurde von Menschen gebaut die damit Brot und Arbeit haben. Die wurden von Menschen verkauft und brachten denen auch wieder etwas in die Kasse was zu 90% im Wirtschaftskreislauf wieder ausgegeben wird. Und dann muss ein solches Gefährt ja auch gewartet werden was wiederum Geld in die Kassen spült und unsere wachstums- und gewinnorientierte Wirtschaft am Leben erhält.


    Versucht doch alles mal nicht nur durch die persönliche Brille zu sehen, davon gibt es Milliarden auf der Erde. Vor allem bleibt ruhig und gelassen bei der Sache. Es könnte sonst der Herzinfarkt warten und was ist wenn ihr daran sterbt? Ihr könnt nichts mehr kaufen und die Preise sind euch dann auch egal.


    Grüße vom Schorsch


    Der bewusst nicht den Ignor-Button drückt weil das hier ist in weiten teilen viel besser als die lustigen Videos im Netz. Vielleicht sollte der Urban Priol daraus mal eine Satire machen – letztendlich ist der auch Eisenbahnfreund und meines Wissens auch Modellbahner.

    Bauvorhaben Spur-0-Anlage leider wegen kommendem Umzug aufgegeben.


    Für alle die mich mit Vornamen ansprechen wollen, der lautet Georg oder wie man bei uns sagt Schorsch.

  • hallo zusammen


    Bin immer noch erstaunt das man sich über die Ankündigung aufregt ?????
    Was wurde getrauert das Brawa als Lieferant wegfällt ,da kommt ein neuer und der wird als " Teufel " dargestellt
    Ich glaube schon seit dem Kindergarten nicht mehr an den Teufel .



    Ist doch eine Bereicherung für die Spur 0 und wem's zu teuer ist der muss doch nicht kaufen bzw. bei seinem Lieblings Hersteller bleiben , wo ist das Problem !!!???



    gruß
    Jürgen

    wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

  • Guten Tag und lieber Jürgen


    Eine Bereicherung ist ja immer sehr schön und ja ein weitere Hersteller bringt Leben in die Bude .


    Aber warum muss es eine weitere BR 44 , eine BR 23 und der Glaskasten sein und dann noch zu Preisen wo zum Beispiel die Lenz BR 44 ja dann teurer ist als das präzise Messing Modell . ( im Verhältnis)


    Lieber Jürgen du suchst doch die E 71 , dass wäre doch eine Bereicherung für den Spur Null Markt.
    Aber da wird immer angeführt ,dafür gibt es nicht genug Kunden, aber für drei BR 44 sind auf einmal genug Kunden da.


    Klar wird immer angeführt, es werden Dampfloks gebaut die es schon in Spur 1 gibt. Meint ihr wirklich man baut einfach eine Spur Null Lok nach dem Muster der Spur 1 Lok .


    Nein den eine Spur Null Lok ist eine Neuentwicklung, man kann sich zwar die Reschere sparen , aber die Technik muß Platz finden, anderes Gleis ( in Null fahren viele R1 und R2 ) und auch sind die Bedürfnisse der Spur Null Bahner ganz andere als in Spur 1.


    Wie gesagt ein neuer Hersteller kann eine Bereicherung sein so wie damals mit Steiner für viele gewesen ist , aber der ist Geschichte.


    Mit freundlichen Grüßen


    Lothar

  • Klar wird immer angeführt, es werden Dampfloks gebaut die es schon in Spur 1 gibt. Meint ihr wirklich man baut einfach eine Spur Null Lok nach dem Muster der Spur 1 Lok .


    Nein den eine Spur Null Lok ist eine Neuentwicklung, man kann sich zwar die Reschere sparen , aber die Technik muß Platz finden, anderes Gleis ( in Null fahren viele R1 und R2 ) und auch sind die Bedürfnisse der Spur Null Bahner ganz andere als in Spur 1.


    Hallo Lothar,


    warum und weswegen die selben Modelle aufgelegt werden ist eine Sache des Herstellers, dazu möchte ich mich gar nicht äußern. Der Preis gleicht dem eines in Mischbauweise nur bei Vorbestellung, was bei KM1 ja normal ist, der Normalpreis gleicht in etwa dem der Messing - Konkurrenz. Wenn man jetzt noch die Recherchekosten abzieht, die man ja schon bei dem Spur 1 Modell hatte, kann das KM1 Modell auch etwas günstiger sein.


    Zu deiner Aussagen dass ein Spur0 Modell eine komplette Neuentwicklung bedeutet muss ich widersprechen. Wenn die Teile schon mal konstruiert sind, müssen sie nur skaliert werden, was von 1:32 zu 1:45 keine Qualitätsverluste hat, da verkleinert und nicht vergrößert. Natürlich müssen Materialstärken, Verbindungen, ... noch angepasst werden, was aber für einen geübten Konstrukteur kein Problem darstellt.
    Antrieb und Platz für die digitalen Komponenten müssen logischerweise angepasst werden, aber auch hier sitzen keine Unwissende vor dem Rechner und beginnen von Null.


    Zu der Aussagen dass viele 0er R1 und R2 fahren, denke dann solltest du mal bei den 1ern nachlesen, kleiner Vergleich:
    R1 Spur0 = 914mm
    Kleinster Radius Spur1= 1020mm


    Diese 100mm bei dem Verhältnis 1:32 zu 1:45 ist zu vernachlässigen, bei 1:32 sogar noch schwieriger umzusetzen.


