Winkelpinzette für Schraubenkupplung

  • Hallo,


    ich habe eine ausreichend lange Edelstahlpinzette zusammen mit zwei Gummiplatten im Schraubstock geklemmt, dann zuerst den oberen Knick mit der Hand gebogen. 1x etwa 2cm umspannen und den gleichen Winkel zurück biegen. Fertig.


    Brauchbare Pinzetten gibt es zum Beispiel bei Ebay:
    https://ebay.us/vNFu42


    Viel Spaß beim Nachbau


    H3x

    Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.


    Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

  • Hallo,


    Ich kann mich den Ausführungen von H3x uneingeschränkt anschließen.
    Eine halbwegs sorgfältig gebogene (und ggf. leicht nachgeschliffenen) Pinzette ist von ihrer Funktion in keinster Weise von einer industriell gefertigten Kupplungspinzette zu unterscheiden. Hier lässt sich wirklich sinnvoll Geld sparen - für den Gegenwert einer (1) industriell gefertigten Kupplungspinzette kann man sich ettliche Kupplungspinzetten selbst anfertigen. Das mag der eine oder andere sicherlich nicht gerne hören..... aber es steht natürlich jedem frei sich ein "Industriemodell" zu beschaffen.


    Beste Grüße und schöne Feiertage

  • Trotzdem das Thema solange zurückliegt möchte ich mir den Hinweis erlauben das in diesem Strang in einem Beitrag ziemlich am Anfang auch Pinzetten unter dem Begriff "preiswert" gezeigt werden die mM nach in die falsche Richtung gebogen sind. Mit denen ist ein sinnvolles Kuppeln nicht mögiich. Eine solche Ausführung hat sich auch in unserern Verein reingeschlichen. :)



    lg Franz



    Moderation: Beiträge aus einem Uralt Thread, der parallel lief, verschoben. Hier das fragliche Bild

  • Hallo,


    darf ich mal nachfragen, in welche falsche Richtung die Pinzette gebogen sein soll?


    Wenn diese in einer S-Richtung von oben nach unten gebogen ist, woran macht man das als falsch an?


    Vielleicht hat man die nur in die falsche Hand oder in die falsche Richtung in die Hand :D8) genommen?


    Gerne wüßten wir was daran als falsch betrachtet wird. So eine allgemein als falsch angedachte Warnung ist sicher nicht sehr hilfreich.

    Grüße aus Regensburg


    Heinz ;)

    Edited 2 times, last by Heinz Becke ().

  • Hallo,


    unabhängig davon, dass dies der verkehrte thread ist - dieser stammt von 2012
    und gemeint ist wohl eher dieser,
    besteht meines Wissens nach durchaus die Möglichkeit, die so abgebildete Pinzette im Betrieb umzudrehen ... .


    Gruss
    Andreas

  • Die von Franz bemängelte Pinzette ist nicht quer, sondern senkrecht gekröpft, und damit für den eigentlichen Zweck nicht wirklich praktisch brauchbar. Darüber helfen böse Bemerkungen über ungeschickte Hände auch nicht hinweg. Ich würde Franz vorschlagen, ein Bild einzustellen, damit man sieht, wo das Problem liegt. Ich meinerseits komme mit einer stinknormalen Spitzpinzette ohne weiteres beim Kuppeln klar und brauche keine spezielle Kupplungspinzetten. Wenn ich aber welche bräuchte, würde ich mir laut Vorschlag hier weiter oben selber eine "normale" Pinzette zurechtbiegen, statt teuer eine spezielle einzukaufen. Wobei die mit den speziellen Enden durchaus eine kluge Variante ist für etwas unsicherere Hände. Just my 2 Pfennige...


