Bayerische Bahnhöfe in Ziegelbauweise

  • Im Rahmen des Projektes "Geiswang geht in Planung" hatte ich versprochen, Dir lieber Carsten ein paar Bilder Bayerischer Bahnhöfe in Ziegelbauweise einzustellen. Hier nun die ersten Bilder vom Bahnhof Ziemetshausen aus dem Archiv von Helmut Fuchs:






    :rolleyes:

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • ....... und hier kommt der nächste Teil der Bilder (Bahnhof Babenhausen und ein "Panorama" von Thannhausen aus der Sammlung von Siegfried Baum):




    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Hallo zusammen, anbei nun zwei Bilder vom Bahnhof Thannhausen von Helmut Fuchs:




    Es muss nicht immer preußisch sein ;)

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

  • Hallo.
    Die Bilder sind wirklich Klasse , ich mag diese Bauweise auch sehr gerne.Ich hoffe jemand setzt das Modell auch mal um.Würde mich auf einen Baubericht sehr freuen.


    Gruß Hein :thumbup:

  • Hallo,


    ist schon erstaunlich, wie sich die Bahnhöfe ähneln. Auch wenn Babenhausen und Thannhausen "gespiegelt" sind.


    Hier zum Vergleich mein Modell von Ottobeuren :



    Das Original:

    Mit herzlichen Spur-0 Grüßen


    Richard



  • Hallo Richard,


    das sich die Bahnhöfe so ähneln ist kein Zufall, sind doch alle nach den selben Standard-Plänen erstellt worden. Auch Ottobeuren gehört dazu. Die Varianten ergeben sich durch die örtlichen Gegebenheiten. So ist Thannhausen und auch Babenhausen eine gespiegelte Variante des Bahnhofs Ottobeuren. Größter optischer Unterschied ist, das der Ottobeurer Bahnhof verputz wurde. Diese Weisheiten sind nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern sind Ausführungen von Siegfried Baum. Von ihm habe ich auch ein Teil der Bilder. Siehe auch sein Buch "Schwäbische Eisenbahn, Die Verkehrsgeschichte der Lokalbahnen in Mittelschwaben, Verlag Wolgang Zimmer, Epstein im Taunus" von 1969. Hier und da noch bei Ebay oder Amazon zu bekommen.

    Herbert und Engelbert habe ich schon mal bzgl. der Pläne angesprochen. Ich "träume" davon, das der Thannhauser Bahnhof mal in Lasertechnik im Modell ensteht. Herrn Möller von MOEBO habe ich schon mal diesbezüglich angesprochen. Evtl. ist das auch ein Projekt für die Fa. Stangl. Werde versuchen, auf der Nürnberger Messe mal das Interesse abzufragen.


    Bei den Überlegungen von H0 (Bf. Fischach) auf 0 umzusteigen, ist der Bahnhof Thannhausen Toppvavorit bzgl. der Umsetzung im Modell. Auch der Gleisplan ist dem Ottobeurer sehr ähnlich ....... ;)


    Fischach und Wörishofen werden aber als Ausstellungsanlage "weiterleben", evtl. ja in 2013 wieder in Ottobeuren? Man wird sehen ......

    Gruß Thomas


    " Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden" Hermann Hesse

    Edited 3 times, last by Staudenfan ().

  • Hallo Thomas,


    bezüglich eines "Bausatzes" in Lasertechnik hätte ich evtl. eine Möglichkeit. Ein Vereinskollege hat vor kurzem einen Laser gekauft und ist gerade
    an seinen ersten Versuchen, die schon recht manierlich aussehen.


    Wenn er sich da mal eingearbeitet hat, wäre bestimmt ein Modell vom Thannhauser Bahnhof möglich.


    Bis evtl. zur nächsten Ausstellung bei uns.

    Mit herzlichen Spur-0 Grüßen


    Richard



Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!