KM1 in Spur 0

  • Hallo,


    das klingt super, ich freue mich über die avisierten Kesselwagen.
    Mal abwarten, wie die Preise und die Qualität so sind, erfahrungsgemäß (H0 -> TT -> N) dürften die Fahrzeuge aufgrund der Synergien etwas günstiger werden und Know-How dürfte vorhanden sein-



    Und die Aussage treffen ,dann soll man sich ein anderes Hobby suchen,finde ich absolut überheblich


    Ich möchte auch gern Segelboote sammeln, die sind aber so teuer, warum darf ich im Yachtclub nicht mitspielen? :D


    Grüße H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Und in IIm machen sie künftig auch noch...
    Hier die Pressemitteilung mit Ankündigung der geplanten Neuheiten in Spur 0:
    https://www.km-1.de/KM1-2020_02_PM_Spielwarenmesse.pdf

    • BR44 Kohle und Öl (also, bei der 44er muss ja echt ein unglaublicher Bedarf bei den Nullern bestehen... :D )
    • BR01 Albaukessel
    • BR23 Neubau DB
    • BR91.3
    • BR98.3 (Glaskasten)
    • BR82
    • V90
    • Einheisabteilwagen 1921b
    • Einheitspackwagen Pwi 29
    • Einheits-Kesselwagen mit 24/30 Kubikmetern
    • Wohn-/schlafwagen auf Basis des Einheisabteilwagen 1921b
    • O02 Schwerin
    • K06 Wuppertal


    Also, es bleibt spannend.
    Viele Grüße
    Dirk

  • Ein Glück das die sich Zeit lassen, das Geld muss ich ja auch erstmal verdienen...
    Ich freu mich schon auf die T9, die hatte ich bisher noch garnicht auf dem Schirm echt hübsch.... :love:


    MfG Christian

  • Hallo Husbert,


    das sehe ich genauso, alle Stürzen sich jetzt auf den von anderen auch belegten Sektor, der eine baut sogar in Spur 1 jetzt eine 53 0001.
    Ob das gut geht ist eine andere frage, bei mir wird der Platz jedenfalls nicht mehr, und für die Vitrine Kaufe ich nichts mehr, das war in der N-Spur zeit so, und diese Vitrinen Quilten über.


    Gruß Jürgen

  • hmmmm ... mir persönlich gefällt dieser eine bestimmte Grund nicht. Ist das wirklich gut, wenn man nun in der Nische Spur 0 sich gegenseitig die Augen aussticht :(


    Nur mal so laut nachgedacht ....


    Gruß,
    Thomas

  • Hallo,


    wer wohl mit dem in der Pressemitteilung genannten Grund, daß Entwicklungen und Zeichnungen auf undurchsichtigen Wegen bei anderen Konstruktionsbüros gelandet sind, gemeint sein könnte? Wenn man sich mal so einige Produktüberschneidungen ansieht und eins und eins zusammenzählt... :whistling: Da kann man schon nachvollziehen, wenn man sich das nicht länger anschauen will und selbst tätig wird.


    Auf jeden Fall eine spannende Entwicklung im Spur 0 Markt, mal sehen, wie sich KM 1 preislich positionieren wird. Die 91.3 sowie die Güterwagen "Wuppertal" und "Schwerin" sind schon mal interessant.


    Grüße
    Klaus

  • Klar, der Einstieg von KM1 in die Spur 0 kann aus Kundensicht eine schöne Bereicherung des Angebots bedeuten. Zunächst jedenfalls. Wie wir sehen, scheint sich im Markt Brawa zurückzuhalten, vielleicht sogar auch perspektivisch zurückzuziehen. Kiss hat ein Angebot, wirkt aus verschiedenen Gründen aber nicht mehr ganz so aktiv wie früher. Lenz stellt sich unter noch nicht recht überschaubarer Einbindung von Kiss neu auf. Der (in diesem Forum qua AGB nicht zu diskutierende) Hersteller M. ist durchaus marktpräsent und aktiv. Steiner ist noch ganz am Anfang. Brawa und MTH spielten auf dem Lok-Sektor eine eher kleine Rolle. MTH ist faktisch nicht mehr präsent. Mehrere Hersteller sind auf dem Spur 1 - Sektor tätig und konkurrieren auch dort.


    Schauen wir nur flüchtig auf die Ankündigungen: allein die große Schlepptender-Dampflok 44 ist aktuell von drei Herstellern angekündigt. Wir reden also nicht wie gewohnt von Doppelentwicklung, sondern von Dreifachentwicklung. Die 38er kommt bald von Lenz und ist in der jüngeren vergangenen Zeit bereits von zwei anderen Herstellern auf den Markt gebracht worden. Da frage ich mich, was der überschaubare Spur 0 - Markt in welcher Zeit aufnehmen kann. Und ich frage mich, welcher Anbieter mittelfristig noch dabeibleiben kann, selbst wenn er will. Und garstig nachgefragt: wer verdrängt wen?


    Aber schauen wir uns das alles erst einmal mit Optimismus an. Eine der guten Optionen wäre die Verbreiterung des Interesses an Spur 0 Modelleisenbahnen. Der Inhaber von Märklin (sorry) hat immerhin in der Wirtschaftspresse über eine Verbesserung seiner Umsätze berichten lassen ---


    Es grüßt Rainer


  • Hallo Michiel,
    Du bist vielleicht lustig, 700 km und 6 1/2 Stunden einfach zu fahren? Das ist kein guter Tipp.


    Ja, wirklich eine Schande, wie konnte Michiel das Treffen nicht an deinem Nabel der Welt stattfinden lassen, echt, wirklich unmöglich!1!!
    Du hättest ja auch das Wochenende über hinfahren können, vielleicht auch ein paar Tage an die Nordsee? Im Winter bläst einem der Wind mal den Kopf frei ...


    Ich freue mich auf Maarn, ist quasi vor der Haustür :thumbsup:


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo H3x,


    das habe ich nicht geschrieben, was Du mir unterstellst.


    Und Dein Tipp ist auch nicht viel besser, vielleicht hat man für diese Zeit schon andere Pläne.


    Und damit hat sich die Sache.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

  • Viel Bla-bla - und (kaum) keiner sieht die Supernova


    Einerseits freue ich mich ja über interessante Modelle, so sie denn noch zu Lebzeiten kommen, andererseits muss ich bei diesem Aufblähen des Angebots leider an eine Supernova denken.
    Also wieder herunterfahren, bauen und spielen. Ein Kollege verabschiedet sich hier immer so schön - es gibt viel ...


    Viele Grüße
    Günter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!