    LG Zoltan

    LG Zoltan von der StEAG
    (Somestaler Eisenbahn-Aktiengesellschaft), BW Traktion Langkatzenhofen
    SzVVT (Szamosvölgyi Vaspálya Társaság), Hosszúmacskási Vontatási Telep
    Schaut bei meiner "echten" Dampflok 52.4984 vorbei!
    Und hier ist mein YouTube Kanal mit meinen (Bahn)filmen
    :)

  • Mea culpa, ja ich habe den falschen Beitragsstrang erwischt. Blöd gelaufen. Ich glaube aber das es keines Bildes bedarf. Legt die Pinzette so seitlich hin, das sie auf den Schmalseiten liegt. Wenn dann die Kröpfung auch aufliegt, also die ganze Länge wie im Beitrag 4, ist die Pinzette richtig gebogen. Und wenn sich die Pinzette nicht so auflegen lässt ist der Biegewinkel um 90 Grad verdreht.
    # Heinz Becke - im Beitrag 4 ist die richtig gebogene, im Beitrag 2 im Link aufrufbare, die falsch gebogene.
    # fredduck - Sie können auch Erbsen mit dem Messer essen, soll auch funktionieren wenn sie die Hand richtig drehen. :) Da wir beide Pinzetten haben darf ich wohl den Vergleich äußern und Kollege Zoltan freut sich auch nicht über diese Art von Pinzette.


    Lg Franz

  • u.a. Zapf Modell - ist meines Wissens nach das preiswerteste Modell


    http://www.zapf-modell.de/shop…_info.php?products_id=525


    Gruss
    Andreas

    Wobei man allerdings feststellen muss dass es sich bei der Pinzette auf dem Beispielbild mit dem Wagen um eine völlig andere Pinzette handelt als auf dem großen Bild. Das sind zwei unterschiedliche Werkzeuge. Interessant wäre es welche von beiden man bei einer Bestellung geliefert bekommt.


    Entschuldigung. Optische Täuschung

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

    Edited once, last by hk-80 ().

  • Hallo Franz,


    ich persönlich sehen keinen Unterschied zwischen den beiden Kupplungspinzetten (vom Pin mal abgesehen).
    Auch die Pinzette von Zapf liegt wie von Dir so schön beschrieben auf der schmalen Seite auf. Sieht man auf dem Bild auch ganz gut. :whistling:
    Und das Wichtigste, sie funktioniert im Einsatz auch ganz ordentlich, jedenfalls bei mir ;)


    Einen schönen 4. Advent
    Tobias

    Gruß Tobias


    DR Ost - Epoche III (mit Überschneidungen zur Epoche IV)

  • ...die mM nach in die falsche Richtung gebogen sind.


    OL Modus ein: Auch ich - wie einige andere - haben den Beschrieb so verstanden, dass die "falsche" Biegung in die entgegengesetzte Richtung, also um 180 Grad erfolgt sei. Hättest Du gleich im ersten Beitrag "90 Grad" geschrieben, wäre der Sachverhalt eindeutig gewesen. ;)

  • Hallo Franz,


    danke für Deinen Hinweis, aber mirfehlt irgendwie die Vorstellungskraft, wie die Pinzette, vor der Du warnst, aussehen soll ;(8|?(?(?(


    ...Da wir beide Pinzetten haben darf ich wohl den Vergleich äußern und Kollege Zoltan freut sich auch nicht über diese Art von Pinzette.


    Da Du beide besitzt: Kannst Du nicht einfach mal ein Bild einstellen?


    Danke!!!



    Freundlicher Gruß
    EsPe

    Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).


    Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
    (frei nach Blaukäfer)

  • Hallo Hubsi,


    ich verstehe deinen Punkt. Aber es handelt sich bei beiden Bildern um die gleiche Bauform mit der Kröpfung in der gleichen Achse (anders ergäbe es in der Tat keinen Sinn).
    Beim größeren Bild handelt es sich sozusagen um eine "optische Täuschung" (siehe Penrose-Treppe). Ich wäre auch beinahe darauf reingefallen. Mach das Bild mal größer und verfolge ganz genau den Verlauf der Spitzen.
    Also, alles gut!


    Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen.


    Weihnachtliche Grüße
    Stefan

  • Hallo Stefan


    stimmt. Dazu muss man das Bild aber richtig groß zoomen. Dann erkennt man dass es sich tatsächlich um eine sogenannte Kupplungspinzette handelt. Also alle gut ! Besser kann man selbst auch keine zurecht biegen. 8)

    Mit freundlichen Grüßen
    Hubsi (Hubertus)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!