KM1 in Spur 0


  • das ist doch für alle Spur 0 Bahner eine tolle Information, ...


    Hallo zusammen,
    zunächst möchte ich daran erinnern, dass hier im Forum jeder für sich schreibt und sich nicht anmaßen sollte, für alle zu schreiben ("... alle Spur 0 Bahner ..."). Ich finde nämlich, dass das überhaupt keine tolle Information ist. Vielleicht müssen wir schon bald feststellen, dass das, was manchem hier im Thread als Traum erscheint, sich als Alptraum entpuppt!


    Warum?


    Marktbereinigung


    Was im Kommentar
    https://www.spurnull-magazin.d…r-null-ein/#comment-18425
    zum Zeitpunkt, als er geschrieben worden ist, sich noch als eine Gefahr darstellte, beginnt sich schon jetzt -- keine Woche später -- deutlicher abzuzeichnen. Kein Außenseiter weiß, was der Hintergrund ist, der zur Kündigung der Firma Steiner Modellwerke durch ihren fernöstlichen Produzenten führte, möglicherweise noch nicht einmal die Hersteller selbst. Alles was dazu in diesem Forum geschrieben worden ist, ist reine Spekulation und Gerücht! Ob überhaupt irgendein Zusammenhang zwischen dieser Kündigung und der Ankündigung von KM1 besteht, ist keineswegs sicher. Und selbst wenn, dann weiß man noch lange nicht, was dabei Ursache und was Reaktion war. Fakt ist lediglich, dass die von manchen herbeigesehnte Marktbereinigung bereits begonnen hat, indem Steiner das Handtuch wirft.


    Verdrängungswettbewerb


    Keinen Zweifel habe ich, dass die Ankündigungen der BR 44 von Lenz/Kiss und KM1 kein Zufall ist, sondern das die eine Ankündigung die unmittelbare Reaktion auf die andere ist. Aber wer reagiert auf wen? Dass Lenz mit seiner Ankündigung mindestens eine Woche schneller war, würde ich erst einmal wenig Bedeutung beimessen. Wohl aber, dass mir die Ankündigung von KM1 sehr überhastet erschien (frei nach dem Motto: "Zu was Besserem hat die Woche Zeit nicht ausgereicht!") und noch nicht einmal zum Zeitpunkt des Beginns der Spielwarenmesse erfolgte. Ein sehr schwerwiegendes Indiz ist in meinen Augen, dass KM1 zum Zeitpunkt der Bestellfreigabe auf seiner Homepage noch keine DR-Variante anbieten konnte (war also noch nicht vorbereitet) und die nunmehr angekündigte DR-Variante kaum als solche bezeichnet werden kann, ist es doch nicht mehr als eine umbeschriftete DRG-Variante. Nichts ist typischer für die DR-44er als das Fehlen der Windleitbleche in den 50er Jahren und die hochgesetzten Windleitbleche ab den 60er Jahren. Aber keine dieser beiden Varianten wird angeboten, sondern eine Variante, wie sie angeblich 1953 gefahren sein soll. Wer bildet auf seiner Modellbahn das Jahr 1953 nach? In den 60er Jahren gab es aber keine 44er mit Wagnerblechen mehr. Und bevor jetzt ein Klugscheißer gleich erwidert, es würde ja noch eine zweite Lok angeboten werden: Das ist keine DR-Lok, sondern eine Museumslok der Epoche V mit Indusi und Ölrückbau-Tender (Bauartunterschiede zum originalen 2'2'34!).