    Somit gibt es eine Ersparnis in Recherche und teilweise in der Konstruktion, was einen nicht unbeachtlicher Teil eines Modells ausmacht, somit lohnt sich natürlich eine zweigleisige Produktion für den Hersteller,

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Moin...


    was mich mit am meisten stört ist dieses "Exclusiv ist Geil" (*).


    ... was vielleicht einfach nur daran liegt, dass ich es mir nicht leisten kann, will, oder möchte.



    ( Nein ich brauche keine Exclusive Eigentumswohnung - sonder eine schöne mit brauchbarer Ausstattung - nein ich brauche keinen Porsche Cayenne - sondern einen Golf-Kombi - Nein - ich brauche kein Top-Modell zur Freundin - sonder eine die lieb ist - Nein ich brauche kein exclusives Lokmodell sondern eines das gefällt und brauchbar/alltagstauglich ist mit vernünftigem Preis )


    Ahhhrgll - immer dieser Alltagsnarzissmuss ... wer hat den längsten exclusivesten ... äh ... Weichenstellhebel.


    Das Material ist mMn doch fast egal so lange es kein Salzteig ist ;-) Hauptsache die Anmutung stimmt - Proportionen, Farben, wichtige Merkmale.


    Um da noch ein paar Gedanken in den Raum zu werfen....


    Grüße,
    Stefan


    (*) ... und wenn das Gefühl aufkommt, dass ein Hersteller dem anderen in die Suppe spucken möchte. Leben und Leben lassen. Unabhängig davon wer nun angefangen hat.

  • Hallo Lothar,


    warum greifts Du KM-1 an, wo doch Steiner die gleichen liefern wollte, also die gleichen die auch XXX liefern wollte.


    Liegt es daran, dass KM-1 preiswerter auch als XXX anbietet? Und Du eine gewisse Affinität zu dazu hast?

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

    Edited once, last by Heinz Becke ().

  • Hallo allerseits,
    habe gerade mal bei den Versionen der Kohlewagen und Klappdeckelwagen gestöbert und festgestellt, dass offensichtlich nur unterschiedliche Achshalter und Beschriftungen angeboten werden, nicht aber die Möglichkeit, mit oder ohne Bremserhaus zu bestellen.
    Das würde ich sehr schade finden.
    Gruß, René aus KW

  • Gestern in Maarn einen schönen Mittag erlebt. War für mich das erste Mal, dass ich die KM-1 Modelle "in real life" anschauen könnte. Von der Modelle die auch in 1:45 kommen sollen, waren die BR 44, 23, 82 und 98.3 zu sehen in vielen Varianten, und auch die Personenwagen, Gepäckwagen, und etliche Güterwagen. Insbesonders die Einheits-Abteilwagen finde ich eine Bereicherung.


    Die Loks sind auch schön, sauber gebaut und sehr detailliert. Was mich veilleicht stört ist das bei KM-1 Schlepptenderloks der Lautsprecher im Tender sitzt. Bei einen großen Spur Eins Modell (die BR 56.2 war zu hören) hört mann deutlich das die (Klasse-)Sound von der falschen Seite kommt. Ich habe danach gefragt; mit Raucherzeuger, Motor und Ballast ist ein Kessel "voll"; deswegen muß der Lautsprechter in den Tender.


    Weiterhin ein schönes Erlebniss.


    MfG - Gerben.

  • Hallo,


    langsam verstehe ich die Diskussion nicht mehr, unterhaltet ihr euch wirklich darüber, welche Fehler KM1 und andere Hersteller machen könnten?


    Lasst die ganzen Hersteller doch mal machen und dann reden wir darüber, was die aufs Gleis gestellt haben.
    Was habe ich in den letzten Jahrzehnten nicht alles an Ankündigungen gesehen, darf ich mal meine Erfahrungen (nicht nur in 0) zusammenfassen:

    • Es dauerte meist länger als ein Jahr von Ankündigung bis Lieferung.
    • Manchmal kam auch gar nichts.
    • Die Preise, so denn welche genannt wurden, änderten sich in der Wartezeit nach oben.
    • Häufiger hatten die Katalogbilder nur wenig mit dem gelieferten Modell zu tun.
    • Wenn es toll aussah, fuhr es aber grottig. Oder umgekehrt. Oder beides.
    • Selten sah es toll aus und fuhr auch super, das hatte aber meist mit dem Preis wenig zu tun.
    • Selten habe ich etwas kaputtes ab Werk bekommen, das war recht gleichmäßig über die Hersteller verteilt.
    • Ebenso selten habe ich ein Produkt einfach zurückgegeben weil es unterirdisch war.
    • Alle Fahrzeuge kann man verbessern, das ist der Grund warum ich auf 0 umgestiegen,


    Auch bei KM1 wird diese Liste mehr oder weniger zutreffen, ich warte einfach mal ab und schaue was die machen. Bis dahin halte ich die Diskussion so gehaltvoll wie die über Sporttrainer, Königshäuser oder Autos - kann lustig sein, bringt mir aber sehr geringe Erkenntnisse.


    Viel Spaß noch und schöne Grüße


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo Nick!


    Mit genauer Recherche oder auch mit Hilfe der Interessenten an diesem Modell - zumindest denjenigen, die sich wirklich auch für das Vorbild interessieren - hätte das leicht verhindert werden können. Und alle wären dann zufriedener.


    Wäre diese Information nicht besser beim Hersteller aufgehoben? Ein netter Brief, nicht zu lang, könnte Wunder bewirken und deine Zufriedenheit deutlich nachhaltiger sicherstellen als ein Post hier.


    Meint mit freundlichem Gruß


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!