    Ein weiteres Indiz in meinen Augen ist, dass KM1 derjenige ist, der Lenz/Kiss die BR 44 nicht gönnt, ist für mich der Kampfpreis von KM1. Der Vorbestellpreises von KM1 nur wenige Euro über dem von Lenz/Kiss ist kein Zufall, sondern eine direkte Kampfansage von KM1 an Lenz, die nur den Zweck haben kann, möglichst viele potentielle Kunden von einer Bestellung bei Lenz abzuhalten. Am besten so viele, dass Lenz nicht die Entwicklungskosten einspielen kann und Verluste macht oder das Projekt gleich ganz aufgibt. Allerdings gilt es andersherum auch: KM1 garantiert nicht, dass die Lok tatsächlich gebaut wird. Und wenn es ganz hart kommt, reicht der geteilte Kuchen für keinen und es wird von beiden die Lok nicht gebaut.


    Dass es sich um einen Kampfpreis handelt, der mit der heißen Nadel gestrickt ist, zeigt sich für mich an den Umstand, dass noch nicht einmal eine fernbedienbare Entkupplung integriert ist. Offenbar war das einfach bei dem Preis nicht mehr drin und höher gehen wollte KM1 offenbar auch nicht mehr, weil sonst der Preisvorteil von Lenz zu groß geworden wäre.


    Hätte KM1 nicht auf Konfrontation gehen, sondern den Spur-0-Bahnern was Gutes tun wollen, warum hat Herr Krug nicht als erste Maschine die BR 39, BR 57 oder BR 62 gewählt, die als Spur-1-Modelle bereits geliefert worden sind? Diese drei Loktypen werden von zahlreichen Modellbahnern sehnlichst gewünscht. Statt dessen wählt man -- die bereis vor einigen Jahren gelieferten Kiss- und MTH-Modelle muss man mitzählen -- als fünfter Hersteller die BR 44 an! Mehr Ungereimtheiten unter dem oben angegebenen Link.


    Preisniveau


    KM1 entwickelt und verkauft seit vielen Jahren Spur-1-Modelle, und zwar in zwei Varianten "Premium Edition" und "Classic Edition". Daher darf man unterstellen, dass die Preise, die KM1 für seine Modelle verlangt, neben den Entwicklungs- und Einkaufskosten (KM1 lässt ja produzieren) auch einen einträglichen, aber nicht in den Himmel wachsenden Gewinn beinhalten. Letzteres würde die Konkurrenzsituation im heiß umkämpften Spur-1-Markt nicht zulassen. Da sich die Löhne in China und Korea sehr dynamisch entwickeln (jährliche Lohnerhöhungen von 8 % und mehr muss man kalkulieren), haben sich natürlich im letzten Jahrzehnt auch die Produktionskosten ungefähr verdoppelt. (OT: Deshalb wird es auch nie wieder Lenz-Dampfloks für 700 Euro geben, von denen in anderen Threads viele träumen.) Man sollte sich folglich diejenigen KM1-Modelle in Spur 1 anschauen, die erst in den letzten Jahren produziert worden sind. Und da muss man halt feststellen, dass es eine Dampflok der Größe 01/03/44 in der "Premium Edition" nicht deutlich unter 3500 Euro gibt. Die zweiachsigen Einheitsabteilwagen kosten "ab 699 Euro". Da kostet der Personenzug schnell mehr als die auch schon teure Lok. Warum die Produkte in Spur 0 nicht viel billiger sein können als in Spur 1, tendenziell sogar teurer (Kiss erlaubt da sehr schöne Vergleiche zwischen Spur 1 und 0), wurde im oben erwähnten Kommentar begründet.


    Neuheitenankündigung für 2020 oder für die 20er Jahre?


    KM1 hat aktuell -- wenn ich mich verzählt habe -- 17 Dampf-, Diesel- und Elloks in Spur 1 in Planung (!), Konstruktion oder Entwicklung. Bei dem Tempo, mit dem bei KM1 neue Modelle tatsächlich ausgeliefert werden, ist das eigentlich schon ein Programm für ein ganzes Jahrzehnt. Und jetzt werden nochmals sieben Lok- und sechs Wagenmodelle "so nebenbei" für Spur 0 angekündigt, weitere für Spur 2m. Herr Krug möchte den Eindruck vermitteln, dass mit der Konstruktion eines Spur-1-Modells auch ein Spur-0-Modell konstruiert sei. Das ist mitnichten so. Gerade Antrieb, Digitalbausteine, Lautsprecher und Rauchgenerator lassen sich nicht einfach entsprechend des Maßstab-Verhältnisses 32:45 herunterskalieren. Folglich muss auch ein Spur-0-Modell nochmals konstruiert werden. Dann müssen ja auch noch die Ätzvorlagen, Urmodelle etc. erst noch erstellt werden. Synagieeffekte beschränken sich hierbei maximal auf die Anordnung der Teile auf dem Ätzfilm bzw. dem Gussbaum. Die von vielen Modellbahnern sehnlich herbeigewünschte BR 91 ist selbst in Spur 1 gerade einmal im Stadium "Planung". Ich bin mir nicht sicher, ob es KM1 überhaupt gelingen wird, die Ankündigung in dem kommenden Jahrzehnt abzuarbeiten.


    Vorwurf des Diebstahls von Konstruktionsunterlagen


    Hier besteht ein eklatanter Unterschied zwischen dem, was die Leser verstehen sollen, und dem, was Herr Krug tatsächlich geschrieben hat. Wo die Unterschiede liegen und welche Schlussfolgerungen erlaubt sind, kann in dem oben per Link angegebenen Kommentar nachgelesen werden.


    Nachdenkliche Grüße


    Gert

    Edited once, last by Geha: Korrektur eines Namens ().

  • Das Impressum der Homepage von KM 1 verrät uns, dass der Geschäftsführer KRUG heisst.

  • Ich zumindest gehöre zu denen die sich freuen mal ein Modell von KM1 zu haben, auch wenn ich reiner 1/43,5er bin, aber Messing und Qualität kenne ich noch von der Spur 1 :thumbsup:

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen


  • Wohl aber, dass mir die Ankündigung von KM1 sehr überhastet erschien (frei nach dem Motto: "Zu was Besserem hat die Woche Zeit nicht ausgereicht!") und noch nicht einmal zum Zeitpunkt des Beginns der Spielwarenmesse erfolgte.


    Dass es sich um einen Kampfpreis handelt, der mit der heißen Nadel gestrickt ist, zeigt sich für mich an den Umstand, dass noch nicht einmal eine fernbedienbare Entkupplung integriert ist.


    ....


    Naja,
    überhastig scheint das wohl nicht ganz gewesen zu sein, wenn man dieses Wochenende schon einen fertig gedruckten Katalog verteilt, dafür reicht eine Woche inkl. Layout (auch wenn vieles von den 1ern übernommen werden kann) nicht ganz.


    Bezüglich deiner Kupplung, auch die gibt es laut Katalog, aber eben nur optional, was immer das auch bedeutet. Es gibt genug Modellbahner die diese Kupplung auch gar nicht haben wollen und sie sowieso demontieren, somit kann man geteilter Meinung sein ob eine elektrische Kupplung Standard oder Optional sein muss, speziell wenn man sie "einfach" montieren/demontieren kann. Gerade dies Austattungen wurden doch schon von einigen gewünscht, der eine fährt mit der originalen Kupplung zum Ausgabepreis, ein anderer zahlt die Summe X auf und hat eine automatische (oder umgekehrt).


    Auch was die Wagen betrifft, die sind eine Bereicherung für Spur0, auch wenn nicht alles "Classic" ist, es darf auch mal Messing sein ;)

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Hallo
    Für mich wäre die 01 2207 von Intresse,weil ich diese persönlich kenne,aber was mich abschreckt vom Kauf ist der Rauch und Zylinderdampf,weil es absolut unrealistisch ist,und dafür soll ich diesen Preis zahlen.Wenn die Lok steht wird der Rauch voll ausgeblasen,was falsch ist ,oder man kann es regulieren.Bei geschlossenem Regler einen gewissen Underdruck zu erzeugen,um die Feueranfachung zu erhöhen,oder ein Herausschlagen der Flamme beim Öffnen der Feuertür zu vermeiden ist ein Hilfsbläser eingebaut.Der Hilfbläser wir so eingestellt das ein gewisser Underdruck erzeugt wird,und nicht wie im Modell voll ausgeblasen wird ,ob ich einen 2000t Zug fahre,ich könnte es noch weiter führen.Aber jeder soll das Kaufen,was ihm gefällt .
    Gruß Dietmar

  • Hallo Gert,


    das ist deine Vermutung!
    ... Kein Außenseiter weiß, was der Hintergrund ist, der zur Kündigung der Firma Steiner Modellwerke durch ihren fernöstlichen Produzenten führte, möglicherweise noch nicht einmal die Hersteller selbst. ...


    Das ist wie nach dem Ende des 2ten WK. Da möchte ich mal meinen Großvater zitieren:
    Die die was wissen sagen nichts und die was sagen... Den Rest spare ich mir. :whistling:


    Gruß
    Kpt. Blaubär

  • Hallo zusammen.


    ist ja alles schön und gut, allerdings vermisse ich die zum Katalog gehörige Preisliste.
    Warum ? ..... damit man mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommt.


    Erwartungsvolle Grüße
    Dieter

    Freundschaft ist ein zerbrechliches Gut

  • Was man neben den Loks und Wagen nicht vergessen darf, KM 1 bringt auch weiteres Zubehör wie Figuren, Signale, Bäume und vielleicht auch zukünftig ihre Gebäude in die Spur 0. Von den Figuren hatte ich bei meinem Spur1 Ausflug einige und war damals schon davon begeistert, leider waren sie auch schnell vergriffen,

    Grüße,
    Wolfgang


    Nicht labern sondern schaffen

  • Hallo zusammen,
    entgegen der Pressemitteilung mit dem Einstieg in Spur 0


    fehlt das Modell der V90/290 in der Katalogpublikation.
    Schade ....

    Grüße von Harald
    alias Wastl

  • Hallo Zusammen,


    Schade, der Bayer. Glaskasten von KM1 soll erstmal auch nur " mit Blindwelle " angeboten, genau wie vom "MBX" und " Micro-Metakit "
    Von " Steiner Modellbau " hatte ich den Glaskasten " ohne Blindwelle " bestellt.
    Ich kann das nicht verstehen, warum machen die Hersteller sich das immer gegenseitig schwer, wenn alle die gleichen Versionen anbieten.


    Preise kann KM1 natürlich noch nicht nennen, es werden noch nicht mal Liefertermine genannt, bis dahin können die Preise steigen oder fallen, ich denke aber das KM1 die Fahrzeuge nicht zu Lenz Preisen anbieten wird.


    Gruß Oliver

  • Hallo zusammen,
    entgegen der Pressemitteilung mit dem Einstieg in Spur 0


    fehlt das Modell der V90/290 in der Katalogpublikation.
    Schade ....



    . . . und die V 290 war das einzige Modell welches mich interessiert hatte.... ;(
    VG, Moritz


    Hab KM1 mal diesbezüglich angeschrieben... Werde die Antwort hier einstellen, wenn gewünscht?!

  • Aber Hallo,


    es gibt auch andere Hersteller, welche erst einige Zeit nach der Ankündigung die Preise aufgerufen haben.


    Auch finden sich bei den vorgenannten nicht unbedingt sofort nach der Ankündigung der Modelle diese im Katalog und bestellfähig wieder.
    Also, wir sind gerade eine Woche nach der Spielwarenmesse, in einigen Wochen werden wir sicher mehr wissen.


    Und inzwischen sind doch Wartezeiten und Erscheinungsverschiebungen obligo in der Spur 0. Das darf doch nicht nur den neuen Herstellern angekreidet werden.


    Wie ein Vorschreiber in einem anderen Forum sinnbildlich geschrieben hatte: Geduld ist eine Zier.


    Und das ist auch meine Meinung.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!